Registrieren Login

Geld oder Liebe? Welche Rolle darf Geld in der Partnerschaft spielen?

prahlen
Geld oder Liebe: Über Geld wird nicht gerne geredet – auch nicht in einer Partnerschaft. Doch was, wenn das Thema Geld zum Problem wird? Entweder, weil es zu wenig davon gibt, oder weil ein Partner wesentlich mehr verdient als der andere und sich dadurch Konflikte ergeben. Wir klären, ob Geld in der Partnerschaft eine Rolle spielen darf.

Geld oder Liebe: Wenn ein Partner plötzlich mehr verdient

Angenommen Sie lernen Ihren Partner in jungen Jahren kennen, sei es im Studium oder im Nachtleben, und sie haben beide wenig Geld. In diesem Fall ist es klar, dass Sie Dinge unternehmen, die nicht viel kosten, und Sie insgesamt einen eher sparsamen Lebensstil führen – irgendwie kann das ja auch romantisch sein. Doch dann zieht einer der beiden die erste Festanstellung an Land und schon ist es soweit: Ein Partner bekommt auf einmal jeden Monat ein gutes Gehalt auf sein Konto überwiesen und der andere lebt immer noch in denselben bescheidenen Verhältnissen. Klar, dass nun Probleme auftauchen, die es zuvor nicht gab. Muss nun derjenige mit Einkommen die Rechnungen bezahlen, den Anderen zum Essen einladen und anteilig mehr Miete zahlen? Das wäre doch nur fair, oder?

Geizhals vs. Verschwender

Oder aber die Einkommensverhältnisse sind relativ ausgeglichen. Doch könnten die Ansichten darüber, wie man das Geld am besten investieren sollte, unterschiedlicher nicht sein. Da gibt es den einen, der viel Wert auf Sicherheit legt und monatlich gerne etwas Geld beiseitelegt, um Rücklagen zu bilden. Der andere hat dagegen gerne etwas von seinem Geld und investiert es in Reisen, gutes Essen und teure Designerkleidung. Ist bei solch unterschiedlichen Ansichten zum Thema Geld das Scheitern der Beziehung vorprogrammiert?

Reden kann die Beziehung retten

In beiden Fällen gilt: Um einen handfesten Beziehungsstreit zu vermeiden, sprechen Sie die Probleme offen an – auch wenn es um das unangenehme Thema Geld geht. Egal ob Ihr Partner Sie ständig einlädt und Sie ein schlechtes Gefühl dabei haben, da Sie nichts beisteuern können, oder ob Sie mit der Geldpolitik Ihres Partners einfach nicht zurechtkommen. Reden heißt die Devise! Offen und ehrlich, dabei allerdings immer mit viel Fingerspitzengefühl. Außerdem kann es helfen, gemeinsam die monatlichen Fixkosten zu analysieren und das Ganze schriftlich festzuhalten. So weiß jeder, wie viel monatlich übrig bleibt, um es in die schönen Dinge des Lebens zu investieren.

Ein Kommentar

  • Das ist wohl ein schwieriges Thema. Wenn Man sich lieb hat und einander vertraut müsste es aber hinzukriegen sein. Einfach einfach bisschen locker machen und auch mal großzügig dem anderen gegenüber sein. Das Leben ist zu kurz um auf etwas zu verzichten.

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH