Registrieren Login

Blauer Himmel mit Gewitterwolken

Online DatingVielleicht ist es das – eeeeeendlich! – schöne Wetter, das ja bekanntlich oft von den Azoren zu uns gelangt, das mich an das folgende Date erinnert hat? Damals ein ziemlicher AHA-Effekt mit allzu plötzlichem ‚Wetterumschwung‘. Heute ein Grund zu schmunzeln:

 

Das Azorenhoch-Date

João. Höflich, kurz aber prägnant stellt er sich mit seiner ersten Mail bei mir vor. In bestem Englisch. Das macht mich neugierig, und ich klicke sein Profil an. Wohnort Wiesbaden, steht da. Dazu mehrere Fotos, die einen sehr gut aussehenden Mann Mitte vierzig zeigen. Mal vor dem Schreibtisch. Mal ganz verwegen auf einem Pferd. Das Ganze in mehrfacher Ausführung. Auf jedem der Fotos sieht er gleich gut aus. Gefällt mir. Er erfüllt auch alle anderen meiner Suchkriterien. Ich antworte also gerne.

Außerdem ist das eine gute Übung, um mein Englisch wieder etwas aufzufrischen. Das Wörterbuch habe ich vorsichtshalber schon mal herausgekramt. Wie sich schnell herausstellt, haben wir viele Gesprächsthemen, die so tief greifend sind, dass ich oft im Wörterbuch nachschlagen muss. Nach einigen Tagen, freue ich mich immer schon auf seine Mails, wenn ich morgens den Computer anschalte. Irgendwann gehen wir zum ‚normalen’ Email-Kontakt übe, um das Ganze etwas einfacher zu gestalten und damit wir uns nicht immer erst im Internet-Portal einloggen zu müssen. 

Seine erste Mail an meine Privatadresse flattert dann auch recht schnell ins Haus. In seiner Adressangabe tut sich allerdings Seltsames – für einen Wiesbadener. Am Ende steht die Landesbezeichnung „pt“. Ich weiß natürlich längst, dass mein derzeitiger Lieblings-Mail-Partner Portugiese ist. Aber eben einer, der in Wiesbaden wohnt, also ein „de“ am Ende seiner Mailadresse haben müsste.

 

Der Einfachheit halber, hier der Mailkontakt in der Deutschen Übersetzung:

try2find: „ Hi João …ich fürchte….xx@xx.pt bedeutet Portugal? Das ist natürlich nur ein minimaler Unterschied zu Wiesbaden. Eigentlich nur ein kleiner Schritt weiter auf der Landkarte. Sozusagen in direkter Nachbarschaft.“

João: „Entfernung bedeutet doch heutzutage nichts mehr. Wenn wir uns entscheiden, dass wir und kennen lernen möchten, kann ich jederzeit vorbeikommen. Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach einem guten Grund, Deutschland zu besuchen. Ich liebe es. Ich lebe übrigens nicht direkt in Portugal, sondern ein bisschen weiter, gehört aber auch zu Portugal, auf den Azoren, wo es wunderschön ist.“

try2find: „Aha, also sozusagen nicht ‚direkt’ neben Wiesbaden, sondern noch ein kleines bisschen weiter. Mitten im Atlantik. Na toll!

Außerdem sind Deine Angaben zu „Familienstand: Sag ich später / Kinder. Sag ich später“ irgendwie nichtssagend. Kann es sein, dass ich es hier mit einem verheirateten Nicht-Wiesbadener mit zehn Kindern zu tun habe?

 

Ein paar Mails plänkeln noch so hin und her. Das Geheimnis um Familienstand und Kinder wird dabei nicht gelüftet, was aber angesichts der enormen Entfernung sowieso egal ist.

Der Mann wohnt da, wo das schöne Wetter herkommt: Auf den Azoren! Ich bin sprachlos und auch ein bisschen enttäuscht. Ich beende diesen Kontakt und verabschiede mich, denn das hat für mich keinen Sinn. Ich bin nicht im Netz, um Brieffreundschaften zu pflegen oder als Unterhaltungsprogramm für internetsüchtige Herrn zu dienen. Ich suche einen Partner fürs reale Leben. Ein paar Tage schlage ich mich tatsächlich mit schlechter Laune herum. Bleibe aber bei meiner Entscheidung. Ein Jahr später:

 

João: “Ola Judith. Kennst Du mich noch? Ich bin der Typ, der sehr weit weg wohnt, aber immer noch daran interessiert ist Dich zu treffen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. João.“

try2find: “Ola João, natürlich erinnere ich mich an Dich. Der Mann, der direkt neben Wiesbaden wohnt 😉 …und ich bin sicher, daran hat sich auch nichts geändert? Schöne Grüße aus Hamburg, Judith.“

 

Blauer Himmel mit Schmetterlings-Alarm

Bei weiteren Mails kommt heraus: Er hat es tatsächlich irgendwie geschafft, eine beruflichen Angelegenheit so umzulenken, dass er sich für mehrere Wochen in Hamburg aufhalten wird. Etwas scherzhaft bitte ich ihn, das passende Sommerwetter von den Azoren mitzubringen.

Diese Hausaufgaben hat er gemacht. Mit seiner Ankunft kehrt auch der Hochsommer in Hamburg ein. Ich sitze also mit einem luftigen Sommerkleid in meinem Lieblingslokal, in dem wir uns treffen wollen. Schmetterlinge fühle ich nicht mehr im Bauch. Dazu ist das Ganze zu lange her und hat jetzt wieder zu plötzlich angefangen, denn von der ersten Mail bis heute sind gerade mal fünf Tage vergangen.

Ich habe das erste Mal seine Stimme am Telefon gehört. Sehr angenehm. Zum Verlieben….Aber das Gefühl pfeife ich sofort wieder zurück. Erst einmal abwarten, was der Abend so bringt.

An unseren Mail-Austausch kann ich mich ziemlich genau erinnern. Aber nicht an seine Fotos. Die habe ich vorsichtshalber aus meinem, inzwischen ziemlich umfangreichen, Partner-Börsen-Ordner herausgesucht. Nach zwei Jahren Immer-wieder-mal-im-Netz hat sich da ganz schön was angesammelt.

Ich erkenne ihn auch sofort, als er mit suchendem Blick auf das Lokal zukommt und direkt auf mich zusteuert. Es braucht keine drei Sätze, und ich bin hin und weg. Der ganze Mann gefällt mir. Sein offenes Gesicht, seine Art sich zu bewegen, sich auszudrücken, die Stimme. Es zeigt sich: Auch in der realen Welt haben wir keinerlei Schwierigkeiten, Gesprächsstoff zu finden. Ich erfahre vieles über die Azoren, seine Pferde, seinen Beruf. Ich erzähle ihm mehr über mein Leben, über Hamburg, meine Familie.

Die „guten Seiten“ der Verlogenheit

Immer wieder sagt er zwischendurch so schöne Dinge wie: „Ich freue mich so, dass ich hier bei dir sitze.“ Dabei hält er meine Hand. Ein schönes Gefühl. Die ersten Schmetterlinge haben sich in meinem Bauch wieder eingefunden. Stunden und einige Gläser Wein später kommen wir selbstverständlich auch auf das Thema Partnersuche zu sprechen. Ich erkläre ihm, warum ich noch keinen passenden Mann gefunden habe. Das hat natürlich mit meiner Suche nach dem „Besonderen“ zu tun.

Den gibt es eben nicht an jeder Ecke. Aber irgendwo wird er schon sein, und wenn nicht, dann lieber allein als mit einem Falschen. Natürlich möchte ich wissen, warum es ihm bisher noch nicht geglückt ist eine Frau zu finden. Er nimmt meine Hand und streichelt zart darüber, schaut mir tief in die Augen und sagt: „Ich habe schon eine Frau!“      „……..“

Schmetterlinge tot! Er wolle da ehrlich sein und auf jeden Fall vermeiden, dass einer von uns nachher (was für ein nachher?) Kummer habe. Überhaupt sei ihm Ehrlichkeit sehr wichtig „!?“  Ich erkläre ihm, dass wir nicht hier sitzen würden, hätte ich das vorher gewusst.

Das sei ihm klar, deshalb habe er das ja auch vorher nicht erwähnt. Er wollte mich erst treffen, um mir das dann persönlich mit zu teilen. Wir seien doch erwachsene Menschen und könnten doch die positiven Seiten darin sehen. Er sei schließlich ganze fünf Wochen in Hamburg. Dabei streichelt er immer noch meine Hand, was ich in meiner inzwischen weinseligen Laune und wirren Gedanken gar nicht richtig mitbekomme.

Tief schaut er mir in die Augen und fragt tatsächlich, ob ich mit ihm in sein Hotel komme. Ich bin sprachlos. Im Taxi, auf meinem Weg nach Hause, bin ich immer noch ganz platt ob dieser platten Anmache.

Das war eine wirklich spontane Abkühlung nach diesem Azoren-Hoch.

 

Ich wünsche Ihnen jedenfalls eine durchgehend sonnige Woche ohne allzu heftige Wetterschwankungen.

 

Ihre

Namenszug

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH