Registrieren Login

Hassliebe: wenn man nicht mit, aber auch nicht ohne einander kann!

Hassliebe

In jeder gesunden Beziehung gibt es früher oder später mal Unstimmigkeiten, die zu Streit führen können – das ist ganz normal. Doch Ärger und Wut sind meist schnell vergessen, denn den Liebsten ist schnell verziehen. Anders läuft die Partnerschaft bei Hassliebe – man kann nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Abgöttische Liebe heute und tiefer Hass morgen. Diese Extreme wechseln sich scheinbar in Dauerschleife ab und sorgen für eine sehr turbulente Beziehung.

Schmutziges Geschirr, Unpünktlichkeit oder zu wenig Aufmerksamkeit und liebevolle Komplimente – von scheinbaren Belanglosigkeiten bis hin zu Meinungsverschiedenheiten und Missverständnissen gibt es viele Gründe für Streitigkeiten zwischen Liebenden. Doch in gesunden Beziehungen werden diese Unstimmigkeiten meist gleich besprochen, Kompromisse geschlossen oder sie werden idealerweise ganz aus der Welt geschafft. Bei Hassliebe sieht das anders aus.

Hassliebe

Hass: Aus Kleinigkeiten werden große Probleme

Hassliebende fühlen eine starke emotionale Bindung, die sich abwechselnd durch starke Zuneigung sowie tiefe Abneigung zueinander ausdrückt. Gründe für diesen Gefühlswechsel sind meist augenscheinliche Belanglosigkeiten, die zu einem Riesenproblem aufgebauscht werden.

Da kann schon mal das Kaufen des falschen Weines für das geplante Abendessen eine mittelschwere Beziehungskrise auslösen und für tagelange Funkstille sorgen. Meist werden diese Kleinigkeiten stellvertretend für gewisse Charakterzüge oder Verhaltensweisen des Partners als Grund des Streites vorgehalten.

Hassliebe

Liebe: Im siebten Himmel – leidenschaftliche Momente

Ist die Phase der Wut durch einen Glücksmoment durchbrochen, können die Partner plötzlich wieder tiefe Liebe zueinander zeigen und schweben im siebten Himmel. Alle Meinungsverschiedenheiten sind – vorerst – vergessen und die Beziehung scheint perfekt. Meist sind diese Hochphasen der Partnerschaft leidenschaftlich und impulsiv. Die Partner fühlen sich wie frisch verliebt – aufgeregt, voller Bewunderung und abgöttischer Liebe zueinander.

Warum bleiben die Partner bei einer Hassliebe?

Oft ist es schwer nachzuvollziehen, warum Partner unter eine Beziehung, die durch jahrelange Hassliebe geprägt ist, nicht einen Schlussstrich ziehen. Das abwechselnde Hin und Her ist für die meisten Menschen nicht befriedigend, denn sie suchen eine Konstante in ihrem Leben, Geborgenheit, eine Vertrauensperson, zu der sie immer kommen können.

Bei einer Partnerschaft in Hassliebe scheint der Aspekt der Lebendigkeit und Abwechslung eine größere Rolle zu spielen – es wird nie langweilig. Die Zyklen der Hassliebe können regelrecht süchtig machen, da Partner in diesen Beziehungen die ständige Abwechslung und Spannung zwischen ihnen brauchen, um glücklich zu sein. Sie können eben nicht mit, aber auch nicht ohne einander!

Filmtipp mit Gewinnspiel: Ein letzter Tango

Sie waren das Vorzeigepaar des argentinischen Tangos und lebten über 50 Jahre eine leidenschaftliche Hassliebe. María Nieves und Juan Carlos Copes waren 14 und 17 Jahre alt, als sie sich erstmals begegneten und den damals außerhalb Argentiniens unbekannten Tanzstil des Tango Argentino von schummrigen Clubs in Buenos Aires auf die großen Theaterbühnen der Welt brachten. Kein anderer Mann tanzte wie Juan, keine andere Frau wie María.

Hassliebe

EIN LETZTER TANGO portraitiert das Talent und das Temperament der Ausnahmekünstler, die den Tango revolutionierten und die Kunst über ihre Beziehung stellten, bis diese zerbrach. Heute, mit 81 und 84 Jahren, treffen sie sich nach jahrelangem Schweigen für diesen Film erneut: Für einen letzten Tango…

Mit EIN LETZTER TANGO schafft Regisseur German Kral („Der letzte Applaus“, „Música Cubana“) eine berührende und visuell beeindruckende Liebeserklärung an den Tango, die Leidenschaft und das Leben. Erst heute, fast am Ende ihres Lebens, sind María und Juan bereit, ihre Geschichte zu erzählen: von ihrer Liebe, ihrem Hass und ihrer Leidenschaft.

Zum Kinostart von EIN LETZER TANGO am 7. April 2016 verlosen wir fünf Pakete bestehend aus zwei Kinotickets, einem Plakat und dem Soundtrack zum Film.

Beantworten Sie bis zum 11. April 2016 unsere Frage und gewinnen Sie mit etwas Glück zum Kinostart von EIN LETZTER TANGO am 7. April 2016 eines von fünf Paketen bestehend aus zwei Kinotickets, einem Plakat sowie dem Soundtrack zum Film.

Hassliebe

Zum Kinostart von EIN LETZTER TANGO am 7. April 2016 verlosen wir fünf Pakete bestehend aus zwei Kinotickets, einem Plakat und dem Soundtrack zum Film.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Wie heißen die beiden Hauptdarsteller im Film?

a) María & Juan
b) Martina & Santiago

Bitte schicken Sie Ihre Antwort per E-Mail mit dem Betreff „TANGO“ an blog@neu.de. Unter allen Einsendungen verlosen wir fünf Pakete bestehend zwei Kinotickets, einem Plakat und dem Soundtrack zum Film.

Geben Sie dabei bitte auch Ihren Namen und Ihre Adresse (für den Gewinnversand) an. Einsendeschluss ist der 11. April 2016.

Mehr Informationen zu EIN LETZTER TANGO gibt es auf der Facebookseite zum Film.

*Teilnahmebedingungen: Jeder Teilnehmer, der seine Daten vollständig ausgefüllt hat, kann kostenlos und unverbindlich mitmachen, vorausgesetzt, er/sie ist mindestens 18 Jahre alt und hat seinen Wohnsitz in Deutschland. Die Teilnahme ist auf einen Mitspieler pro Haushalt begrenzt. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter von NEU.DE. Eine Teilnahme ist nur mit vollständigen Angaben möglich. Unvollständige Einsendungen nehmen nicht an der Verlosung teil. Unter allen Teilnehmern werden nach Aktionsende die Gewinner ausgelost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Geliefert wird frei Haus. Der Einsendeschluss ist der 11.04.2016, 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2 Kommentare

  • Er sagte warum ich nicht mal meine Haare offen trage.ihm hätte der gemeinsame Abend auch gefallen.Ich könnte ja noch ne Stunde mit hochkommen.bitte erklärt mir sein Verhalten

  • Ich hab einen Kollegen den ich seit zehn Jahren kenne.wir haben uns erst gut verstanden u dann nur noch abgezockt.jetzt arbeite ich mir ihm u der Stress geht wieder los.erst haben wir uns getroffen da war alles in Ordnung.als Ich gesagt hab das ich Gefühle für den hab.hat er mich voll zusammen geschissen.u flippt bei jeder Kleinigkeit aus.er beleidigt mich u macht sich im anderen Augenblick sorgen um mich.was ist das zwischen uns?hat er vielleicht doch Gefühle für mich? Ich ertrage dieses hin u her nichtmehr

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH