Registrieren Login

Liebe macht blöd! – Selbst die Intelligentesten unter uns.

Kürzlich hat sich auch das Hamburger Abendblatt mit dem Thema Online-Partnersuche beschäftigt. Der Hauptartikel “Riskante Partnersuche im Internet” führte die Netzwelt mal wieder als ‘extraterrestrisches’ Terrain vor, in dem Spinner und Verrückte ihr Unwesen mit den ’Guten’, den seriös Partnersuchenden, treiben.

Zugegeben. Manchmal hat man tatsächlich diesen Eindruck. Umso wichtiger ist es aber doch, sich immer wieder klar zu machen, dass er trügt, der Schein: Bei der Partnersuche im Internet findet sich der Querschnitt der Bevölkerung wieder – von Lieschen Müller über Otto Normalverbraucher bis hin zu Daisy Diva und Ludwig Lebemann. Einige davon gehören zu den ‘Guten’. Ein paar sind mit einem schlechten Charakter ausgestattet. Genauso wie im ‘richtigen Leben’! Wen wundert’s? Da kommen sie ja auch her!

Interessanter als den Hauptartikel fand ich denn auch die Reaktionen darauf, die der Abendblatt-Redaktion wiederum ein Artikel wert waren. Gut so, denn hier war dann auch schon mehr ‘Bandbreite’ vertreten. Neben einer Happy-End-Paarung u.a. ein Herr, der ebenfalls – wie die Dame im Hauptartikel – enttäuscht wurde, sich aber davon nicht entmutigen lassen wollte, sondern vorsichtig, aber hoffnungsvoll weiter suchte (Bravo – anders geht es auch nicht!).

Als Kontrast zu ihm kommt “Katrin H.” zu Wort, die gleichfalls ent- , weil ge-täuscht wurde. Anders als ihr männliches Gegenstück hat Frau H. daraus aber eine rundum negative Sichtweise entwickelt und “kann Frauen nur warnen”, weil selbst sie – trotz Hochschulbildung (!) – “so einem Mann aufgesessen ist”.

Was hat, bitte schön, Schulbildung mit emotionaler Intelligenz zu tun? Nichts! Schon wieder ein Irrglaube, der die (Internet)Partner-Suche erschwert. Dabei sollten wir die Ehrlichkeit, die wir von Anderen erwarten, dringend auch bei uns selbst voraus setzen und anwenden.


Was in diesem speziellen Fall heißt: Zum “ungeschützten Sex”, den Katrin “H.” als besonders schwerwiegendes Argument für die Durchtriebenheit ihres ‘Sparring-Partners’ angibt, gehören immer zwei! Frau H. sollte also nicht (nur) vor dem bösen Verführer warnen, sondern genauso vor der eigenen Dummheit, so etwas überhaupt zuzulassen!

Sich in Liebesdingen auf die – sicher vorhandene – rationale Intelligenz verlassen zu wollen, ist erwiesenermaßen falsch, denn die funktioniert auf der Gefühlsebene überhaupt nicht. Das haben Forscher an der Uni Wien inzwischen wissenschaftlich bewiesen.

Zumindest, wenn man davon ausgeht, dass man die Verhaltensweise von Meerschweinchen auf Menschen übertragen kann. Aber warum sollten Menschen in der Liebe ‚mehr Schwein‘ haben, als diese putzigen Nager?

Letztere haben den ‘Futter-Such-Intelligenz-Test’ in einem Labyrinth nur dann mit Bravour gemeistert, wenn sie “Single” – und somit klaren Blickes – waren. Die “frisch verliebten” Pärchen hatten dagegen nur ihren neuen Partner im Auge, dafür aber nichts im Magen! Wenn man bedenkt, dass sich Meerschweinchen in ihrem Leben eigentlich um nicht viel mehr als die Nahrungssuche zu kümmern haben, finde ich das bedenklich! 😉

Was kann der Mensch auf Partnersuche also tun, um nicht in diese Liebes-Falle-für-Dummies zu geraten? Auf jeden Fall sollte man sich klar machen, solange man noch nicht im siebten Himmel schwebt, dass der Liebesrausch uns sporadisch verblöden lässt. Selbst die Intelligentesten unter uns können dann zu echten Deppen werden. Wer hat das nicht schon am eigenen Leib erlebt?

Ein vorausschauender Vertrag mit dem (noch) intelligenten ‚Ich‘ wäre klug, z.B. mit der Selbstverpflichtung, auf gute Ratschläge wirklicher Freunde im Falle akuter Verliebtheit zu hören. Des Weiteren ist die unumstößliche Regel zu nennen, dass ungeschützter Sex einfach nicht vorkommen darf, wenn man sich kaum kennt. Zumindest sind post-sexuelle Schuldzuweisungen an die Adresse des dazugehörigen Partners bei Verletzung dieser Regel nicht angebracht.

Dann gilt: ‘Dumm’ gelaufen und beim nächsten Mal schlauer agieren.

Damit ich hier nicht falsch verstanden werde: Grundsätzlich stehe ich schon auf der Seite von Katrin H.: Der Mann, um den es ihr geht, ist ein Fiesling, den die Frauenwelt nicht braucht – und die (seriöse) Männerwelt noch weniger: Solche Typen sind schließlich schuld daran, dass Frauen oft auch bei netten Männern überreagieren, nur weil die vielleicht mal die falschen Worte gewählt haben.

Hat die weibliche Intuition erst grundsätzlich auf Misstrauen geschaltet, ziehen sich Frauen – wie das Beispiel Katrin H. zeigt – oft ganz zurück und trauen sich überhaupt nicht mehr, nach der Liebe zu suchen, weil sie weitere Enttäuschungen fürchten.

‘Schlau’ ist auch das natürlich nicht, denn damit nimmt ’frau’ sich selbst die Chance auf ein Glück zu zweit. Wer den ersten Schritt – die Suche – nicht wagt, der wird nie das Happy-End erreichen.

Haben Sie vielleicht Ähnliches erlebt? Wie ist Ihr Rezept, um mit Enttäuschungen fertig zu werden? Vielleicht haben Sie ja auch eine gute Geschichte parat, die zeigt, dass man zwar (emotional) hinfallen darf, seinen Weg aber irgendwann weiter gehen sollte.

Ihre

Namenszug

4 Kommentare

  • Toll!!
    Ich verstehe die Frau vollkommen!
    Saversex, natürlich, aber wie lange? Wenn man einen Partner kennt und alles stimmt? Saversex 4 Wochen? Saversex 3 Monate oder Jahre oder vielleicht für immer? Wie kann man das einschätzen? Natürlich muß das Jeder selbst einschätzen, aber die Hinterhältigkeit eines solchen Mannes kann man doch nicht voraussehen. Es ist einfach abscheulich wie sich so ein Mann gefühllos und betrügerisch den Frauen gegenüber benimmt und verhält. Wie kann man so einen Mann stoppen? Mit den Gefühlen anderer so umzugehen? Natürlich gibt es viele schwarze Schafe, aber das Vertrauen erschleichen?
    Erik

  • Grundsätzlich stimme ich da zu. Wenn man den Mut aufbringt sich mit seinen Fehlgriffen auseinander zu setzen, dann sollte das tatsächlich so sein. Es wäre doch auch toll, wenn wir von uns behaupten könnten im Leben ‚was gelernt zu haben‘ 😉
    Ich kenne aber auch viele ‚Best-Ager‘, die trotz des ‚besten‘ Alters nicht mehr in Best-Form sind, weil sie eben diesen Mut nicht aufbringen.

  • Hängt auch ein wenig mit dem Alter zusammen. Je älter man wird desto leichter lässt sich ein Fehlgriff verkraften, finde ich

  • Dating: Der Betrug, das Mogeln und die andere Realität…

    Die Welt ist voller ehrlicher Menschen, doch offenbar sind einige Autorinnen und Autoren ständig damit beschäftigt, uns eine Welt voller Lügen vorzuführen. Es war und ist mir immer wieder unverständlich, was diese Kampagnen bewirken sollen. Ein „Großte…

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2017 Redaktion: NEU.DE GmbH