Registrieren Login

Ein Job als Wiesn-Bedienung: Für jede Frau die beste ‚Erdung‘, die es gibt

Meine Freundin Sonja ist ein eher ruhiger, scheuer Typ. Sie geht selten aus, flirtet kaum und scheint manchmal ein bisschen Angst vor der Buntheit des Lebens zu haben. Deshalb fiel ich fast vom Hocker, als sie mir neulich erzählte, dass sie dieses Jahr als Wiesn-Bedienung im Hacker-Zelt angeheuert hat. Das kann doch nicht gutgehen! Sonja die Sanfte, in einem der härtesten Jobs der Welt. Oder hatte ich bisher nur die halbe, die brave Sonja gekannt? Und die andere, die toughe, kommt nur zur Wiesn-Zeit zum Vorschein?

Definition Wiesn-Bedienung: Eine besondere Spezies Frau, die es fertig bringt, unter größtem Geschubse, Gejohle und Gegrabsche zwölf Mass Bier sicher durch eine schunkelnde, schwankende und schnaufende Menschenmasse zu bugsieren, dabei weniger als 20 Milliliter verschüttet, lachend und strahlend die Bierkrüge auf den Tisch knallt und gut gelaunt abkassiert. Eine Frau mit scheinbar stärkeren Unterarmen als Arnold Schwarzenegger, Füßen, die sie weiter tragen als Reinhold Messner, das Ganze gepaart mit einer Streßresistenz wie Angela Merkel und einem Dekolleté wie Megan Fox. Kurz: Die Wiesn-Bedienung ist ein Superweib.

Wie passt das mit Sonja zusammen? Meine Clique und ich wollten es wissen, machten sie im Hacker-Zelt ausfindig und setzten uns in ihren Bereich. Und schon knallte eine Bedienung ein paar Massen auf den Nachbartisch, lachte und scherzte mit den Aussies, die sich da breitgemacht hatten. Sonja! Fast hätten wir sie nicht erkannt! Die Wiesn hatte sie komplett verwandelt, 1) äusserlich, denn zum ersten mal sah ich sie nicht im grauen Jurastudentinnen-Outfit, sondern drall und sexy wie ein Vollweib. 2) physisch und psychisch, denn sie platzte vor Energie, teilte die bierselige Menge mühelos mit ihrer körperlichen Präsenz, und ließ kleines Gegrabsche hier und da an sich abgleiten, als wäre es ein Fliegenschiss. Als sie uns sah, freute sie sich riesig, ansonsten tat sie aber so, als wäre alles ganz normal. Mir verschlug´s die Sprache, aber Sonja hatte sowieso keine Zeit, sich zu unterhalten. Mein Fazit: Die Wiesn kann Wunder bewirken, und nach 17 Tagen bist du ein neuer Mensch.

Neun Mass Bier schleppt Sonja durch die Gegend, das ist für eine Anfängerin allerhand! Aber da ist noch Luft nach oben: Die Rekordhalterin im Maßkrugstemmen ist – laut Guinness Buch der Rekorde – die Germeringerin Anita Schwarz mit dem offiziellen Weltrekord von 19 Krügen, die sie ohne etwas zu verschütten über 40 Meter ins Ziel brachte. Ein bis zum Eichstrich gefüllter Maßkrug wiegt 2,33 Kilo! Inoffiziell, also ohne Kontrolle der Guinness-Leute, schaffte Anita, die auch dieses Jahr wieder in der Ochsenbraterei im Einsatz ist, sogar schon bis zu 21 Krüge, das sind mehr als 45 Kilo in beiden Händen!

Die Schinderei muss sich lohnen, und so bringen Top-Bedienungen wie Anita am Ende der Wiesn 15 bis 20.000 Euro zusammen – in 17 Tagen. Dafür kann frau dann erstmal ausgiebig Wellness-Urlaub machen. Die meisten gehören natürlich nicht zu diesen Spitzenverdienerinnen, und gehen am Ende mit 6000 bis 12.000 Euro nach Hause. Auch Anfängerinnen wie Sonja können locker in diesem Bereich liegen.

Der größere Teil dieser Summe (rund 60 Prozent) kommt übrigens vom Trinkgeld. Im Hackerzelt, wo Sonja arbeitet, kostet die Maß 8,80 Euro – und die meisten runden auf, auf einen Zehner. Okay, 10 Euro für eine Maß Bier, ist das nicht hammer-teuer? Naja, die Sache relativiert sich, wenn man mal schaut, was ein Liter Bier in anderen Ländern kostet, nicht nur zur Wiesn-Zeit, sondern grundsätzlich:

Spitzenreiter:

  • Grönland   19,79 Euro, es folgen:
  • Norwegen 16,51 Euro
  • Dschibuti   16,37 Euro
  • Qatar         16,11 Euro
  • Iran            13,77 Euro

Es geht aber auch billiger: Am billigsten besäuft man sich in

  • Tadschikistan  0,68 Euro
  • Panama         0,83 Euro
  • Bhutan           0,98 Euro
  • Nordkorea     1,04 Euro
  • und Madagaskar 1,04 Euro

(mehr Bierpreise: www.pintprice.com)

Aber wollen wir da wirklich hin? Nein, wir gehen jetzt lieber auf die Wiesn!

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH