Registrieren Login

Von seltsamen Beziehungen in Parallelwelten

Der uns allen bekannte „Froooonck“ Ribéry heißt in Wirklichkeit „Bilal“ (sein moslemischer Name) und ist seiner Frau Wahiba zuliebe zum Islam übergetreten. Beide kennen sich schon seit Schulzeiten und wuchsen in der französischen Hafenstadt Boulogne-Sur-Mer auf. Wahiba ist eine unglaublich sexy Frau, mit Kurven, wo sie hingehören. Zudem steht sie treu zu ihrem Mann und symbolisierte immer die angenehme, schön anzusehende Seite des gewöhnungsbedürftigen französischen Charakterkopfes. Und damit sind wir bei einem Aufreger der letzten Woche:
• die zum Sex eingeflogene Lolita-Hure von München, der sogar eine andere Geschichte toppte:
• die gekaufte 14jährige Braut von Berlin

Warum, so frage ich mich, muss sich ein Ribéry eine minderjährige Prostituierte aus Paris einfliegen lassen, wenn er so eine Hammer-Frau zu Hause im Ehebett auf sich warten hat? Freilich, sie kennen sich jetzt seit ewigen Zeiten, heirateten schließlich 2002, haben die beiden Töchter Hizya (4) und Shahinez (2). Ist es zwangsläufig, dass da nach einer gewissen Weile Beziehungen sexuell abkühlen? Muss ich mir jetzt auch Sorgen machen? Immerhin bin ich mit meinem Liebsten auch schon seit einigen Jährchen zusammen.

Der sagte übrigens profan: „Mach dir nicht so viele Gedanken darüber! Hauptsache, die Bayern spielen wieder ordentlich Fußball. In der guten alten Zeit von Müller, Beckenbauer und Breitner, als die halbe Mannschaft Stammgast im ‚Leierkasten‘ war (Motto: ‚Hier kommt Ihr als Fremder und geht als Freund‘), hatten sie die beste Mannschaft aller Zeiten. Ribéry knüpft nur an eine uralte Tradition an, und dem Bayern-Spiel scheint es gut zu tun. Siehe das gestrige 3 : 0 gegen Olympique Lyon. Da war Ribéry zwar nicht dabei (wg. roter Karte im Hinspiel), aber die Einstellung macht´s.“

Okay, danke, sehr elegant hast du meine moralischen Bedenken beiseite gewischt: Bezahl-Sex im Dienste erhöhter Tor-Ausbeute, für Bayern München, den DFB und den ganzen Weltfußball – dagegen lässt sich natürlich nur sehr schwer etwas sagen.

Darum muss ich jetzt noch ein zweites Thema aufs Tapet bringen: Die gekaufte minderjährige Braut von Berlin. Sie fand ebenfalls in einer ‚Parallelwelt‘ statt, nicht im Fußball diesmal, sondern in der verschrobenen, eigenbrötlerischen türkischen ‚Community‘ der Stadt. Da geht man doch tatsächlich her und verheiratet eine 14jährige – nur weil sie sich verliebt hatte – an ihren 18jährigen Freund. Damit der Sex ja in der Ehe stattfindet. Der skrupellose Vater schachert um die Braut, verlangt zuerst 70.000 Euro, bekommt schließlich 15.000. Anschließend geht das Mädchen (Kind) in den ‚Besitz‘ der Bräutigamfamilie über, und die stellen mit ihr an, was sie wollen. Am Ende ist sie schwanger, wird von ihrem Typen Murat mit dem Gürtel geschlagen, während die Familie zuschaut. Bis sie schließlich flüchtet und qua Gerichtsbeschluss zurück zu ihrer eigenen Familie kommt, unter Polizeischutz. Denn Murats Clan rast vor Zorn.

Die Rechtfertigung hierfür: Tradition, islamisches Recht, Sonderrechte der türkischen Gemeinde. Jedoch nicht die Interessen des Weltfußballs, der kann ja nicht für alles herhalten.

Ein Kommentar

  • […] Von seltsamen Beziehungen in Parallelwelten Veröffentlicht am 11. Mai 2010 von aFis Von Gastautorin Annika Der uns allen bekannte „Froooonck“ Ribéry heißt in Wirklichkeit „Bilal“ (sein moslemischer Name) und ist seiner Frau Wahiba zuliebe zum Islam übergetreten. Beide kennen sich schon seit Schulzeiten und wuchsen in der französischen Hafenstadt Boulogne-Sur-Mer auf. Wahiba ist eine unglaublich sexy Frau, mit Kurven, wo sie hingehören. Zudem steht sie treu zu ihrem Mann und symbolisierte immer die angenehme, schön anzusehende Seite des gewöhnungsbedürftigen französischen Charakterkopfes. Und damit sind wir bei einem Aufreger der letzten Woche: • die zum Sex eingeflogene Lolita-Hure von München, der sogar eine andere Geschichte toppte: • die gekaufte 14jährige Braut von Berlin mehr… […]

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH