Registrieren Login
What's new » Dating & Lifestyle » NEU.DE Wissen | Der Boom der ‘PickUp’-Literatur

NEU.DE Wissen | Der Boom der ‘PickUp’-Literatur

Ich habe ein gesundes Misstrauen gegen jede Art von Sekte und Geheimzirkel. Zu erkennen sind so obskure Gruppierungen meist an einer selbsterfundenen Geheimsprache, das findet man bei Scientology genauso wie bei eingefleischten Karnevalisten ;). Immer sektenartiger erscheint mir wegen ihres Geheim-Kauderwelschs inzwischen auch die sogenannte ‘Seduction Community’, also die große Aufbruchsbewegung aus den USA, die den Männern wieder das Flirten und Verführen beibringt.

Nun habe ich selber ein Buch geschrieben, ‘Sex nach sechs Stunden‘, das zur PickUp-Literatur gehört, also zu jener Art von Ratgeberbüchern, die auf den Methoden und Erfahrungen der Seduction Community beruhen. Ich müsste also mit dem Fachchinesisch halbwegs vertraut sein. Trotzdem schlackern mir manchmal die Ohren, wenn ich den gequirlten englisch-deutschen Wortkäse, der inzwischen in der deutschen PickUp-Szene gesprochen und geschrieben wird, höre und lese. Und ich frage mich schon, ob das eigentlich noch was mit Verführung, Sex, Liebe und Emotionen zu tun hat, oder nur noch mit bürokratischer Wortverhunzerei. Leute, habt ihr eigentlich noch was mit Frauen am Hut? Seid ihr noch dran am Weibe? Wisst ihr noch, wie Verführen geht? Oder geht es nur noch um die Erfindung neuer Worthülsen?

Als Beispiel ein paar Zitate aus einer Rezension eines – wieder mal neuen – PickUp-Ratgebers auf amazon:

„Seine Kern-Technik (die des Autors) ist etwas für die Comfort-Phase (nach dem Emotional Progression Modell, vergleichbar mit anderen Theorien). Eins jedoch sollte der Leser vorher wissen: Ohne dass ich stur auf einer Struktur bestehen würde, aber Comfort kommt meistens nach Attraction und Qualification. Diese Phasen sind vorhanden und beschrieben, aber für einen Anfänger so viel zu knapp und schlicht falsch. Beispiel: „Lassen Sie die Frau Sie ansprechen!“ (nach intensivem Augenflirt). Jeder, der als PUA nicht über Monster-State oder 2.05 Metern Körpergröße verfügt, weiß dass von 100 (attraktiven!) Frauen max. 1 freiwillig einen Mann ansprechen würde. Das hab ich in 800 eigenen Sets und locker 3000 von befreundeteten PUAs nie anders erlebt …“

Oder:

„Einer evtl. Freundin des Targets kurz vor dem Pull unmissverständlich klarzumachen, dass sie nicht länger dabei ist, damit man das Target für sich hat, ist – sorry – völliger Bullshit. Sogar wenn man auf freundlichste Art und Weise Freundinnen und sonstige Obstacles mitbeschäftigt hat, kennt jeder aus leidvoller Erfahrungen die bösartigsten Cockblocks kurz vor Abschluss des Deals. Die sind grad bei 2er Sets sehr häufig (Zitat „Wir passen aufeinander auf!“). Klar – wenn die Freundin der anderen schnellen Sex gönnt, nicht neidisch ist oder das Target sich so attracted fühlt, dass sie über alle sozialen Konventionen und Forderungen ihrer Freundinnen springt, geht das. Hier soll mal jeder aktive PUA drüber nachdenken, wie oft er das erlebt hat.“

Stimmt das nun alles, was der Rezensent schreibt, oder nicht? Keine Ahnung, denn mit so einem Kauderwelsch möchte ich mich gar nicht näher beschäftigen.

Leider ist dies nur ein zufälliges, willkürliches Beispiel von vielen, und es ist auch nicht alleine auf dem Mist des Rezensenten gewachsen. Denn er und viele andere orientieren sich am verquasten Schreibstil der Autoren solcher Bücher.

Darum, wenn Sie sich für PickUp interessieren, möchte ich Ihnen heute zwei gute Bücher zu diesem Thema ans Herz legen, die weitgehend kauderwelschfrei sind, stattdessen bewegend, impulsgebend, und aus dem echten Leben gegriffen. Und die übrigens für Frauen wie Männer gleichermaßen erhellend sind:

‘Lob des Sexismus’ von Lodovico Satana, und
‘Sex nach sechs Stunden’ von, na wem schon?, mir selbst.

Mehr Geheimtipps

Website des Autors
Bücher

3 Kommentare

  • […] Nun habe ich selber ein Buch geschrieben, ‘Sex nach sechs Stunden‘, das zur PickUp-Literatur gehört, also zu jener Art von Ratgeberbüchern, die auf den Methoden und Erfahrungen der Seduction Community beruhen. Ich müsste also mit dem Fachchinesisch halbwegs vertraut sein. mehr… […]

  • Mein lieber Armin… was genau ist dein Problem?
    Stört es dich vielleicht das in der Physik eine Fachsprache herrscht? Oder in der Technik? Es macht die Kommunikation zum Thema einfacher und für Fortgeschrittene ist das was du “Fachchinesisch” nennst, die gängige Art sich schnell zu verständigen. PickUp ist immernoch ein Modell. Und ein Modell benötigt nunmal Kunstwörter damit jeder versteht was gemeint ist. Sollte es Dir hier um sowas wie Natürlichkeit oder Authentizität gehen (was aus deinem Post leider nicht hervorgeht), dann lass dir gesagt sein: Auch authentische Physiker brauchen ihre Fachsprache ;)

    Wenn du Fragen hast, gerne an meine eMail-Adresse.
    Alles Liebe
    Tobias

  • Es ist eben eine Fachsprache, die wie jede Fachsprache der verkürzten und präziseren Kommunikation dient.

    Im ersten Beispiel stellt er da, dass der Autor die Vertrauensphase behandelt, nach seiner Meinung aber vor dieser erst sexuelle Anziehung aufgebaut werden soll und Gründe neben dem Aussehen erforscht werden sollen, aufgrund derer die beiden zueinander passen. Das werde aber in dem Buch zu kurz abgefasst und zu sehr darauf vertraut, dass die Frau selbst dafür sorgt, dass man in eine Phase kommen kann, in der dann Vertrauen aufgebaut wird. Er vermutet weitergehend, dass die Frau nur dann selbst die Initiative ergreifen wird, wenn man ganz besonders attraktive Eigenschaften ausweist, etwa indem man sehr groß ist oder aber so gut drauf ist, dass sie hierdurch angezogen wird. Verfüge man hingegen nicht über diese Eigenschaften, dann würde lediglich eine von 100 Frauen den Mann ansprechen.

    In dem zweiten Beispiel geht es um den Umgang mit Freundinnen der Erwählten. Der Verfasser befürchtet, dass diese seine Bemühungen mit der erwählten alleine zu sein behindern wird, wenn er die andere zu deutlich verabschiedet und befürchtet, dass dies auch bei einer vorherigen Einbeziehung nicht vermieden werden kann, weil gerade Frauen dazu neigen die andere nicht alleine zu lassen. Damit sich die Frau über diesen Schutz der Freundin hinwegsetzt müsse diese sich schon ganz besonders sexuell zu ihm hingezogen fühlen, damit sie sich über die hier für Frauen geltenden Regeln hinwegsetzt.

Sag uns deine Meinung


Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

New title

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte

Aktuelle Videos

© 2014 Redaktion: NEU.DE GmbH