Registrieren Login

Mogst a Bussi?

Carrie’s kleiner Wiesn-Guide

Vor gut einer Woche hieß es in München wieder „O‘zapft is!“. Der Startschuss für die größte und ausgelassenste Party der Welt ist gefallen. Also strömen sie aus aller Welt herbei um in Massen Bier zu trinken, auf Tischen zu tanzen und lauthals die Wiesn-Hits mit zu grölen. Auch als „Zugroaste“ wie ich eine bin, lernt man schnell die wichtigsten Oktoberfest-Grundlagen – und da ich gerne teile, teile ich sie jetzt mit euch:

A wie anstoßen: Das Anstoßen, oder auch das Prosit, wird auf der Wiesn zelebriert. Hierzu steht man meist auf verfügbaren Tischen und Bänken, und folgt den Anweisungen der Band. Gutes Beispiel hierfür: „Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Angestoßen wird mit jedem in unmittelbarer Nähe, was das Kennenlernen (siehe K) fördert.

B wie Bussi: Die Wiesn und das Bussi gehören zusammen wie die Soße zu Spaghetti. Sobald der Pegel (siehe P) steigt, fallen die Hemmungen und es wird gebusselt was das Zeug hält. Traditionell wird das Bussi übrigens auf die Wange gegeben, Zunge im Mund lassen bitteschön.

C wie Clown: Mädels lasst euch eins gesagt sein: Die zentimeterdicke Makeup Schicht und den farbenfrohen Lidschatten könnt ihr euch hier getrost sparen. Bei Saunatemperatur im Festzelt seht ihr nach ein paar Stunden wohl eher aus wie ein trauriger Clown als wie ein sexy Wiesn-Haserl.

D wie Dirndl: Es gibt sie in allen Farben und Formen, lang, kurz, mini, grell, schlicht, glitzerig, tüllig oder Haute Couture. „Weniger ist mehr“ ist hier die oberste Regel, allerdings nicht bezogen auf die Länge des Rockes.

E wie Essen: Mädels – bei eurem Wiesn-Besuch bleibt die Diät daheim. Besser auch der Gedanke daran, denn beim Anblick der köstlichen Schmankerl vom Hendl bis zur Schweinshaxe soll euch das Wasser im Munde zusammen statt ihr ganz weit weg laufen.

F wie Flirt: Ist die Wiesn ein Flirt-Paradies? Definitiv! Zwar werden die Flirtversuche von Maß zu Maß immer behäbiger und plumper, was die feierwütigen Wiesn-Besucher allerdings nicht daran hindert, trotzdem ihr Glück zu versuchen.

G wie grabschen: Wie auch alle anderen zwischenmenschlichen Aktionen sollte hier zu jederzeit in beidseitigem Einverständnis gehandelt werden. Ein schönes Dekolleté heißt nicht „Fass mich an!“ und der knackige Hintern in der Lederhose eines fremden Mannes ist ebenfalls nicht „free to touch“.

H wie Holz vor der Hüttn: Die Damen der Schöpfung präsentieren auf der Wiesn stolz ihre prall gefüllten Dekolletés. Oberste Regel hier: Geschaut wird mit den Augen. Und mit „schauen“ meine ich hier einen unauffälligen und wohlwollenden Blick von der Seite – nicht übertreiben!

I wie Irrgarten: Eine beliebte Attraktion direkt neben der Ochsenbraterei. Ich selbst habe hier bereits (unabsichtlich) viele stunden verbracht, ohne einen passenden Weg nach draußen zu finden. Mein Tipp: Auf den Boden schauen, an der Wand entlang tasten und BLOSS davor nicht zu viel trinken.

J wie Jesses Maria: Das Fluchen gehört zum Bayer wie das Amen in die Kirche. Jedoch sind Aussprüche wie „Zipflklatscher“ oder „Himmiherrgottsakramentzefixhallelujah“ meist nur halb so böse gemeint, wie sie sich anhören.

K wie Kennenlernen: Auf der Wiesn ist man niemals allein. Wer geht und niemanden kennengelernt hat, hat definitiv etwas falsch gemacht. Ob es das Anstoßen, das gemeinsame Schunkeln oder das Teilen einer Riesenbrezel ist – irgendwie kommt man immer ins Gespräch.

L wie Lebkuchenherz: Das beliebteste Geschenk für neu- und altverliebte auf der Wiesn ist das Lebkuchenherz. Man könnte fast meinen, je größer das Herz, desto größer die Liebe. Allerdings macht ein individuell beschriftetes Herzchen oft viel mehr her als ein großes auf dem „Dich sauf ich mir schön“ steht. EHRLICH!

M wie Maß: Bestelle niemals eine Maaaaaß. Unter dem Todesblick der Bedienung und der bayrischen Tischnachbarn wird die schnell beigebracht: Es heißt Mass(sssss). PS: Der Maßkrug wird nicht, wie viele denken, mit der Hand im Henkel gehalten. So wird das Bier warm und die Verletzungsgefahr beim Prosit steigt.

N wie noch eins: Die Stimmung verleitet gewissermaßen zu unüberlegtem Alkoholkonsum. Wer zwischendurch mal testet, ob er noch eigenständig auf beiden Beinen stehen kann und diesen Test besteht, kann getrost „noch eins“ rufen.

O wie Oide Wiesn: Für alle, die es ein wenig traditioneller und gediegener mögen, lohnt sich ein Besuch auf der Oidn Wiesn im Südteil des Oktoberfests. Gegen einen Eintritt von 3€ entfallen hier meist die Punkte G, P und U.

P wie Pegel: Der Pegel steigt stetig mit jeder Maß – bei manchen schneller, bei manchen langsamer. Um nicht als halbnacktes, sich übergebendes Häufchen Elend auf der Wiese hinterm Zelt zu enden, gilt: Komasaufen war gestern – wer nichts verträgt trinkt lieber Radler.

Q wie Querulant: Das pöbelnde Wiesn-Volk gibt es leider jedes Jahr zu Hauf. Im Zweifelsfall ist man bei sich anbahnenden Auseinandersetzungen am besten damit bedient, schnell in die entgegengesetzte Richtung zu gehen. Dein Nasenbein wird es dir danken.

R wie Roberto Blanco: Ihn und weitere Top-Promis aus Film, Fernsehen, Sport und Politik trifft man im Käferzelt oder im Hippodrom. Wer sich also die prominenten Eskapaden live ansehen möchte, positioniert sich geschickt vor oder in einem dieser Locations.

S wie Schleife: Dem edlen Junggesellen bleiben einige Ohrfeigen erspart, wenn er den geheimen Dirndl-Schleifen-Code kennt. Trägt die Dame die Schleife rechts ist Vorsicht geboten – verliebt, verlobt, verheiratet. Schleife link – hier kann Mann gerne mal ein Bussi (siehe B) spendieren.

T wie Toboggan: Eure Begleitung hat einen über den Durst getrunken? Rache ist süß. Der Toboggan, eine ursprünglich historische Rutschanlage wird heutzutage gerne zum zweckentfremdet: Betrunkene Person ans Riesenfließband stellen, Kamera an, Video aufnehmen, Upload auf Youtube – noch jahrelanges Gelächter garantiert.

U wie Uh! Ah!: Schlager sind Trumpf! Wer also eins der zahlreichen Wiesn-Zelte betritt, sollte wenigstens den Refrain des ein oder anderen Grölehits beherrschen, um sich besser zu integrieren. Zum Glück sind diese texttechnisch meist sehr einfach gehalten, um auch noch bei steigendem Alkoholpegel zu funktionieren. Ich sag nur heeeeeeeeeeeeey Baby!

V wie Verwechslung: Saß ich hier überhaupt? Sind das die Menschen mit denen ich hergekommen bin? Nein? Macht nichts. Auch wenn man mal am falschen Tisch sitzt, ein Prosit genügt und neue Freunde sind gesichert.

W wie Weinzelt: Wein statt Bier, das rat ich dir – wer dem edlen Weizengebräu absagt und den lallenden, schunkelnden Banknachbarn nüchtern nicht ertragen kann, ist hier hervorragend aufgehoben. Die Art des Getränks hat nämlich keinen Einfluss auf die Stimmung.

X wie X-cuse me: Bei so vielen Menschen aus aller Welt, ist die Chance, jemanden neben sich sitzen zu haben, der sich nicht benehmen kann, ziemlich hoch. Also traut euch! Wenn’s auch nicht passt – raus damit!

Y wie Y-Chromosom: Das Tragen von engen Lederhosen sowie das exzessive Trinken von kaltem Bier veranlasst den Mann im Allgemeinen, sein Y-Chromosom besonders zur Schau zu stellen. Nicht so ernst nehmen Mädels, stellt euch einfach einen sich auf die Brust trommelnden Gorilla vor, und lacht darüber 

Z wie Zeit zu gehen: Irgendwann ist auch der schönste Wiesn-Tag vorbei. Der Bayer sagt standesgemäß „Pfiadi“, und das sage ich jetzt auch:

 

PFIADI! Ich stürze mich ins Getümmel

xoxo_Carrie

 

photo credit: boskizzi via photopin cc

Ein Kommentar

  • Hallo carrie , habe deinen blog jetzt auf zwei Tage verschlungen und finde ihn super ! Vor allem auch dein Schreibstil ! Freue mich schon wenn es weiter geht. Mach weiter so ! Liebe Grüße aus Straubing

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH