Registrieren Login

„Neun Nächte mit dieser Schlange im Schlafzimmer“

„Neun Nächte mit dieser Schlange im Schlafzimmer“ – sagte eine Münchnerin, als sie – über eine Woche nach der Rückkehr vom Tauchurlaub am Roten Meer – nachts eine ein Viertel Meter lange Schlange unter ihrem Bett entdeckte. Die Frau blieb cool: Sie ging ins Nebenzimmer, recherchierte im Internet und stellte fest: Vermutlich eine Aspisviper. Zwar giftig aber nicht tödlich. Irene B. legte sich seelenruhig wieder schlafen. „Die hat mich ja neun Tage lang nicht gebissen, warum sollte sie es jetzt tun?“ Erst am nächsten Tag verständigte sie die Feuerwehr.
„Neun Nächte mit dieser Schlange im Schlafzimmer“, sagte auch ein guter Bekannter von mir, dem die emotionalen Wellen des letzten Public Viewing der WM eine neue, heiße Bekanntschaft bescherten, mit der er dann neun Tage nicht mehr aus der Kiste kam. Aber wie Männer so sind: Er schien sich zu verlieben, während sie nur meinte: Es war nett, aber du bist doch nicht meine Nummer Eins, mein Schatz.

Beziehungsmäßig geht es drunter und drüber zur Zeit. Liegt es an der Hitze? Neben dem, was ich aus dem Bekanntenkreis mitkriege, springen mir beim Aussortieren der Zeitungsschnipsel der letzten zwei Wochen nur Liebesleid, Herzschmerz, Betrug und sexuelle Dramen aller Art entgegen.

• Jüngstes Opfer: Lothar Matthäus. Gehörnt von seiner 27 Jahre jüngeren ‚Ehefrau‘ Liliana, die sich auf einer Yacht vor Sardinien mit einer Horde italienischer Sonnyboys vergnügte. Ich frag´mich: Was macht die eigentlich ‚alleine‘ auf Sardinien, warum treibt sie sich rum? Warum ist sie nicht bei Lothar, oder er bei ihr? Ist das Rezept ‚Freiheit lassen‘ doch nicht das wahre? Nein, mit einem kleinen Luder wie Liliana wahrscheinlich nicht. „Neun Nächte mit dieser Schlange im Schlafzimmer“, sagte vielleicht auch Lothar Matthäus, denn auf mehr als neun gemeinsame Nächte hat er es mit seiner streunernden Liliana möglicherweise gar nicht gebracht.

Lothar hat natürlich jetzt wieder mal satt Spott am Hals. Ich freue mich, dass wenigstens einer ihn verteidigt, Franz Josef Wagner in der BILD: „Waren die Loddar-Verarscher jemals Weltmeister, zweimal Weltfußballer des Jahres, Sportler des Jahrhunderts, mit 150 Länderspielen Rekord-Nationalspieler? Haben die Loddar-Verarscher 121 Tore in 464 Bundesligaspielen geschossen? Es ist wahr, lieber Lothar Matthäus, dass Sie in der Liebe danebengeschossen haben und das mehrmals hintereinander. … Als trauriger, gehörnter Tropf von Mann werden Sie nun verlacht. Mein Lothar Matthäus würde sagen: Verpiss dich, Alte, geh mir nicht auf den Sack, zieh Leine, du hörst von meinem Anwalt.“

• Oder diese Geschichte: Ein 43jähriger Münchner überredet seine Ex-Freundin, mit ihm an der Algarve Urlaub zu machen. Eigentlich ist die Sache zwischen den beiden längst aus, aber sie haben ein gemeinsames Kind, und sie will Alimente von ihm. Aber er will nicht zahlen. Sie droht, alles seiner Münchner Lebensgefährtin, die von nichts ein Ahnung hat, zu erzählen. Eine Freundin rät: „Fahr nicht mit, der tut dir noch was an!“ Touristen am Strand berichten später, er habe seine Freundin ertränkt, habe aber versucht, es so aussehen zu lassen, als würde er sie retten und aus dem Wasser ziehen. Von dem Kleinkind, das auch dabei war, fehlt jede Spur, vielleicht hat er es von den Klippen geschmissen. Gunner D. sitzt jetzt in Stadelheim in U-Haft.

• Oder Kachelmann, der immer noch im Knast schwitzt, und es sich anscheinend zwischen seinen Mithäftlingen ganz gut gehen lässt. Ein aktuelles Foto zeigt ihn mit seinen neuen Kumpels beim Sonnenbaden im Gefängnishof. Man gönnt sich ja sonst nichts. – Erschreckend, wie lange der Mann nun schon eingesperrt wird, wegen eines Vorwurfs, der alles andere als glasklar belegt ist. Wenn, dann sollte wenigsten schleunigst eine Verhandlung stattfinden und die Sache entschieden werden – so der so.

• Oder Franck Ribéry, der wegen seiner Techtelmechtel mit der damals 17jährigen Prostituieren Zahia D. in die Schusslinie der Pariser Staatsanwaltschaft geraten ist. Ihm drohen nach französischem Recht bis zu 3 Jahren Haft und 45.000 Euro Geldstrafe, obwohl sowohl er als auch die Freistoß-Lady beteuern, er habe nichts von ihrem wahren Alter gewusst. Der FC Bayern bibbert, denn es könnte sein, er verliert seinen wichtigsten Spieler. Und Ribéry soll brummen, sagen viele Franzosen, allein schon wegen des miserablen Abschneidens des französischen Nationalteams bei der WM.

Geht’s eigentlich noch? Bin ich froh, dass Lothar Matthäus noch auf freiem Fuße ist. Fürs Gehörnt-Werden wird man ja zum Glück noch nicht eingebuchtet.

Ein Kommentar

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH