Registrieren Login

Stylische JACQUES LEMANS Uhren zu gewinnen

KEINE ZWEITE CHANCE FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK! Jacques Lemans Uhren zu gewinnen Mit JACQUES LEMANS kommen Sie auf jeden Fall pünktlich und stylish zum ersten Date. Mit der klassischen und sportlichen „PORTO“ von JACQUES LEMANS fällt der erste Eindruck garantiert positiv aus. Wer kennt nicht dieses Gefühl, die Aufregung, den Wunsch, beim Gegenüber Eindruck zu hinterlassen? Beim Anlegen dieser Uhr werden Sie merken: Egal was kommt, Sie sind gewappnet. Die „PORTO“, ist eine Uhr von JACQUES LEMANS, die in Erinnerung bleibt  – genauso wie ihr Träger oder ihre Trägerin. Individuell, klassisch, sportlich, das sind nur einige Charaktereigenschaften dieser außergewöhnlichen Uhr, die Ihren ersten Auftritt perfekt machen. Machen Sie mit und gewinnen Sie mit NEU.DE für sich und Ihre Begleitung zwei dieser angesagten Uhren von JACQUES LEMANS und eine exklusive Einladung auf die internationale Uhrenmesse INHORGENTA am 21.2.2015 in München. Wie können Sie teilnehmen? Ganz einfach: Verraten Sie uns Ihre Antwort auf die Gewinnfrage über unser Kommentarfeld unter diesem Artikel. Gewinnfrage: Wie lange würden Sie auf Ihr Date am vereinbarten Treffpunkt warten – und welche Ausrede würden Sie für eine Verspätung akzeptieren? Teilnahmeschluss ist der 12. Februar 2015. Sie wollen auch in anderen Situationen glänzen, zum Beispiel beim Bewerbungsgespräch oder auf einer Abendveranstaltung? Dann besuchen Sie den JACQUES LEMANS Online Shop. Hier finden sie auf jeden Fall die richtige Uhr für jeden Anlass. Denn nicht vergessen: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Jacques Lemans Online Shop    Zu den Teilnahmebedingungen

315 Kommentare

  • Ich würde die üblichen 15 Minuten warten.
    Ausreden akzeptiere ich keine.

  • Mein Schatz rief mich an und bat mich, noch etwa 10 Minuten auf ihn zu warten, da er noch eine Überraschung für mich hätte und es noch abholen müsste. In der Hoffnung, ich bekomme als Überraschung eine Jacques Lemans Uhr geschenkt, tat ich ihm den Gefallen. Mein Schatz weiß nämlich, dass ich die Lemans Uhren liebe und ihn natürlich auch.
    Gaby

  • Maximal eine halbe Stunde im Sommer, im Winter bis zu 1 Stunde. Als Entschuldigung würde bei mir gelten: Verkehrsstau, Parkplatzsuche, das Auto ist schlecht angesprungen. Ein Anruf sollte aber immer möglich sein.

  • Ich warte 15 Minuten bis 30 Minuten und mache es mir bei einem Kaffee und Zeitung gemütlich. Als Ausrede würde ich gelten lassen: Stau, Auto ging kaputt, die öffentlichen Verkehrsmittel hatten Verspätung oder ähnliches, worauf man keinen Einfluss hat, was aber leider auch mal vorkommen kann.

  • Ich würde max. ca. 30 Minuten warten. Als Ausrede würde ich gelten lassen: Probleme mit dem Auto, Stau oder Glatteis, schlecht geräumte Straßen, gerade jetzt im Winter. Aber es wäre anständig, rechtzeitig anzurufen, da heutzutage jeder Festnetz oder Handy hat.

  • eine Viertelstunde

  • 30 Minuten sind für mich vertretbar. Ich selber versuche immer pünktlich zu sein, aber leider passieren im Leben manchmal unvorhersehbare Dinge wie z. B. in den falschen Zug gestiegen…

  • Also ich finde ja Pünktlichkeit ist ein Form von Höflichkeit und ich bin persönlich immer lieber etwas früher da. Ich hasse Unpünktlichkeit. Mehr als eine Viertelstunde geht gar nicht. Ich würde höchstens Stau (wenns ehrlich ist) oder z.B. verspätetete Verkehrsmittel

  • Max. 1 Std – Ausrede: ist mir egal möchte ich gar nicht hören, denn wenn er dann noch zum Date kommt, braucht er sich keine Ausrede einfallen lassen. Man miss sich doch nicht immer rechtfertigen 😉

  • 30 Minuten,

    Schwerer Überfall, bei dem das Handy geklaut wurde
    oder Autounfall und man hatte an der Stelle kein Netz.

    Ansonsten kann man sich auch melden

  • eine viertel Stunde bis dreißig Minuten, Bus verpasst, Schlüssel verlegt etc würde alles klar gehen, da ich von ehrlichen Menschen ausgehe und die verchecken nunmal das ein oder andere. Alles was zu wild klingt, stimmt wahrscheinlich dann trotzdem..hahhaa

  • Es kommt doch immer auf die Situation an wie wichtig dir das treffen ist aber ne gute viertel Stunde würde ich schon warten und dann mit welcher Begründung sie zu spät kommt und ob sie dann gut genug für ne endschuldigung ist!!!

  • ich würde bis zu 30 min warten und als Ausrede würde ich gelten lassen, wenn jemand in der Familie krank geworden ist oder einen Unfall hatte

  • Es kommt ganz darauf an,auf wen ich warte,aber nach 15min wird man schon quengelig!1 Stunde ist schon Schmerzgrenze,wenn man Probleme mit dem Auto oder Verkehr hatte.Das Warten letzten Montag mit dem Kleinen bei der Frühförderung war hart-2 1/2 Stunden,die letzte halbe sogar draussen,aber die Tochter hatte ihren Untersuchungstermin im Krankenhaus vor der Entbindung ca.am 2.3. und der Arzt mußte 2mal zum Kaiserschnitt,das ist natürlich äußerst akzeptabel!Unentschuldbar ist,wenn man sich garnicht entschuldigt-sowas gibt es ja leider auch,bei denen das normal ist!Und in der Nacht draußen warten ist viel schlimmer,mußte ich leider auch schon mal,nach einem Konzert,weil man dort nicht mehr weg kam,mit 2 Töchtern stundenlang!LG Steffi

  • Ich würde ungefähr eine Stunde warten. Und als Entschuldiung würde ich alles akzeptieren, was der Wahrheit entspricht! Ist eigentlich egal was. Ob Unfall oder Durchfall…hauptsache ehrlich.

  • Eine Stunde und jede Art von Verkehrsproblemen würde ich akzeptieren!

  • ne Stunde und ich würde Stau o.ä akzeptieren

  • 30min würde ich warten. Begründung muss er sich einfallen lassen 😀

  • 30 Min. Schatz ich wollte dir noch was Schönes kaufen, um dir meine Liebe zu zeigen,und das hat länger gedauert als erwartet

  • Pünktlichkeit ist mir sehr wichtig, steht es doch für Zuverlässigkeit!
    Warten würde ich ca. 30 Minuten. Einer richtigen Ausrede bedarf es nicht; einfach die Wahrheit sagen! Ich würde dann schon merken, ob es stimmt und dann wäre es auch okay, solange es nicht ständig passiert.

  • Das akademische Viertel und noch ein paar Minuten drauf, ansonsten hat heutzutage jeder ein Handy, das man bei Verspätungen durchaus benutzen darf.

  • Eine Stunde würde ich schon warten……es kann ja wirklich mal was unerwartetes dazwischen kommen!

    Als Ausrede würde ich gelten lassen, das die Bahn Verspätung hatte……oder das was wichtiges zu Hause vergessen wurde und noch mal zurück musste 🙂

  • ich würde den ganzen abend warten …
    handy besitze ich nicht, also könnte ich auch nicht nachfragen
    da ich immer ein buch dabei habe, würde ich derweil lesen – mich aber schon immer mal fragen, was da los ist
    ausreden! sind immer lügen und diese würde ich gar nicht akzeptieren, denn das ist ein vertrauensbruch
    allerdings kann immer mal was passieren, dazwischenkommen und dann kann man die wahrheit sagen.

  • Also ich würde so 30 Minuten warten.
    Als ausrede würde ich vielleicht akzeptieren ,da sie mir sagt das sie noch auf das Kindermädchen warten musste.

  • 30 Minuten und als Ausrede gilt viel. Als Ausrede dafür nicht Bescheid gesagt zu haben muss allerdings das Handy kaputt sein…

  • Beim ersten Date würde ich ca. eine Stunde warten, wenn keine Telefonnummern ausgetauscht wurden. Ansonsten lediglich 15 min. Als Ausrede würde ich vieles gelten lassen, solange es nicht mit der „Wichtigkeit des 1. Dates“ kollidiert. Ein einfaches „hab verschlafen“ oder „bin nicht so pünktlich“ würde ich nicht akzeptieren.

  • akzeptabel sind für mich max. 30 Minuten 😉

  • NIEMALS länger warten als 15 Minuten – und dann muss er schon wirklich Extraklasse sein! Ich brauche mich nicht zu entschuldigen – ich komme nie zu spät.

  • 20 Minten und keine Minute länger…. 🙂

  • Ich würde 15 Minuten bis zu einer halben Stunde warten und wenn es ein wirklich toller Typ ist akzeptiere ich gern jede Ausrede 😉

  • Kommt drauf an. Wenn ich keine SMS oder Anruf bekomme sicherlich nicht länger als 30 Minuten, dann würde ich davon ausgehen, dass ich versetzt wurde. Wenn es legitime Probleme gibt, wie z.B. S-Bahn/ U-Bahn ist ausgefallen, wäre ich schon nachsichtig. Bin selbst nicht der pünktlichste Mensch.

  • etwa 30 Minuten, die Ausrede sollte schon schlüssig sein

  • das kommt ja ganz drauf an. Ich würde für eine bestimmte Peson schon sehr, sehr lange warten. Dabei wäre mir die Ausrede egal, solange sie nur irgendwann ankommt

  • In meinen Augen gibt es ein puffer der Gedult und dieser ist bei jedem Menschen anders.
    Letzendlich kommt es ja auch darauf an wie gut die begründung ist, warum, wieso, weshalb.
    Sollte es schief gehen besteht die Option auf ein zweites Date, wo ich dann klar Ansage;Wo, was, wie wann.

  • Ich hasse Unpüntklichkeit ^^ Gewartet wird nur, wenn Bescheid gegeben wird, warum und wie lange ich warten muss 😉

  • Ich würde eine halbe Stunde warten

  • Ich würde 20 Minuten warten und als Ausrede würde ich wirklich nur schlüssige Sachen, wie Autounfall, Krankheit in Familie oder ähnliches akzeptieren. 😉

  • 15 Minuten bei Verkehrsprobleme (aber man sollte anrufen)

    ich hasse unpünklichkeit

  • Da ich selber immer überpünktlich bin, und dieses als Respekt meinem Gegenüber ansehe, würde ich sicherlich nicht lange warten, da ich dieser person dann anscheinend nicht wichtig genug bin.

  • Bis zu 1 Stunde. Ich will mich nicht mit dir treffen.

  • Ich warte 15 Minuten – innerhalb dieser Zeit braucht es bei mir keine Entschuldigung!

  • 20 min, ausreden braucht er nicht weil ich selber oft unpünktlich bin!

  • 20 Minuten (höchstens)…mit der Familie kann immer mal was sein.

  • Ich glaube wenn ich wirklich verliebt wäre, würde ich eine halbe Ewigkeit warten, aber auf jedenfall 1000x auf sein Handy anrufen oder sms schicken. Und glauben würde ich ihn erstmal vieles, er ist ja schließlich dann auch gekommen 🙂
    Aber beim 2. mal würde es nicht mehr so aussehen!!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • 10 Minuten, ich hasse Unpünklichkeit.
    Die Ausrede muss der Wahrheit entsprechen, dann würde ich sie auch akzeptieren.

  • Huhuu,
    also ich würde schon etwas warten…kommt wohl auf meine Vorfreude/ Laune an und was ein Typ das wohl ist 😉
    Wenn er ein Knaller Kerl ist,
    warte ich wohl ca. 30-45 Minuten….. Ansonsten nicht länger als 20 würde ich sagen.

    Ich habe das schon mal erlebt vor Jahren, allerdings war auch da schon mit dem Jungen zusammen…. Habe 1 1/2 Stunden (!!!)gewartet und das im strömenden Regen und starker Kälte….. Er war in Zwischenzeit bei meiner „besten“ Freundin….unfassbar!
    Naja, die Uhr würde mir wenigstens helfen immer pünktlich zu sein….oder aber für meinen Schatz- der Gott sei Dank anders ist wie mein erster Freund 😉

    Ach ja, ein Unfall oder Todesfall wäre die beste Erklärung/ „Ausrede“

    Danke für die wunderbare Chance!

    Lg

  • Also ohne vorherigen Anruf max. 15 min. Ich denke man kann mal zu spät kommen, es sollte aber schon einen guten Grund für die Verspätung geben. Nach einem Anruf bin ich auch gerne bereit länger zu warten 😉

  • Niemals länger als die „akademische Viertelstunde“. Unpünktlichkeit ist für mich ein NO-GO. Auch mit Ausrede wäre ich *zickig*.

  • Selbstverständlich ist in jedem Fall telefonische Erreichbarkeit, wenn es später
    werden sollte ist eine Information innerhalb 15 Minuten erfolgen!. Danach kann
    der Termin auch bis zu 1 Stunde verschoben werden, denn bei einem ersten
    Dating sollte man in jedem Fall mindestens 3 Stunden Zeit einplanen!!!

  • Ich warte immer sehr lange… vor allem, wenn ich weiss oder glaube, dass die Person immer pünktlich ist und auf jeden Fall absagen würde. 1,5 Stunden warte ich… dann geh ich traurig nach Hause 😉

  • 5 Minuten, dann wäre ich weg! Ich hasse Unpünktlichkeit, Ausreden gibt es nicht.

  • Ich würde eine halbe Stunde warten und oder anrufen und fragen was los ist. Ich habe gelernt das Ehrlichkeit sich immer auszahlt. Nicht immer sofort aber immer irgendwann. Akzeptieren würde ich die Wahrheit. Wie das Sprichwort schon sagt „Lügen haben kurze Beine. Alles kommt irgendwann ans Licht. Offenheit und Ehrlichkeit ist die Basis für alle Beziehungen aller Art. Manchmal tut die Wahrheit weh aber besser ein kurzer heftiger Schmerz als ein langanhaltendes Jucken.

    Ehrliche Grüsse

    Jan

  • Maximal eine halbe Stunde im Winter im Sommer 1 maximal 1 1/2 wenn es ein wichtiger Termin wäre. Ausreden nur eine entschuldige es war schlimmer Verkehr oder Stau das meiste andere kann man verschieben oder man ruft vorher nochmal an

  • genau 31 min. 🙂

  • Pünktlichkeit ist mir generell sehr wichtig, weil ich es absolut inakzeptabel finde, wenn jemand meine knappe Zeit verschwendet. Auch ich selbst bin lieber fünf Minuten zu früh als eine Minute zu spät dran.
    Der Grund für die Verspätung spielt eigentlich keine Rolle. Wichtig ist nur, dass er mich anruft, sobald er weiß, dass er sich verspäten wird. Ansonsten würde ich nach zehn Minuten gehen.

  • wenn sie mir wichtig ist bis zu einer Stunde bei Sonnenschein, wenn es kalt ist und der Wind fegt maximal eine halbe Stunde.
    Ausreden und Lügen kann ich gar nicht leiden, akzeptieren würde ich, wenn sie sagt, es hat solange gedauert, weil sie sich für mich hübsch gemacht hat und das Ergebnis strahlend schön vor mir steht und mich anlächelt, ein Kuss kann auch helfen, zu verzeihen : )

  • Ich habe mich verspätet weil ich im Bus eine hübsche junge Frau aufgefangen habe, als der Busfahrer so scharf bremste, und zum Dank hat sie mich auf ein Eis im Cafe eingeladen, Sorry…

  • Kommt darauf an, wer es ist. Sehr lange auf den Richtigen 🙂

  • Hallo zusammen.
    Die akademische viertelstunde ist immer drin und ich würde sie sorgar auf
    30 min. verlängern.
    Es gibt bestimmte eine plausible Erklärung für eine Verspätung und aus meiner Sichte, sollte man es nicht so eng sehen.
    Vielleicht loht es sich zu warten!!!

    LG

  • Ich würde 30 Minuten akzeptieren, falls er im Stau steht.
    Ansonsten ist die „Ausrede“ egal – hauptsache ich merke danach, dass er sich ins Zeug legt 😉

  • Also ich würde maximal eine halbe Stunde warten und als Ausrede nur gelten lassen dass er so lange gebraucht hat mir die richtigen Blumen mitzubringen^^

  • 30 min./alle mögliche beim ersten mal

  • max 30Minuten würde ich warten, wenn auch angenervt.
    Als Ausrede würde ich eine defekte Uhr bzw. falsche Uhrzeitanzeige, Stau und Notwendigkeit des vorher noch Tankens (da oft selbst der Fall) anerkennen.
    Manchmal lohnt sich das Warten ja, weil man bis dahin noch viel Sehen und Erleben kann..

  • 15 – 20 Minuten sind, ok, wobei man ja anrufen kann, es denn der Akku ist leer…

  • auf die 15 akademischen minuten es kann jamal passieren das man im stau steht oder was dazwischen kommt

  • wenn es die richtige ist?

    ein leben lang

    lieben gruss.horst.

  • kommt drauf an, für wen und warum.
    Wenn ich 30 Minuten warte und mein Date tut so, als wäre nichts, wäre der Abend eh gelaufen 😉 Wenn ich aber angerufen werde und ich keine Gleichgültigkeit höre warte ich gerne. Ansonsten 15 Minuten 😉

  • Für jemand ganz Besonderes würde ich sogar mehrere Stunden warten, als Ausrede müsste sie dann aber schon glaubhaft versichern, dass sie sich nur wegen mir so lange gestylt hätte ……….

  • 30 Minuten würde ich maximal warten. Probleme mit dem Auto oder Stau würde ich als Ausrede akzeptieren.

  • 15 Minuten, bin überpünktlich

  • Bis 15min. Verspätung – brauche keine Ausrede.
    Ab 15min. sollte eine Kontaktaufnahme erfolgen.
    Ab 30min sollte die Ausrede glaubhaft sein.

  • Maximal 15 Minuten – eine Verspätung beim 1. Date geht gar nicht. Ausreden würde ich nicht gelten lassen. Entweder er sagt mir klipp und klar was Sache ist, oder es wäre gelaufen.

  • Würde bis zu einer Stunde warten und als Ausrede eine Strassensperre wegen einen Unfall würde ich akzeptieren.

  • Ohne irgendeine Zwischeninfo würde ich das akademische viertel noch abwarten, aber spätestens nach 20 min. wieder gehen.
    Anders sieht es aus, wenn man am warten ist und im telefonischen oder schriftlichen Kontakt steht. Da würde ich auch länger warten….als Ausrede gilt auch immer Stau, Autopanne…

  • Ich würde eine halbe Stunde warten,wenn was besonderes z.b.Unfall,Stau,krank kann man sich über das Handy verständigen und einen anderen Termin vereinbaren ansonsten bin Ich für Püncktlichkeit.Gruß Alexander!

  • 20 Minuten! „Ich musste mein Outfit für dich nochmal wechseln!“ würde ich akzeptieren 😀

  • Ich denke mal eine Stunde.Als Entschuldigung würde ich gelten lassen: Problem mit Auto oder Zugverspätung, aber auch Notf#lle in der Familie.

  • Eine Stunde

  • Ich finde bei Verspätung Bescheid geben und bei mir wäre nach 20 Minuten die schmerzgrenz erreicht egal bei welcher Ausrede.

  • ich würde 1 stunde warten und als ausrede nur die wahrheit hören wollen

  • Allerhöchstens 1 Stunde, aber dann muss schon eine gute Ausrede kommen wie:
    Mein Auto ist nicht angesprungen oder Jemand hat mich eingeparkt oder
    Mein Chef hat mich nicht von der Arbeit weggelassen

  • Ich würde gar nicht warten beim ersten Date. Im Zeitalter der Mobiltelefonie definitiv nicht. Egal warum. Ein Anruf, oder Mail geht immer, um bescheid zu geben wenn etwas ist. Auch wenn in der Familie etwas passiert ist. Also zumindest bin ich so erzogen.

  • wenn nach 20 Minuten Verspätung keine Entschuldigungs SMS oder Anruf käme, bin ich weg.

    Eine zweite Chance wäre höchst unwahrscheinlich….

  • Maximal 20 Minuten, es sei denn meine Verabredung hat sich telefonisch gemeldet, dass es etwas später wird. Als Entschuldigung kämen verschiedene Sachen in Frage. Zum Beispiel Stau, Bahn ist zu spät gekommen, länger arbeiten…

  • 20 Minuten – der Verkehr als Ausrede ist ok.

  • Ich würde 15 Minuten Verspätung akzeptieren mit der Ausrede „Ich musste noch die Welt retten.“ Muss nicht stimmen aber darüber muss ich lachen und das zeigt ihn direkt von seiner humorvollen Seite. Natürlich ist die Parkplatzsuche auch ein guter Grund.

  • Ich würde nicht länger als 30 Minuten warten, und dann nur mit einem sehr guten Grund z.B. bei Stau oder einer Autopanne.

  • maximal eine halbe Stunde, wobei im Zeitalter des Handys würde ich eine SMS erwarten und wenn die Ausrede glaubhaft ist, würde ich auch länger warten, Stau oder aufgehalten werden, kann jedem passieren, aber Anruf oder SMS muss sein, sonst bin ich in einer halben Stunde weg

  • Etwa 30 Minuten würde ich bei einer glaubhaften Entschuldigung akzeptieren.

  • Ich würde vermutlich ungefähr 20 Minuten warten, wenn ich keine Benachrichtigung erhalte. Wenn sich jemand meldet und mich informiert, bin ich auch bereit länger zu warten. Jede ehrliche Begründung für die Verspätung wird akzeptiert.

    Und jetzt drücke ich mir die Daumen. 🙂

    Gruß ausm Rheinland!

    Nadine

  • Ich würde etwa eine halbe Stunde warten und dann kurz per Handy nachfragen, ob was passiert ist. Ansonsten würde ich jede Ausrede akzeptieren, schließlich ist es ein Date und ein solches hat man ja bekanntlich meist mit der Person, die man mag und der man auch solch kleine Dinge verzeihen sollte.

  • Kommt auf die Person gegenüber an… Wenn ich ihn unbedingt sehen möchte, würde ich auch länger als eine halbe Stunde warten. Wichtig ist es für mich, dass er telefonisch ankündigt, dass er sich verspäten wird. Ein einigermaßen akzeptabeler Grund ist zum Beispiel, dass er im Stau stand, irgendwer erkrankt ist…
    Ich mag es zwar nicht zu warten, sehe es aber auch nicht so eng; nervig wird es, wenn der Gegenüber sich immer verspätet.

  • Pünktlichkeit ist die Tugend der Könige!

    Termin ist Termin, trotzdem sollten sich bei einer eventuellen Verspätung
    die Gesprächspartner nicht gleich zum HB Männchen aufschaukeln !!!
    Kann einfach jeden passieren, über alles kann man vernünftig reden.

    Herzliche Grüße – Hubert G.

  • Ich würde wahrscheinlich eine halbe Stunde warten… oder vielleicht doch etwas länger… es kommt wirklich darauf an, was mir an der Person liegt! Und Ausreden würde ich vieles gelten lassen, solange es nicht an den Haaren herbei gezogen ist.

  • 15 Minuten,aber nur einmal.ein 2 mal gäbe es dann nimmer.
    ausrede:das was mit seinem Auto war.

  • Ein Stündchen würde ich schon durchgehen lassen und.großzügig fast jede Ausrede akzeptieren

  • Eine halbe Stunde und eine Ausrede nur wenn was schlimmes passiert ist. Mein reifen war platt oder ich stand im Stau no go !

  • max 1 Stunde, und dann kommt es auf die Erklärung an 🙂

  • Ich würde höchstens 20 Minuten warten. Als Ausrede würde ich nur etwas wirklich wichtiges gelten lassen, wie etwa dass man noch schnell ein Baby im Taxi entbinden, oder die Welt retten hat müssen… 😉

  • 10 Minuten +-5 min., je nachdem wie interessant der Treffpunkt ist.
    Und die Ausrede höre ich mir erst an und entscheide dann spontan, ob´s mir gefällt oder nicht 😉

  • Wenn ich verliebt bin würde ich warten, warten, warten und schon vorab eine Entschuldigung für mein Date finden und jede Ausrede akzeptieren. Wenn ich nicht verliebt bin 15 Minuten maximal und Ausreden gibt es nicht.

  • 20 Minuten würde ich ihm geben. Ein aktzeptabler Grund wäre z. B., dass sein kleines Kind getrödelt hat. Das kann meiner nämlich auch ganz gut und ihm ist es völlig egal, ob ich was wichtiges vorhabe.

  • mehr als eine halbe Stunde sicher nicht !!

  • Ich würde auf mein Date gar nicht warten, denn er hat pünktlich zu sein. Eine riesige Ausnahme würde ich für den Mann meines Lebens machen, auf den würde ich auch 10 Jahre warten.

  • ich würde maximal 30 Minuten warten, als Ausrede lasse ich nur die Wahrheit gelten.
    Liebe Grüsse an alle

  • Max. 15 min, dann bin ich weg.
    Wenn dieser Herr zu spät zum Flughafen kommt, ist der Flieger auch weg.
    Ausrede/Begründung würde ich etwas Nachweisbares wie, Krankenhausaufenthalt eines Familienmitglieds, Autopanne/Zugverspätung anerkennen und akzeptieren.

  • Ich würde 30min warten. Als Verspätungsgrund würde ich akzeptieren, dass man nicht früher aus der Arbeit wegkam. Aber auf jeden Fall ein kurzes SMS schicken über die Verspätung.

  • also 1 bis 1/2 Stunde aber nur wenn etwas mit der Familie oder so war !

  • 1 Stunde und nur wenn es wirklich der Verkehr war !!!

  • 30.min Ich stand im Stau

  • eine halbe Stunde. Als Ausrede würde ich Verkehrsprobleme akzeptieren.

  • Beim ersten Date sollte man auf gar keinen Fall zus spät kommen,das geht gar nicht .Da gelten auch keine Ausreden…ausser es war wirklich ein Unfall oder sonstiges. Mit einer tollen Uhr von Jacques Lemans ist man immer pünktlich am Strat 😀 Daumen sind gedrückt Liebe Grüsse aus Trier. Elke Wünsche euch ein schönes Wochenende

  • Das kommt auf die Person drauf an, aber ich würde bei einer Verspätung, die mehr als 20 Minuten dauert eigentlich erwarten, dass man kurz bescheid gibt.

  • Ich denke 1 Stunde wäre eine angemessene Wartezeit. Eine Ausrede würde ich nicht nennen, sondern den wahren Grund der Verspätung. Trödelei kann es ja nicht sein, wenn einem das Date wirklich wichtig ist.

  • Ich würde 30 Min. warten und die Ausrede muss auf jeden Fall der Warheit entsprechen!

  • Maximal 30 Minuten.
    Als Ausrede würde ich nur gesundheitliche Einflüße gelten lassen.

  • Ich würde etwa 30 min. ohne Info warten, dann würde ich bei der Bedienung eine Nachricht hinterlassen, falls mein Date doch noch auftaucht. Als Ausrede würde ich so was in der Art gelten lassen: Ich war so nervös, ich wusste nicht was ich anziehen sollte und hab mich dazu noch total verfahren.

  • ich würde nicht länger als 30 minuten warten. Aus Ausrede würde ich Stau oder Bus/Bahn verpasst akzeptieren.

  • Ich würde 30 Minuten warten. Als Ausrede: Verkehrsprobleme.

  • 66 Minuten hätte ich vielleicht Geduld. Als Ausrede ließe ich nur gelten: Mußte waren bis die Oma schläft. Die wollte unbedingt mitkommen!
    Harry

  • mit „rosa Brille“ auf würd ich unendlich lange warten,und alles glauben 😉

  • Für meine Herzdame würde ich wenigstens eine Stunde warten, aber würde versuchen, sie telefonisch zu erreichen. Ausrede: die Wahrheit und nichts als die Wahrheit … wenn IHR unsere Beziehung ebenso wichtig ist, wie mir.

  • Ich würde 30-45 Minuten warten.
    Gleichzeitig aber per Handy versuchen Kontakt aufzunehmen.
    Als Grund lass ich Stau, Probleme mit dem Fahrzeug, länger arbeiten, Geschenk vergessen…. gelten.
    LG Nicole

  • Ich würde 15 Minuten warten und für die Warterei kann man mich gern mit einem Cocktail belohnen. Was letztendlich der Grund ist, spielt keine Rolle 😉 wenn der Cocktail schmeckt…

  • Ich würde eine Stunde warten und eine gute Ausrede akzeptieren

  • Vorher mal die Handy-Nr. austauschen macht denke ich grundsätzlich Sinn. Es kann ja immer mal was dazwischen kommen.

    Wenn keine Nachricht kommt dann sind 30 min. warten nicht schön, wenn es dennoch klappt mit dem Treffen aber auch kein Problem. Sollte es noch länger dauern erwarte ich schon eine Nachricht zur verabredeten Zeit.

    Sollte das Treffen, warum auch immer, platzen, wäre es schön wenn so etwas dann rechtzeitig gemeldet wird – falls sich nun beide auf halber Strecke treffen und vll. eine längere Fahrt bewältigt werden muss. Dann braucht man im Idealfall gar nicht losfahren.

    Als Ausrede gilt sicherlich ein Unfall, Defekt am Auto, Krankheit, Stau oder eine nicht vorhersehbare berufliche Sache… und Bahnstreik 🙂

    Grüße von
    Ralf

  • Ich würde max. 30 min warten, in einem Cafe oder Restaurant vielleicht 1 h.

    Akzeptable Ausrede: meine Freundin hat gerade ihr erstes Kind zur Welt gebracht und ihr Mann ist in Ohnmacht gefallen.

  • Sehr lange (20 Min zu früh und 3 h warten), da ich wahrscheinlich wieder mein Handy vergessen habe 😀 … Eine Ausrede braucht es nicht … ich würde jeden Grund akzeptieren so lange es keine Lüge ist! …. Außerdem kann ich ja die ganze Zeit auf meine neue Uhr gucken 😀

  • Also das akademische Viertel muß / sollte / kann man schon zugestehen (auf immer und ewig dann aber nicht, da ich selbst Wert auf Pünktlichkeit lege). Darüber hinaus erwarte ich dann aber eine Info, falls es noch länger dauern sollte. Und da gibt es dann keine Ausrede, die das unmöglich macht, zu informieren. Entschuldigungen wäre z.B., welche ich gelten lassen würde, Autopanne, Schlüssel verlegt, Arbeitsanruf, Elternprobleme,event. Kinder krank, Katze entlaufen, usw. Da würde es sicherlich vieles geben, dann sollte man auf sein Bauchgefühl hören,ob es der Wahrheit entsprechen könnte oder geflunkert wurde.

  • Maximal 30 Minuten wegen eines Unfalls, einer Naturkatastrophe oder einer Entführung durch Außerirdische!

  • Hallo,
    ich würde ca. 20 Minuten warten.
    Dann würde ich versuchen telefonischen Kontakt aufzunehmen,
    aber derjenige, der zu spät kommt, hätte sich in dieser Zeit schon
    melden müssen.
    10 Minuten Warten sind OK, danach ruft man an, wenn man sich aus
    igendeinem Grund verspätet.
    In diesem Sinne
    Silvia

  • Hallo,
    warten schon, sagen wir mal so 15 min. In dieser Zeit selbst überlegen, ob ich mich denn auch am richtigen Ort, zur richtigen Zeit befinde.

    Dann versuchen telefonisch Kontakt aufzunehmen. Situationsbedingt, vielleicht ist das Warten auch super interessant, gehe ich ohne neue Date-Info nach ca. einer halben akademischen Stunde.

    Viel Glück für Euch alle.
    Grüße
    Rai

  • 20 minuten, ausreden müssen nur gut sein

  • Das kann man doch gar nicht in Minuten fassen. Wenn es die Traumfrau ist, dann lohnt es sich zu warten. Wenn man die Chance verpasst, die Traumpartnerin kennenzulernen, weiß man doch gar nicht, was einem entgangen ist. Auch wenn ich selbst sehr um Pünktlichkeit bemüht bin, es gehört doch immer Toleranz dazu. Es ist doch immer ein Gefühl freudiger Anspannung, einen Menschen kennenzulernen.

  • Ich versuche meine Date in ein gemütliches Kaffe zu verabreden, wo ich auch eine ganze Stunde warten kann. Zeitung lesen, Kaffee trinken, Kuchen essen, schön langsam. Wenn Sie dann nicht kommt und auch nicht anruft, dann versuche ich selber anzurufen. Mache allerdings zuerst Sorgen um Ihr. Hoffentlich kein Unfall oder sowas. Nach eine Stunde gehe ich nach Hause und hoffe dass S

  • Bei einem ersten vereinbarten Date würde ich – je nach den örtlichen Gegebenheiten – eins bis zwei Stunden warten, evtl. sogar länger, um der Partnerin wirklich alle nur denkbaren Möglichkeiten einzuräumen, den Termin wahrzunehmen. Wir alle können nämlich nicht beurteilen, was gerade im Anderen vorgeht, wie sich der Andere fühlt und was ihn ggf hindert, sich zu melden oder rechtzeitig zu erscheinen. Was bedeuten schon 2 oder 3 Stunden?
    Wer weiß, ob man nicht gerade durch das strikte halten an einer üblichen Wartezeit vielleicht sein Glück verschenkt oder dem Anderen vielleicht damit sogar sehr weh tun kann. Und wenn man das tut, braucht man auch nicht nach dem Grund, geschweigedenn nach einer Ausrede zu fragen. Wir sollten nicht vergessen, daß man ein Date schließlich auch und gerade aus Liebe tut!

  • ich würde 30 Minuten warten und der Grund müsste schon plausibel sein

  • Erwarten würde ich, dass mein Date nicht später als 15 Minuten zur verabredeten Zeit erscheint. Warten würde ich maximal eine halbe Stunde. Und als Ausrede würde ich nur gelten lassen, dass Sie sich für mich extra hübsch machen wollte und das hat halt ein bißchen länger gedauert…

  • Ich habe und nehme mir die Zeit für mein estesTreffen ich klaube das keiner von peiden wohr hate zu spät zu dem Treffen zu kommen von da er neme und genieße die zeit um mein Herzklopfen im griff zu bringen ich warte bis sie da ist und wenn nicht habe ich so oder so meinen Spaß werde ich mich auf jeden Fall da wo ich bin meinen Späße haben
    wenn zu spät auch ok ich wurde seher lage beim Treffpunkt mich aufhalten
    Und wenn sie mir sagen würde das sie die uhr mitgebracht hat.dan wehr es wer ziehen

  • Ich würd ca.ne Stunde warten,als Entschuldigung geht nur die Wahrheit! Jawollja!

  • Warten wurde ich so ca. 45 minuten

    Denn mein date wäre es wert

    Als Ausrede würde ich gelten lassen

    Sorry musste meinen Sohn noch wickeln

  • Na, vielleicht 30, maximal 45 Minuten würde ich warten. Wenn man sich zeitnah telefonisch verständigt, vielleicht auch noch länger. Und eine Ausrede braucht sie eigentlich nicht, wenn sie mir glaubhaft die Wahrheit erzählt.

  • Ich würde 80 Minuten warten.
    Wenn Sie dann erscheint, so würde ich im Verlaufe des Dates nachfragen, warum sie sich verspätet hat, ohne böse zu sein – vorausgesetzt, dass sie nicht schon von alleine erzählt, weshalb es zur Verspätung kam.

    Als Ausrede würde ich gelten lassen “ Sorry, ich dachte die Uhren würden umgestellt und dann gab es auch noch Verkehrsprobleme…“
    Aber wünsche würde ich mir, dass sie mir die Wahrheit sagt, dass sie vielleicht so aufgeregt war oder Ähnliches…

  • Hi,

    also 20 min ist bei Stau, Bahnverspätung und ähnliches immer drin. Ich erwarte allerdings auch eine Nachricht. Wenn man tel. Bescheid gibt und es plausibel ist, geht’s auch länger.

    Hab’s mal erlebt, dass mein Date wegen eines Unfall des Kindes gegen Mittag abgesagt hat; ich war schon beim Treffpunkt. Wir haben uns dann sechs Stunden später doch noch getroffen … und eine tolle Nacht miteinander verbracht. Geduld kann sich also auszahlen 😉

    Gruß,
    Jim

  • …nun…weil ich selbst meistens die obligatorischen 10 Min zu spät dran bin 😉
    würde ich schon bis zu 1 Stunde warten…da aber doch bitte per Whatsapp oder SMS kurz Bescheid geben……
    „…es wird ein bischen später, hab mich mit meiner Oma verquatscht…die ist nämlich neugierig Dich bald auch kennenzulernen….und sie hat mir ein paar
    selbstgebackene Kekse für Dich mitgeschickt….bis gleich…Küßla… “

    🙂

  • Ca. 30 Minuten. Wir sind heute alle immer erreichbar so das man kurz Info geben kann.

  • Das akademische Viertel immer, wahrscheinlich auch 5 min länger.
    Der Rest hängt von den Umständen ab.
    Besteht die Möglichkeit Info zu geben (z.B. SMS)?

    Nachvollziehbare und nicht planbare Verkehrsprobleme (Schneechaos, Autobahnsperrung, Ausfall Bus oder Bahn) können jeden Treffen – auch mich.

    Ansonsten hängt es vom Charme und Glaubwürdigkeit ab was für mich toleriere ist.

    P.S. Kein Blind Date, aber ein Freund hat mich mal um über eine Stunde versetzt….
    ….er war wirklich und nachvollziehbar in der Badewanne eingeschlafen.
    Deswegen habe ich Ihm nicht die Freundschaft gekündigt 😉

  • Ich würde je nach Treffpunkt 15 – 30 Minuten warten. Länger aber nicht, denn ich denke, dass man beim ersten Date alles so planen kann, dass eigentlich ein pünktliches Erscheinen möglich sein müsste. Das ist doch die erste Visitenkarte, die man abgibt und zumindestens für Menschen, die Disziplin und Pünktlichkeit leben, entscheidend auch für die weitere Beziehung sein wird.
    Ausreden wären für mich z.B. außergewöhnliche Verkehrssituation, Defekt am Fahrzeug oder Ausfall / Verspätung öffentliches Verkehrsmittel.

    Bruno

  • Ich würde 20 Minuten warten und wenn er dann völlig abgehetzt und mit Schweissperlen auf der Stirn aufkreuzt … ist ihm verziehen.

  • Max 15 Min. ohne Verständigung wenn Tel. Nr. nicht bekannt 30 Min.
    Mit Verständigung 1 h und dann plausible Erklärung.

    CARLO

  • 30 Minuten.
    Als Ausrede würde ich Auto kaputt, Stau usw. gelten lassen. Eine Entschuldigung für das zu spät kommen wäre in jeden Fall angebracht

  • ich mache das beste daraus und warte sehr lange. es kommt mir aber nicht wie warten vor. das macht den unterschied. wann bin ich schon mal in einem Kaffee alleine. eigentlich nie. da ich ja auf partnersuche bin sehe ich mir die übrigen gäste mal genauer an. wäre doch toll, durch so einen zufall vielleicht sogar einen anderen menschen, der auch warten muß in der zwischenzeit kennen zu lernen. dann hätten sich zwei pünktliche getroffen. ein guter anfang.

  • +/- 5min sind legitim, alles andere wäre enttäuschend – schließlich ist Zuverlässigkeit in einer Beziehung auch wichtig!
    Der Flieger nach Paris etc. wartet am Ende in Charles de… O:-)
    Schöne Grüße von ANDRÉ

  • Wenn man eine Uhr von Jacques Lemans hat, kommt man nicht zu spät.

  • Warten: Die akademische 1/4 Stunde. Wer zu Spät kommt, den bestraft das Leben!
    Akzeptable Ausrede: Die Uhr ging falsch, der fliegende Händler hat mir wohl für 5000 € ein Rollex – Plagiat angedreht!

  • bis zu 30 Minuten.
    Ich selbst bin manchmal Chaot und kann eine Verspätung verstehen.
    Ich habe eh immer etwas dabei, um mir die Zeit sinnvoll zu vertreiben.

  • Hallo,
    eine Stunde wäre mir das auf jeden Fall Wert, die kann man sich selbst mit kurzweil gestalten.
    Ausrede geht immer, Hauptsache ehrlich, ansonsten ist es ja gleich vergebens.

    Grüße
    Andsrosch

  • Würde 30 min. warten!

  • Ich würde15Minuten warten, die sind mit einer ehrlichen Antwort und einer Entschuldigung zu akzeptieren

  • Ich würde bis zu einer Stunde warten aber nach 30 Minuten versuchen per SMS oder Anruf Kontakt aufzunehmen. Und es kann immer einen Grund geben, das man es nicht rechtzeitig zum Treffpunkt schafft. So zum Beispiel: man muss noch länger arbeiten oder muss sich noch um Haushalt und Kinder kümmern.
    Ich denke eine Ausrede ist nur dann akzeptabel, wenn es die Wahrheit ist.

  • Naja bis 45 min. Als ausrede würde ich alles akzeptieren sofern sie mich damit zum lachen bringt.

  • Ich würde max. 1/2 Std. warten, denn Damen verspäten sich manchmal (kann ja auch was dazwischen gekommen sein) Vorher teilt man sich aber sinnvollerweise die Handynummer mit, um sich in so einem Falle verständigen zu können. Bei plausiblen Entschuldigung ist dann natürlich ein zweites Treffen nicht ausgeschlossen. Als Entschuldigungsgrund in meinem Falle? Die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit, auch wenn die noch so peinlich oder verrückt ist, da kommt dann auch mehr Verständnis und Sympathie rüber.

  • Ich würde ca 30-45min warten.

    Als ausrede würde langen:
    Autoprobleme, Stau
    Stress gehabt mit nachbarn, Freunden, Familie oder Arbeit

    Freundliche Grüße

    Hakan

  • Das DATE ist der Zeitpunkt gewachsenen Vertrauens.

    Aberrationen, Abweichungen werden sichtbar (auch dank einer Uhr von JLM) und werden sofort mitgeteilt.
    Ausser es wären elementare Kräfte am Werk (Natur, Terror, Überfall, – usweiter..)

  • Ich würde 45 Minuten warten, muss aber ein ganz besonderer Mensch sein .
    Eine Ausrede -darf nur die Wahrheit sein,egal was es ist .

  • na sagen wir mal 15 Minuten, wenn man zeitnah sich verständigt, dass es später wird. Ausreden brauch man in diesem Fall nicht. Denn was passiert ist ist passiert.

  • Ich würde mit Sicherheit ganz lange warten und mir damit einen dicken Vorteil aushandeln für den Zeitpunkt wenn sie kommt.
    Akzeptieren würde ich:
    -Mein Pferd hatte Husten
    -Mein Deo hatte versagt
    -Ich aß gerade die wohl längste Praline der Welt
    -Ich fühlte mich so NEU, dass ich mich erst noch etwas abnutzen musste!

  • 30 – 45 Minuten würde ich warten und dann würde mir die Wahrheit auch schon reichen!

  • Als Ausrede ließe ich gelten:
    Ich mußte noch einmal zurückfahren, weil ich Dein Geschenk vergessen habe.
    max 1 Stunde

  • Wenn mein Date meine Handy-nr. kennt, erwarte ich eine Info, falls er sich verspätet. Ohne benachrictigung würde ich Max. 20 Min. warten.

  • 30 minuten die wahrheit keine lügen

  • Als Ausrede ließe ich gelten:
    Ich mußte noch einmal zurückfahren, weil ich Dein Geschenk vergessen habe.

  • Ich denke, ein Date ist immer was besonderes und aufregendes. Da kann so einiges mal passieren wo die Zeit schwindet..! Deshalb würde ich ein Zeit lang warten und nicht auf die Uhr schauen! Nur nach meinem Gefühl entscheiden wie lange…! Wenn Sie dann da ist alles bestens, ohne gross zu fragen warum und wieso zu spät..! Wenn wir aneinander Intresse zeigen wird Sie mir bestimmt erzählen warum….?
    Ansonsten wenn Sie nicht kommt lass ich mir den Tag nicht vermiesen und Sie hat vieleicht was verpasst und das Leben geht weiter, denn es gibt viele schöne Frauen bei Neu.de 😉

  • 30 Minuten sind mit einer plausiblen Erklärung für die Verspätung (Hund ausgebüxt, kleine Autopanne) zu tolerieren. Es kann immer etwas dazwischen kommen.

  • Max. 30 min.
    Autounfall, Naturkatastrophe.

  • Einen Stau oder Unfall ,würde als verspätung ,mit telefonischer info, würde ich aktzeptieren. Dann würde ich auch längere Zeit auf mein Date warten.

  • beim 1. Date höchstens 20 minuten….und es muss eine gute Entschuldigung sein

  • 30 Minuten.
    Als Entschuldigung würden gelten:
    – Stau, Bus / Bahn Verspätung
    – Wichtiger Termin in der Arbeit / Familie

  • Wenn es sich lohnt – ewig.. und als Ausrede ? Ich würde nur die akzeptieren dass „Sie“ es sich überlegen musste und nun die richtige Entscheidung getroffen hat…mich jetzt nicht mehr loslässt

  • Ca 20 min.
    sonst sms oder ich bin weg.

  • Hallo, ich würde bis zu 1 Std. warten, es kann jedem mal passieren sich zu verspäten, schön wäre aber zumindest eine Info nach einer kurzen Wartezeit.
    Eine Ausrede sollte es nicht geben, es sollte schon ehrlich sein.
    Beste Grüße
    Alexander

  • Hallo,
    ich würde auf Sie ca. 1/2 Std. warten. Kann ja sein, das auch mein Zug Verspätung hat? Oder sie im Stau streckt? Aber heutzutage gibt es doch Handys, iphones, etc… und die hat doch jeder bei sich? Das ist doch nicht das Problem? Und wenn sie sich verspätet, dann schaue ich mir halt derweil ihre Photos an. Beruhige sie und mache ihr keine Vorwürfe
    meint Andreas

  • Beim ersten date zu spät,geht eigentlich garnicht….nach 15würde ich gehen….doch an einer stelle beobachten ob er kommt usw……

  • 30 Min. würde ich auf jeden Fall warten, je nach den näheren Umständen auch länger.
    Wer Ausreden erfindet, hat sich schon disqualifiziert – Wahrheit ist das Einzige! Wenn man schon bei so simplen „Vergehen“ wie einer Verspätung das Lügen anfängt: wie soll man sich da in in wichtigeren Dingen noch treuen!?!

  • Eine viertel Stunde auf jeden Fall..wenn ein telefonische Info kommt warum er noch nicht da ist, auch länger.

    Es sei denn der Babysitter ist zeitlich begrenzt

  • 30min
    Lieber ein ehrliches „Ich bin zu spät los gefahren.“, als eine noch so fantasievolle Ausrede.

  • Ich warte 30 Minuten und wenn sich die Lady meldet das es etwas später wird, täte ich auch etwas länger warten.

  • Ich würde eine halbe Stunde warten ,dann sollte ein Anruf folgen.
    Als Entschuldigung würde ich einen Stau Unfall und Verlängerung
    von Arbeitsstunden Notfall akzeptieren .Hauptsache ich spüre das
    es die Wahrheit ist.

  • circa 1 Stunde, der Grund für die Verspätung spielt keine Rolle. Ist das Mädchen bzw. Frau an einem Kennenlernen interessiert, wird man zusammen einen neuen Zeitpunkt finden… *-*

  • 15 Min. und Punkt, wenn ich nicht durch mobile Kommunikationsmittel über den wahren Grund informiert werde.
    Ausreden??
    Ich lasse alles gelten, was wahr ist.
    Es kommt also auf „Ihr“ Fingerspitzengefühl an ;)!
    LG Burt

  • Ich würde wahrscheinlich nur wenige Minuten warten. Jeder hat schließlich ein Handy, mit dem man auch von unterwegs einfach eine Nachricht z.B. über neu.de schicken kann
    Als Ausrede würde ich jede originelle Ausrede gelten lassen. Eine Ausrede, die ich hier nennen könnte fände ich nicht originell, weil ich sie schon kennen würde.

  • Falls Kontakt z.B. über Handy besteht und ich weiß, dass und warum die Verspätung passiert, dann wäre schon 1 Stunde Warten möglich…

  • Warten würde ich 15 min.Entschuldigung Gesundheitliche Probleme.Man hat doch ein Hanndy in dieser Zeit

  • „Wer zu früh kommt, den bestraft das Leben damit, dass er auf den anderen warten muss.“ Wenn ich meine Partnerin richtig liebe, spielt für mich Zeit keine Rolle. Natürlich würde ich das „Alibi“ überrüfen. Ich kannte meine Schwiegereltern früher, als meine Frau. 4 Stunden habe ich bei ihnen gewartet. Das Warten hatte sich gelohnt, es war ein Bild von Frau. Nun bin ich nach 21 Ehejahren glücklich geschieden.

    Liebe Grüße

    Hans-Jürgen.

  • „Wer zu früh kommt, den bestraft das Leben damit, dass er auf den anderen Wqarten muss.“ Wenn ich meine Partnerin richtig liebe, spielt für mich Zeit keine Rolle. Natürlich würde ich das „Alibi“ überrüfen. Ich kannte meine Schwiegereltern früher, als meine Frau. 4 Stunden habe ich bei ihnen gewartet. Das Warten hatte sich gelohnt, es war ein Bild von Frau. Nun bin ich nach 21 Ehejahren glücklich geschieden.

    Liebe Grüße

    Hans-Jürgen.

  • 30 Minuten!
    „Ich bin in der Wanne eingeschlafen!!“ 😀

  • Ich würde ggf. eine halbe Stunde warten, wenn telefonisch informiert wird, daß man sich aus den und dem Grund sich verspätet, dann auch länger. Als Grund würde ich akzeptieren : Verkehrsprobleme ( z. B. : Stau oder bei öffentl Verkehrsmittel-verspätung, Umleitung o.ä. ), Unfall ( was man natürlich nie hofft ). Viele Grüße Jürgen

  • 15-30min.im Zeitalter des Handy

    Verkehrsproblem

    Ein Anruf sollte aber immer möglich sein!

  • 30 Minuten, die Ausrede wäre mir dann eigentlich egal

  • Ich würde 15 Minuten warten; das akademische Viertel. Ausreden oder Gründe brauche ich nicht. Es kann immer mal etwas dazwischen kommen. Aber eine Entschuldigung gebietet der Anstand.
    Auch hat eine Verspätung des Dates einen entscheidenden Vorteil: An der Art und Weise wie damit umgegangen wird, kann man schon erkennen, wes Geistes Kind dieser Mensch ist. Und das ist ja eine wichtige Erkenntnis bei einem Date…

  • allerhöchstens 30 min…..ich hab Unpünktlichkeit dick, nicht nur beim 1?Date, aber da kann man mal ein Auge zudrücken. Ausreden find ich nicht so prickelnd, ziehe eine klare Ansage vor, aber wenn er schon eine sucht, dann „der Blumenladen ist pleite gegangen und ich musste nach einer Alternative suchen“

  • Na ja kommt auf die Zeit an, ( Vormittags, Nachmittags oder Abends) aber ich denke, so bis 20 Minuten, es kommt darauf an, wie die Entschuldigung rüber gebracht wird, ob man das Glauben kann oder ob man sofort erkennt das man auf den Arm genommen wird, wenn es Lustig ist lass ich auch eine Lüge durchgehen … 🙂

  • 30 Minuten, wenn die Verspätung per Handy angekündigt wird auch länger; ab einer Verspätung von 10 Minuten würde ich gerne den Grund wissen; nachvollziehbar wären Verkehrprobleme oder etwas wirklich Wichtiges musste noch in der Arbeit/Familie erledigt werden; die Begründung sollte natürlich offen und glaubwürdig rüberkommen

  • 60 Minuten würde ich warten. Akzeptieren würde ich z.B. Musste dringend jemand ins Krankenhaus bringen.

  • würde max. 30 Min. warten.
    Ggf. würde ich als Ausrede gelten lassen, wenn er im Stau steckt, Auto Probleme machte, Unfall, Zug Verspätung hat, irgend ein anderer sehr wichtiger Notfall dazwischen käme bei Familie (Kinder) etc.,… aber heutzutage ist per Handy ja jede kurze Info meist möglich, wenn jemand Verspätung haben sollte 😉

  • Vor einem Treffen tausche ich immer die Handy-Nr. aus, denn es könnte ja immer etwas dazwischen kommen. Deshalb würde ich nicht allzu lange warten, da man sich ja kurz melden kann, wenn man merkt, dass es zum vereinbarten Zeitpunkt nicht reicht. Kommt aber auch immer auf die Situation, die Stimmung, das Wetter und was weiß ich nicht noch alles an. Ich glaube, man kann das nicht so genau festlegen. Aber zwischen einer viertel und einer halben Stunde müßte einem das Date dann doch schon wert sein 🙂

  • Die Frage ist nicht „Wie lange wartet man auf den oder diejenige“, sondern , „Warum“ wartet man. Und dies ist doch wohl ganz einfach zu erklären, weil man die Person an und für sich schon mal interessant findet, ansonsten würde man sich doch niemals verabreden, oder ?

    Um vllt. eine Zeit anzugeben, ohne Ausrede, solange es eben dauert, wenn Er/Sie nicht kommt, war es eh nicht die/der Richtige!

    so long Benno

  • Meine Wartezeit-Bereitschaft wäre proportional so groß wie meine Erwartungen.
    Wenn die sehr hoch wären würde ich tagelang warten ;-).

    Eine Ausrede würde ich gar nicht akzeptieren, eine Entschuldigung hingegen schon.

  • Warten ??? Ich ??? Hallo ? Jemand zuhause ?
    ICH bin doch schon 15 min zu spät….Ausreden ?
    Brauch ich nich ‚

  • Ich würde 15 min. warten. Als Entschuldigung würde ich Stau, Parkplatzsuche, o. ä. akzeptieren.

  • Pünktlich oder nicht. Genauso wie eine Jaques Lemans.

  • Maximal 15 Min
    Es kommt darauf an was er sich als Ausrede einfallen lässt. Sollte sie originell sein bekommt er noch eine Chance.

  • 60 min, Stau

  • Hi,
    ich würde nach einer akademischen 1/4 Stunde eine Nachricht per WA o. ä. schicken und mir noch eine heiße Schokolade zur Nervenberuhigung bestellen. Diese würde ich in Ruhe genießen und wenn er dann noch nichts von sich hat hören oder sehen lassen, würde ich mich auf Wichtigeres konzentrieren. Ausreden mag ich gar nicht. Ich bevorzuge die Wahrheit und dann ist alles ok.
    Eure
    Vegana

    P. S. Ich trage selten eine Uhr, weil ich bisher noch keine gefunden habe, die schön u n d praktisch ist. Könnt ihr mich mit diesem Modell überzeugen?

  • Ich warte bis 1,5 Stunden. Als Begründung akzeptiere ich: Verkehrsstau, Probleme bei der Arbeit, Krankheit.
    Gruß Lothar

  • 30 min

    Musste noch schnell die Welt retten …

  • Ich würde maximal 20 Minuten auf mein Date warten, wenn mir die Person nicht Bescheid gibt, dass sie später kommt. Wenn man sich jedoch rechtzeitig bei mir meldet und einen triftigen Grund für die Verspätung nennt, dann würde ich auf ich auch 1 Stunde in Kauf nehmen. Akzeptable Gründe wären zum Beispiel wenn jemand länger arbeiten müsste, im Stau steht oder zu Hause die Waschmaschine übergelaufen ist 😉

  • Ich würde bis zu einer Stunde auf meine Partnerin warten beim ersten Date.Solange sie sich mal meldet und nacher dafür eine gute Begründung hat.

  • bei schlechtem wetter wie jetzt 30 minuten

  • Wenn dem Treffen angenehme Telefonate voraus gehen, viel Sympathie vorhanden ist, dann würde ich bis zu einer Stunde warten. Die Ausrede müsste jedoch mehr als überzeugend sein. Zb. Ich wollte mich besonders hübsch für dich machen habe dabei die Zeit aus den Augen verloren. Dank neu.de bin ich aber glücklich vergeben, daher kann’s mir nicht passieren.
    Gruss Thomas

  • akademisches viertelstündchen und nur die Wahrheit gilt, kann so viel passieren

  • Eine Viertel Stunde ohne Nachricht dann ist Schicht im Schacht.

  • Ich wuerde nach ca. 20 Minuten das Feld raeumen, da ich bei einem ersten Date Puenklichkeit erwarte, als Ausrede kann nur eine Panne der Grund gewesen sein.

  • 30 Minuten ohne telefonischen Kontakt, ansonsten auch länger. Bei beiden Verspätungen erwarte ich abenteuerliche, kreative Entschuldigungen: “ … das klingt jetzt verrückt, aber gerade als ich aus der Tür getreten bin, verfing sich mein Reißverschluss im Türschloss und ich konnte weder rein noch raus, erst der von Nachbarn herbei gerufene Schlpsseldienst konnte mich befreien…“ 🙂

  • Ich würde max. die akademische viertel Stunde warten, zwischen durch sie per Handy versuchen zu erreichen, wenn ohne Erfolg, dann wieder heimfahren.
    LG
    Benni10

  • höchstens 10min … denn es gibt doch Handys

  • ich würde nicht warten, mich aber neu verabreden, wenn die Entschuldigung gut ist….

  • …ich denke, ich würde bis zu einer halben Stunde warten, vorausgesetzt natürlich, das sich im Vorfeld schon ernst gemeintes Interesse erkennen ließ!
    „Ausreden“, wenn sie als solche leicht erkennbar sind, wären eher unakzeptabel. Glaubwürdig dargestellte Gründe könnten hingegen vielseitig sein und mit positiven Verlauf des Dates wäre eine Verspätung zu entschuldigen. ;o)

  • Wieso Verspätung? Höchstens 10 Minuten würde ich noch warten und auch nur, wenn er sich meldet das sein Auto kaputt ist oder er krank ist.
    Ich kann dies gut abstoppen, denn es gibt ja Jaques lemans Uhren

  • 30 Minuten
    Als Ausrede würde ich alles akzeptieren was realistisch klingt, oder mich schmunzeln lässt

  • Warten ? Dann hat sie wohl kein Interesse. Würd dann aber nachfragen was los war

  • Warten ? Dann hat sie wohl kein Interesse. Würd dann aber nachfragen was los war ☺

  • Hall zusammen,
    Ich würde schon 45min bis 1 Std. warten, denn ich würde mich ja nicht mit jeder x- beliebigen Daten. Und dann lohnt es schon auch mal etwas länger zu warten. Aber wer bei mir zu spät kommt hat sicherlich noch keine Uhr von Jacques Lemans oder man muss sich auch für die Zukunft darauf einstellen, dass man etwas mehr Zeit einkalkulieren muss.
    Die Richtige kommt schon, auch wenn es mal etwas länger dauert.
    Für Verkehrsprobleme, Kinder wollten nicht ins Bett oder Babysitter kam zu spät, würde ich immer Verständnis zeigen..
    Liebe Grüße
    Maximilian

  • Max. 30 Minuten, da kann schon alles mögliche dazwischen kommen.
    Keine Ausrede, einfach die Wahrheit sagen

  • Ich würde schon 45min bis 1 Std. warten, denn ich würde mich ja nicht mit jeder x- beliebigen Daten. Und dann lohnt es schon auch mal etwas länger zu warten. Aber wer bei mir zu spät kommt hat sicherlich noch keine Uhr von Jacques Lemans oder man muss sich auch für die Zukunft darauf einstellen, dass man etwas mehr Zeit einkalkulieren muss.
    Die Richtige kommt schon, auch wenn es mal etwas länger dauert.
    Für Verkehrsprobleme, Kinder wollten nicht ins Bett oder Babysitter kam zu spät, würde ich immer Verständnis zeigen..
    Liebe Grüße
    Maximilian

  • Ich würde 15 Minuten warten! Ausreden würde ich alle akzeptieren – bin selbst nicht die Pünktlichste!

  • Na max. 39min…
    Ausrede…
    Stöckel des High Heel gebrochen…oder echter Unfall…
    Leute man erscheint nicht zu spät, schon gar nicht beim ersten Date..

  • Ich warte nicht mehr! Wer nicht da ist…..

  • eine Viertelstunde ist ok und als Ausrede muss der Kfz.-Verkehr herhalten.
    LG Achim

  • Ich würde höchstens eine halbe Stunde warten und als Entschuldigung würde ich Stau und Familie akzeptieren.

  • Maximal 60 min. Allerdings würde ich mir nach 30minuten schon einmal was leichtes bestellen. Schließlich zwingt sie mich in meinem absolutem Lieblingsrestaurant zu warten. Als Ausrede gibt es nur Probleme mit den Kindern bzw. der Familie. Bei allen anderen sollte eine kurze SMS/ Mail drin sein….

  • Kommt darauf an, was ich mir von dem gegenüber erwarte! Aber mehr als ne Stunde ohne gegliche Infos würde ich nicht warten.
    Aber die Ausrede müßte dann schon extrem gut sein und vor allem ehrlich!!!

  • ‚Hängt davon ab.
    15-30 min ggf. früher

  • Maximal eine Stunde. Es kann immer etwas dazwischen kommen. Außerdem ist es wichtig was man sich von dem Treffen verspricht.

  • Also ich würde warten bis er da ist, denn er hat mich davon in Kenntnis gesetzt, dass es später wird….
    Als Entschuldigung akzeptiere ich, dass er in eine Gärtnerei einbrechen musste, um mir Blumen mitbringen zu können, da der Blumenladen schon geschlossen hatte ;-)))
    Ein wenig einfallsreich muss er schon sein… 😉

    In diesem Sinne
    herzliche Grüße einer Wartenden 😉

  • Ich hatte etwas Angst vor unserem ersten Date und habe gezögert aber nun bin ich da!

  • Ich würde eine halbe Stunde warten, wenn er um den verabredeten Zeitpunkt rum anruft auch länger. Akzeptieren kann ich jede ehrliche Entschuldigung, es gibt ja manchmal Dinge…….

  • Warten würde ich 10 Minuten.
    Als Ausrede gelten lassen würde ich:
    „Wusste nicht, was ich anziehen sollte!“
    Lieber Gruss.
    Onassis (weiblich)

  • 30 Minuten, Verkehr, Stau würde ich akzeptieren

  • kommt auf die Frau an

    es können 1000 gründe sein, hauptsache ehrlich

  • Spätestens nach ner viertel Stunde. Und dann brauchts aber ne gute Begründung bzw. Ausrede….

  • Ich muss mindestens 1,5h warten. Eine Stunde, weil ich grundsätzlich eine Stunde vor dem verabredeten Termin am Treffpunkt und 30 Minuten und länger warte ich auf meine Verabredung. Wenn er mir dann sagt, dass er nicht wußte, was er anziehen sollte, ist er prompt entschuldigt. Ansonsten liebe ich die Wahrheit und begegne ihr wohlwollend.

  • 1.) 30 Minuten max.

    2.) technische Probleme am Auto, Stau, Gesundheitliche Probleme, Familie

  • Ich würde versuchen ihn telefonisch zu erreichen u.fragen ob er u.wann er noch kommt .Es kann immer mal etwas dazwischen kommen .Da kann ich auch ne Std.auf ihn warten wenn ich weiß er kommt noch .

    Ps : Die Uhren der Firma Jacques Lemans find ich sehr ansprechend u.edel.

  • Ich würde maximal 45 Minuten warten, als Ausrede? Kommt darauf an.

  • ca.15min, wenn ich schon in einem gemütlichen Cafe sitze auch länger, wer soll denn sonst meinen Kaffee austrinken?

    beim ersten Date wohl irgendetwas Dahingemurmeltes, kann und will es eh nicht überprüfen

  • Spätestens nach ner viertel Stunde. Und dann brauchts aber ne gute Begründung bzw. Ausrede

  • 1 Stunde,

    Stau, Autopanne

  • Ich würde je nach Wetter und Laune, bzw Erwartungshaltung bis zu 30 Minuten warten, wobei ohne Kontaktaufnahme über Handy eine solche Verspätung eigentlich ein No-Go ist! Eine „Ausrede“ darf es überhaupt nicht geben, nur eine fundierte Begründung!! Wie z.B, familiärer Notfall o.ä.

  • ohne Benachrichtigung höchstens 20 min, nach Absprache und Grund etwas länger.
    Gegenwind und Entführung durch Außerirdische als Ausrede macht zwar neugierig auf den Typ, aber als ernstzunehmender Dauerpartner leider kein Bock auf mehr Spielchen.

    Ute

  • nun ich denke es kann immer etwas geschehen, ich würde ca, 1 Stunde warten, sollte ich in dieser zeit nichts gehört haben, würde ich nach ca. 2 stunden nachfragen was geschehen ist,
    Ich denke Ausrede sollte eigentlich nicht sein, sondern Offenheit- wenn jedoch Ausrede sein sollte, akzeptabel ist Notfall, Familie,Probleme Auto, oder wie in dieser Jahreszeit, Glätte , Eis,
    Mit freundlichem Gruß
    Klaus K.

  • Ich würde je nach Wetter und Laune, bzw Erwartungshaltung bis zu 30 Minuten warten, wobei ohne Kontaktaufnahme über Handy eine solche Verspätung eigentlich ein No-Go ist! Eine „Ausrede“ darf es überhaupt nicht geben, nur eine fundierte Begründung!! Wie z.B, familiärer Notfall o.ä.

  • 1Std. würde ich warten. Gesundheitliche Probleme oder Verkehrsstörungen.

  • Ich warte 1 Stunde

  • 30 Minuten. Verkehr, Gesundheit, Familie

  • 1 Std. würde ich warten. Gesundheitliche Probleme oder Verkehrsstörungen sind für mich verständlich.

  • Kommt darauf an, wieviel ich mir von dem gegenüber erwarte, aber nach einer Stunde ohne Infos wäre jede weitere Kontaktaufnahme zwecklos.
    Bis dato, würde ich so ziemlich jede Ausrede erstmal gelten lassen.
    Nachgefragt wird selbstverständlich noch. :-)))

  • Nach maximal 15 Minuten bin ich weg! Wenn der Kerl schon beim ersten Date auf sich warten lässt, oje…. 🙂

    Und als Ausrede würde ich grad noch so gelten lassen, dass sich „die U-Bahn verfahren hat“ Das wär dann wenigstens noch witzig und ich mag Männer mit Humor! 🙂

  • Länger als 10 Min. würde ich nicht warten. Ja und Ausreden mag ich überhaupt nicht gerne. Also da müsste sich der jenige aber was einmaliges einfallen lassen, wen er wöllte das ich ihn verzeihe. Er könnte mir aber auch die Füße küssen….

  • Ich habe mal 30 Minuten gewartet und bin dann traurig nach Hause gegangen…. 🙁 Seine Ausrede er habe verschlafen, weil er lange arbeiten musste, habe ich ihm geglaubt und ihm natürlich verziehn. Heute sind wir fast 10 Jahre zusammen und er hat mir inzwischen gebeichtet, dass er damals zu spät gekommen ist, weil er am Abend davor bis in die Morgenstunden feiern war O.O …. Naja, was soll man dazu sagen 😀

  • Hmmm, wenn der Mann mich total interessiert, würde ich schon eine halbe Stunde warten, vielleicht sogar 45 Minuten.
    Aber dann will ich schon eine richtig gute Begründung, und nichts was nach Ausrede klingt. Das könnte z.B. sein. „Im Stau bin ich wie auf glühenden Kohlen gesessen, weil ich ja wusste, dass Du auf mich wartest – und dann muss ich auch noch feststellen, dass mein Handy-Akku leer ist!!!“.

  • 22 minuten
    Die Busfahrer haben heute einen Warnstreik gemacht !

  • Nicht länger als fünfzehn Minuten, man kann ja anrufen. Ausreden, ja wenn diese wirklich begründet sind. Auch bei Stau kann man zeitig losfahren, bei Problemen mit der Familie (Kind / Schule) sieht das schon anders aus…

  • 30 MIinuten warten, wenn die Ausrede lautet.

    „Ich musste noch einen Karibikurlaub mal eben für uns buchen“ 🙂

  • 20 Minuten

  • Wie lange ich auf jemanden warten würde, hängt davon ab, ob ich ihn das erste Mal treffe oder bereits mehrfach getroffen habe. Maximal wahrscheinlich jedoch 10 Minuten. Im Zeitalter von Smartphone und Co ist nämlich jeder in der Lage, eine kurze SMS zu schicken, mit einem Hinweis, dass und warum man sich verspätet. Daher würde ich eigentlich auch keine Ausrede gelten lassen.

  • 1 Stunde würde ich warten , akzeptieren würde ich Probleme mit dem Auto, Bus hatte Verspätung. Man kann auch mit dem Handy schnell Bescheid sagen.

  • 15 Minuten sind OK.
    Verkehr oder Stau sind als Ausrede in Ordnung.

  • 20 Minuten

  • Ich würde 20 Minuten warten. Einzig Verkehrsprobleme Zugverspätung oder Stau würde ich akzeptieren.

  • Mein Date hätte eine JACQUES LEMANS Uhr und wäre deshalb auf die Minute pünktlich. Ich warte nicht…

  • 30Min
    Ausrede: Die Verkehrslage geht immer

  • 30 Minuten und wenn ich schon warte, dann braucht es keine Ausrede

  • bis zu einer halben Stunde- kein Parkplatz gefunden

  • Ich würde 1 h warten. Akzeptierte Ausrede: Notfall – ich musste meine Mutter ins Krankenhaus bringen.

  • erstens: ich würde max 5 minuten warten, wenn er nicht bescheid gibt dass er sich verspätet, so eine verspätung kommt ja nicht aus dem heiteren himmel.
    zweitens: verkehrsunfall.

  • max. 15 Minuten. ich musste noch eine Jaques lemans Uhr für dich kaufen !

  • es gibt keine Verspätungen. es gibt ja Jaques lemans Uhren, oder ??

  • die Akademiker Viertelstunde. ich hab ja noch keine Jaques lemans „PORTO“

  • 10 Minuten . ich habe meine JL Uhr in der Reparatur

  • ich verzeihe keine Verspätung. es gibt ja Jaques lemans Uhren !!!!

  • Max. 20 Minuten – aber nur, wenn ich gute Laune habe!

    Ausrede: Verschlafen! ;o)

  • 40 minuten bahn

  • ich würde wahrscheinlich gar nicht warten. Wenn man so eine Verabredung hat, macht man sich zeitig genug auf den Weg um nicht zu spät zu kommen.

  • maximal 20 Minuten – Verkehrsstau oder Bus verpaßt.

  • 20 Minuten sind in Ordnung, wenn die Ausrede stimmt.
    Wenn die Verkehrslage schwierig war, wäre das akzeptabel.

  • 30 Minuten die Bahn hatte Verspätung

  • 15 Minuten – Auto ist nicht angesprungen und der Handy-Akku war leer

  • Würde vermutlich ca. 1/2 Stunde warten… ein Verkehrsstau oder ein technischer Defekt beim Auto wäre für mich noch realistisch….

  • Kommt auf das Date an, sprich wie gut man sich kennt.
    Nach 15 min sollte eine Nachricht kommen

  • 1/4 Stunde

    stau

  • Ich würde max. eine halbe Stunde warten und als Ausrede würde ich Autoprobleme, Familie und Notfall gelten lassen.

  • Normaler Weise ist das akademische Viertel im „verträglichen“ Rahmen-auch mehr würde ich akzeptieren,wenn meine Date-Partnerin im Zeitalter von iphone & co. zum ausgemachten Zeitpunkt kurz anrufen würde.Da wäre der Grund der Verspätung eher nebensächlich-Sie hat aber zum verabredeten Zeitpunkt an mich gedacht !

  • 1. Eine halbe Stunde.

    2. Ich habe die Tram verpaßt

  • Halbe Stunden und die Kinder sind Krank.

  • 30 min, viel Verkehr/Stau würde ich als Entschuldigung akzeptieren

    Ansonsten sollte man Handynummern austauschen, so dass man sich melden kann, wenn es später wird

  • 15 Minuten

    jede

  • 30 Minuten

    Stau, Auto ging kaputt, öffentl. Verkehrsmittel hatten Verspätung

  • Die üblichen 10 Minuten! Als ausrede : ich habe ja keine jaques lemans „Porto“ !!!!!!!!

  • 15 Minuten
    Parkplatzsuche

  • 30 Minuten(Schmerzgrenze) würde ich gelten lassen, aber nur mit der Ausrede: Der Bus hatte Verspätung.

  • 15 Minuten
    ohne telef. Bescheid zu sagen, gar keine

  • 20 Minuten

    Verkehrsprobleme

  • eine Stunde nicht länger, ich stand im Stau würde ich akzeptieren

  • Hallo,
    ich würde ggf. 1 Stunde warten wenn man sich zeitnah z.B. telefonisch miteinander verständigt.
    Als Ausrede, würde ich gelten lassen, Probleme mit dem Auto.
    Herzliche Grüße sendet,
    Norbert

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH