Registrieren Login

Computerdiät | Um ein Kilo abzunehmen, klicken Sie bitte 10 Millionen mal mit der Maustaste …

Was haben Spaghetti und Blondinen gemeinsam? Sie verheddern sich.
Genau, heute geht es ums Essen bzw. Nicht-Essen. Ich habe ja so allerhand Mädls in meinem Bekanntenkreis, die sich auf Knochen komm raus schlank hungern, manche mit Null-Diät, andere mit irgendwelchen Spezial-Mixturen aus der Apotheke. Mir wird da immer ganz übel, denn ich bin – ich geb es zu – eine Genießerin. Meine beste Diät heißt: Lausche, was dein Magen dir zuknurrt, und gib ihm genau das Futter, das er gerade will.

Auch Mediziner und Biologen haben inzwischen längst erkannt: der Körper weiß ganz genau, was ihm guttut und was er braucht, und er meldet seine Hungersignale ziemlich differenziert. Menschen, die Probleme mit dem Gewicht haben, gehören oft zu denen, die es von Kindesbeinen auf verlernt haben, diese Signale wahrzunehmen.

Das heißt jetzt nicht, dass ich meine, man sollte alles wahllos in sich hineinstopfen. Im Gegenteil. Mit mehr Sensibilität seinem Körper gegenüber wird man erstens wählerischer in der Essensauswahl, und isst, zweitens auch nicht mehr solche Mengen. Wohlgemerkt, ich spreche jetzt nur vom ganz normalen Übergewicht, nicht von krankhaften Ausprägungen und schon gar nicht von Krankheiten, die eine Gewichtszunahme nur als Symptom mit sich bringen. Die brauchen natürlich ärztliche Behandlung.

Diätarzt zur Patientin: „Ich möchte bloß wissen, wie Sie ständig zunehmen, ohne viel zu essen?“
„Ganz einfach, ich nehme schon zu, wenn ich in der Zeitung das Fettgedruckte lese.“

Also, so krankhafte Fälle mein ich nicht 😉

Im Ernst: Neulich eine seriöse und wichtige Meldung in der Bild-Zeitung: Dicke Männer und dünne Frauen verdienen besser! Die US-Universität Florida fand dies an Hand von 25.000 Arbeitnehmer-Daten aus Deutschland und den Amerika heras: Frauen, die 12,5 Kilo weniger wiegen als der Durchschnitt, verdienen im Jahr satte 11.177 Euro mehr. Bei den Männern das Gegenteil. Mit jedem Pfund mehr steigt das Einkommen, aber nur bis zu einer Marke von 103,5 Kilo. Dann geht es wieder bergab.

Fazit für die Frauen: Wollt ihr einen Kerl mit Geld, schaut euch nach einem 206-Pfünder um! Wollt ihr selber mehr verdienen, knaarz, hungert euch reich (das geht: denn man spart ja allerhand an Ausgaben für Lebensmittel …)

Nein, ich bin nicht für die Radikalkuren, sondern für maßvolles Abnahmen mit Genuss. Tipps:
• Bitterschokolade: Nimmt die Lust auf Süßigkeiten
• Fruchteis: erfrischt und ist kalorienfreundlich
• Obstkuchen mit Hefeteig: enthält sehr wenig Fett
• Buttermilch: enthält weniger als 1 Prozent Fett. Dafür viel Kalzium
• Joghurt: ein Becher hat ca. 1,5 Prozent Fett
• Kefir: sorgt mit Milchsäurebakterien für eine gesunde Darmflora
• Paprika: erleichtert den Abbau von Speicherfett
• Lachs: liefert Omega-3-Fettsäuren
• Spinat für Vitamine C und E
• Lammfleisch: Magere Stücke enthalten weniger als 4 Prozent Fett
• Eier: die gesundesten Sattmacher
• Grüne Bohnen: sättigen lange
• Rucola: bringt mit Bitterstoffen die Verdauung auf Trab
(Quelle u.a. Bild, die 100 besten Schlank-Lebensmittel)

Also, Abnehmen muss nichts Schlimmes sein. Im Gegenteil, je mehr man von Lebensmitteln und vom Kochen versteht, umso leichter geht es.

In diesem Sinne: Guten Appetit!

Noch ein Wort vom großen Naturdoktor Sebastian Kneipp:
Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zu viel gegessen.

Und als Dessert noch was zum Ablachen, das macht auch schlank:

Willkommen bei der Computerdiät: Um ein Kilo abzunehmen, klicken Sie bitte 10 Millionen mal mit der Maustaste!

„Sie müssen Diät halten“, sagt der Arzt. „Was sind Sie von Beruf?“ Patient: „Schwertschlucker.“ Arzt: „Dann ab sofort nur Obstmesser!“

„Meine Frau schwärmt für Rohkost!“
„Ja, – meine kann auch nicht kochen.“

Beim Frühstück: „Liebling, gib mir mal bitte die Butter“. „Und wie heisst das Zauberwort?“ „ABER FLOTT…“

Arzt zur übergewichtigen Patientin: „Ich habe ihnen hier ein Rezept aufgeschrieben….“ „Oh, danke Herr Doktor. Ich wußte gar nicht, dass Sie auch so gerne kochen wie ich!“

Zwei Feministinnen beim Frühstück. Fragt die eine: Kannst du mir bitte die Salzstreuerin reichen? Erwidert die andere: Nein ich hab‘ ne Muskelkatze.

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH