Registrieren Login
What's new » Dating & Lifestyle » NEU.DE Wissen | Hormone

NEU.DE Wissen | Hormone

Hormone beeinflussen unser Liebesleben stärker als wir ahnen. Von der „Liebe auf den ersten Blick“ bis hin zum Trennungsschmerz: immer spielen auch die körpereigenen Biologiecocktails und Botenstoffe eine bedeutende Rolle. Manchmal eine so große, dass sie über Liebesschmerz und Liebesglück fast im Alleingang entscheiden.

Dopamin: Körpereigenes „Glückshormon“, das in hohen Dosen rauschhafte Glückszustände hervorrufen kann. Der Grund für diese Hormonausschüttung kann ganz unterschiedlich sein: Ein toller beruflicher Erfolg, Drogen, ein Gewinn im Lotto, oder eben: Verliebtheit, Liebe, Sex. Bei all diesen Vorgängen steht das Dopamin in Wechselwirkung mit weiteren körpereigenen Hormonen und Botenstoffen, die je nach Auslöser des Glücksmoments aus ganz unterschiedlichen Quellen kommen können.

Serotonin: Ein mit dem Dopamin verwandtes Hormon, das ebenfalls Glücksgefühle verursacht bzw. den Dopamin-Ausstoß ankurbelt. Untersuchungen zeigten: Im Körper frisch Verliebter sinkt der Serotonin-Wert dramatisch ab und ähnelt damit dem Profil, das man auch von Patienten mit neurotischen Zwangshandlungen kennt. Woher kommt dann aber das Glücksgefühl der Verliebten? Es kommt aus dem Wechselbad der Gefühle, denn sobald man den geliebten und begehrten „Schatz“ wiedersieht, schießen der Serotonin- und Dopaminwert dramatisch in die Höhe, weit über das übliche Maß. Eine verliebte Person ist also sozusagen auf „Entzug“, immer auf der Suche nach ihrer „Droge“, dem Menschen, in den sie sich „verknallt“ hat. Sex verschärft die Situation noch, denn auch dabei werden die Glückshormone in Masse ausgeschüttet. Der Entzug wird dann umso schlimmer.

Oxytocin: Während Verliebte vom Wechselspiel des Serotonin mit dem Dopamin gebeutelt werden, befinden sich Liebende schon in ruhigeren Bahnen. Denn das ewige Auf und Ab würde der Körper nach einer Weile nicht mehr aushalten. Darum kommt nun ein Hormon ins Spiel, das die bisher flatterhafte, unruhige und nervöse Liebe auf gesunde Beine stellt. Das Oxytocin. Wissenschaftler haben es als das wichtigste Bindungshormon zwischen Menschen identifiziert: Schon durch das Saugen eines Babys an der Brust der Mutter wird bei beiden die Oxytocin-Ausschüttung angekurbelt. Dies führt bei der Frau zu einem schnelleren Milchfluss und erzeugt beim Kind wohlige und lustvolle Gefühle. Dieser angenehme Wirkkreislauf sorgt für eine stärkere emotionale Bindung von Mutter und Kind. Die Sexualwissenschaft weiß, dass ein ähnlicher Effekt der Zufriedenheit und Bindung, ausgelöst durch Oxytocin, auch kurz nach dem Orgasmus von Mann und Frau auftritt und so die sexuelle Vereinigung sozusagen emotional aufwertet.

Nach einiger Zeit entwickelt das Spiel des Oxytocin sogar eine Eigendynamik: Partner erleben bereits durch einfachen Körperkontakt – eine Umarmung, eine Berührung – einen Oxytocin-Ausstoß. Nicht so wuchtig wie bei einem Orgasmus, aber immerhin. Berührungen, die gepflegt werden, und körperliche Nähe sind deshalb auch ein wesentliches Fundament für eine Beziehung, die etwas länger dauert als ein paar Stunden oder heftige Monate.

Mehr zu allen Themen rund um Flirt, Verliebtheit, Liebe, Romantik, Eifersucht, Sex, Hormone usw. im kleinen Flirt Tutorial.

Ein Kommentar

  • [...] via neu.de Wissen | Hormone [...]

Sag uns deine Meinung


Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

New title

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte

Aktuelle Videos

© 2014 Redaktion: NEU.DE GmbH