Registrieren Login

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wie viel Neugier verträgt die Liebe?

NeugierDie Liebe ist etwas Wunderschönes. Wenn man einmal einen Partner gefunden hat, möchte man am liebsten alles mit ihm teilen. All die Gedanken, die uns im Kopf herumschwirren, wollen wir dem Menschen an unserer Seite erzählen. Jede freie Minute mit ihm verbringen und ihn an unserem Leben komplett teilhaben lassen. Umgekehrt würden wir auch am liebsten alles über unseren neuen Freund oder unsere neue Freundin wissen. Doch manchmal ist es nicht unbedingt gut, jedes noch so kleine Geheimnis miteinander zu teilen. Wo es angebracht ist, sich mit seiner Neugier etwas zurückzuhalten und bei welchen Dingen man ruhig mal nachhaken darf, verrate ich euch hier.

Die Akte Ex

Jeder Mensch hat eine Vergangenheit – das gilt auch in der Liebe. In den meisten Fällen gab es vor der jetzigen Beziehung schon mal einen oder mehrere andere Partner. Möglicherweise war man sogar schon mal verlobt oder verheiratet. Wenn man gerade dabei ist, eine neue Partnerschaft einzugehen, ist der oder die Ex häufig schon ein Thema während der Kennenlernphase. Bei den ersten Dates wird dann gefragt, wie lange man schon Single ist und warum die letzte Liebe gescheitert ist. Schließlich möchte man alle Eventualitäten bereits vorher abklären und sichergehen, dass der neue Partner keine Altlasten hat. Aber: Die Frage nach dem Ex-Partner hat leider auch zur Folge, dass man jegliche romantische Stimmung direkt im Keim erstickt. Wer möchte beim Candle-Light-Dinner schließlich über die Macken des Ex-Freundes oder seine Eifersuchtsanfälle sprechen? Ich jedenfalls nicht. Schwierig ist auch die Art und Weise wie man über seinen ehemaligen Partner spricht. Lästert man über den Ex-Freund, könnte der Neue schnell ein schlechtes Bild von uns bekommen. Spricht man hingegen in den höchsten Tönen über eine alte Liebe, ist man vielleicht noch nicht über ihn hinweg. Egal, wie man es macht, es ist meistens ein schwieriges Thema. Eine Ausnahme gibt es jedoch, bei der man über eine vergangene Liebe sprechen sollte: Wenn man noch verheiratet ist oder zusammenwohnt, sollte man mit offenen Karten spielen.

Vertrauen ist gut…

Ist man schon eine Weile zusammen, reizt häufig der Blick ins Handy des Partners. Schreibt er vielleicht einer anderen? Hat sie möglicherweise einen heimlichen Verehrer? Gerade in Zeiten von WhatsApp ist es ein Leichtes zu kontrollieren, wann und wie häufig der Partner online ist. Was liegt da näher als mal kurz nachzuschauen, ob auch wirklich alles mit rechten Dingen zugeht beim anderen? Schwupps hat man auch schon das Smartphone des Freundes oder der Freundin in der Hand, während er oder sie mal kurz unter der Dusche ist. Aber Vorsicht! Das ist ein absoluter Vertrauensbruch und wenn es herauskommt, dass man in fremden Handys schnüffelt, ist Streit vorprogrammiert. Dann kann schon mal der ein oder andere Teller fliegen; und wenn es ständig vorkommt, geht auch schon mal eine Beziehung in die Brüche. Denn weil Vertrauen die Basis einer jeden gut funktionierenden Beziehung ist, solltet ihr die Finger vom Mobiltelefon eures Partners lassen. Ihr wollt ja schließlich auch nicht, dass er es umgekehrt genauso macht, oder? Einzig, wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass man betrogen wird, ist es legitim der Sache auf den Grund zu gehen. Aber ganz bestimmt nicht, weil der Partner öfter mal eine SMS mit dem anderen Geschlecht schreibt. Das sollte in einer gut funktionierenden Partnerschaft schließlich erlaubt sein, oder?

Facebook-Stalking

Heutzutage ist nahezu jeder bei Facebook angemeldet und viele Paare zelebrieren in dem sozialen Netzwerk auch ihre Liebe. So kommentieren sie beispielsweise die Fotos ihres Partners mit allerlei Schmeicheleien oder schreiben Herzchen auf die Pinnwand ihres Liebsten. Und das ist auch gut so. Allerdings kann man bei Facebook auch leicht in Versuchung geraten, die Status-Updates, Kommentare oder Fotos des anderen zu checken. Denn diese geben leicht einen umfassenden Einblick in die Aktivitäten des Partners und Anlass für vielfältige Spekulationen. Wo hat der Lover denn auf einmal seine neue Facebook-Freundin her? Ist sie hübsch? Läuft da vielleicht sogar etwas zwischen den beiden? Das Problem ist: Es ist alles reine Spekulation und ihr macht euch nur verrückt, wenn ihr das Profil eures Partners stalkt. Daher solltet ihr besser der Versuchung widerstehen, eurem Partner via Facebook nach zu spionieren. Auch ein absolutes No-Go: Sich heimlich in den Facebook-Account des Freundes oder der Freundin einzuloggen. Das ist genauso wie der Blick ins Smartphone, ein absoluter Vertrauensbruch.

Google ist dein Freund

Vor einer Weile habe ich mal einen Mann kennengelernt, der mir gut gefallen hat. Bei unserem ersten Treffen erzählte er mir, dass er mich gegoogelt hat. Er wusste, was ich beruflich mache und hatte sogar etwas über mein Hobby herausgefunden. Ich muss gestehen, ich war zu perplex um angemessen darauf zu reagieren. Denn sicherlich ist es legitim, eine neue Bekanntschaft im Internet zu recherchieren, aber wenn ihr das tut, behaltet das doch besser für euch. Denn mit einer solchen Aussage verunsichert ihr euer Gegenüber nur. Wer will sich schließlich näher auf einen Stalker einlassen? Ich wollte es jedenfalls nicht und daher gab es auch kein zweites Date mit diesem Mann. Einen weiteren Nachteil hat die Recherche im Netz übrigens auch noch. Ihr findet zwar alles Mögliche über euer Date heraus, habt aber gar keine Möglichkeit, ihn persönlich kennenzulernen. Also lasst euch doch einfach mal überraschen, was euer Flirt selbst zu sagen hat. Das ist mit Sicherheit spannender als stundenlang im Internet nach Informationen zu suchen.

Und was haben wir jetzt daraus gelernt? Eine gesunde Neugierde ist nicht verkehrt, allerdings muss man auch nicht immer alles wissen – zumindest nicht von Anfang an. Und das Wichtigste überhaupt ist, seinem Partner zu vertrauen. Dann muss man ihm nämlich auch nicht nachspionieren.

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH