Registrieren Login

Trend oder längst passé?

Die Berglöwin und die Liebe zum jüngeren Mann

BerglöwinIch sitze mit Tessa und Sophie in der Küche und mampfe von Kinderhänden gebackenes Hefeschaf mit Nutella. Tessa erzählt wie es so lief bei ihr in letzter Zeit. Bei ihrem Freund ist sie ausgezogen, um mehr Freiraum zu haben – und um festzustellen, dass der Freund vielleicht nicht mehr unbedingt der Freund sein muss. Tessa lebt, und zwar genau so, wie es ihr gerade passt. Ich bin ein bisschen neidisch und flehe meinen Kopf an, mich auch mal ein bisschen zufrieden zu lassen. Im Moment lebt Tessa mit ihrem neuen Lover (24), und das scheinbar ziemlich gut. Mensch, denke ich mir, scheint irgendwie zum Trend zu werden, dass sich die Frauen in den 30ern jüngere Männer suchen. Sophies Schwester hatte einen und auch eine andere Freundin wandelt seit geraumer Zeit mit einem von einem jüngeren Mann hingezauberten dauergrinsen durch die Welt. „Na klar“ sagt Tessa „jetzt gehöre ich auch zu den Berglöwinnen!“.

Berglöwin, die

Die Berglöwin, so lasse ich mir erklären, ist quasi das weibliche Pendant zum Sugardaddy. Während Sugardaddy zuweilen doch recht pornös klingt (mag an den prominenten Beispielen liegen, bei denen sich alte Männer mit großbrüstigen Falschhaarblondinen schmücken), kann ich mich nicht sofort entscheiden, was ich von „Berglöwin“ halte. Also mache ich mich schlau. Der Name „Berglöwin“ ist tatsächlich nur die eingedeutschte Version eines (scheinbar an mir vorbeigegangenen) Trends aus den USA: Den Cougars. Als „Cougar“, zu Deutsch Puma oder auch Berglöwe (jetzt schnackelts), bezeichnet man eine ältere Frau, die sich einen jüngeren Mann angelt. Wo der Sugardaddy scheinbar Zucker in der Hose (oder im Geldbeutel) hat, wird die Parallele bei der Frau zum silbrigen Fell des Pumas gezogen, das dem silbrigen Fell der älteren Frau gleicht. Ich bin ein bisschen beleidigt. Trotzdem kann die Berglöwin noch Jagd machen. Die Bezeichnung jedoch ist elitär. Laut Zeitungsberichten, darf sich nur die Frau Berglöwin nennen, die einen mindestens acht Jahre jüngeren Lover ihr Eigen nennt. Irgendwo lese ich, die Frau musste zu Zeiten der Einschulung ihres Liebhabers mindestens 18 Jahre alt sein. Vorschrift muss sein. Da ich mich niemals frage, warum TV-Serien, die ich nur selten anschaue, so heißen, wie sie eben heißen, ging auch die thematische Verarbeitung des Berglöwinnen-Themas in der Serie Cougar Town vollkommen an mir vorbei.

Hollywood macht’s vor…

Die schillernde und glitzernde Welt Hollywoods macht uns ja so manchen Trend vor – wie auch diesen. Ich denke an Demi Moore und Ashton Kutcher, Madonna und diverse, knackige und junge Liebhaber… mit 28 Jahren Altersunterschied – und hiermit sind definitiv alle Voraussetzungen für eine waschechte Berglöwin erfüllt – zum leckeren Jesus Luz, führt sie zur Zeit den Club der Berglöwinnen an. Kim Cattrall hat in der Rolle der Samantha bei Sex and the City entweder die Rolle ihres Lebens gefunden, oder sich dort Appetit geholt. Auch sie bevorzugt die junge Variante der Gattung Mann. Die deutschen Promis stehen dem natürlich in nichts nach. Wenn auch hier das Thema „Berglöwin“ nicht ganz so medial gepusht wird wie in den USA, greifen Frauen wie zum beispiel Nina Hagen (Wiederholungstäterin) oder Lisa Fitz gerne mal einen feschen Uni-Absolventen ab. Während die einen, die sich mit jungen Männern schmücken, dies wohl eher vorübergehend und für ihre Publicity tun, gibt es doch auch einige Frauen, für die der junge Partner ebenso ernstzunehmend ist wie ein gleichaltriger.

… wir machen’s nach – irgendwann

Mit Trends aus Hollywood ist das ja immer so ein Ding. Ob es nun modische Kurzhaarschnitte, wildgemusterte Klamotten oder verrückte Diäten sind – spannend finden wir’s ja schon meistens, sind aber von der Alltagstauglichkeit in der deutschen Provinz nicht überzeugt, oder wollen nicht als derjenige dastehen, der als Mitläufer jedem Trend hinterherhetzt. Genauso mit den jüngeren Männern. Irgendwie ja schon eine ganz nette Vorstellung, einen jungen, gutaussehenden Mann, der vor Potenz und Lebensfreude nur so strotzt, an unserer Seite zu haben. Aber was wird der Nachbar sagen? Oder Frau Müller vom Edeka an der Kasse? Die kucken bestimmt komisch und lästern hinten rum. Und überhaupt, hat das eine Zukunft? Verschwenden wir nicht unsere Zeit mir einer Liebschaft, die wahrscheinlich aufgrund entwicklungstechnischer Differenzen sowieso keine Zukunft hat? Wir machen was wir am liebsten tun – wir zerbrechen uns den Kopf. Und dann, in dem Moment, in dem in Hollywood kein Hahn mehr nach Cougars und Toyboys kräht, wir gerade unseren langjährigen Lebensabschnittagefährten verlassen haben, merken wir, dass das Alter nichts damit zu tun hat, ob wir unsere Zeit verschwenden, oder nicht.  Und nach jahrelangem Lechzen nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Liebe steht da dieser junge Bursche neben uns an der Bar und himmelt uns an. Er begehrt uns, weil wir eine Frau sind. Mit Brüsten, Hirn und Erfahrung. Also machen wir es Hollywood nach.

Gesellschaftsfähigkeit

Was andere über uns denken beschäftigt viele von uns sehr. Bis zu einem gewissen Grad sicherlich angebracht, doch im Grunde wissen wir, dass wir uns so meistens selbst im Weg stehen. Was werden meine Eltern sagen, wenn ich mit einem zehn Jahre jüngeren Mann zum sonntäglichen Kaffeekränzchen erscheine? Wenn wir mal ehrlich sind, geht es hier nicht um die Meinung der anderen. Sobald wir uns Gedanken darüber machen, wer was denken könnte, sind wir selbst schlichtweg nicht überzeugt von einer Sache – und sollte sie somit besser lassen. Gesellschaftsfähigkeit ist in meinen Augen oft eine Ausrede. Ob es die Gesellschaft wirklich interessiert, ob mein neuer Freund 21, 35 oder 43 ist? Ich glaube nicht. Natürlich wird sich der ein oder andere kräftig das Maul über mich zerreißen, doch dann ist er entweder schrecklich neidisch, oder hat in seinem traurigen Leben nichts Besseres zu tun. Somit ist „das macht man einfach nicht, weil die Gesellschaft es nicht akzeptiert“ in den meisten Fällen einfach nur die Übersetzung von „so ganz sicher ob ich das hier wirklich will, bin ich mir eigentlich nicht“.

Halbwertszeit

Ja hat das denn Zukunft? So ein junger Bengel, der gerade noch durch die Prüfungen seines Masterstudiums zum Mediengestalter fällt und eine Frau in den 30ern, die bereits in Job und Leben gefestigt ist? Wie einfach wäre es, wenn sie das mit einem ja oder nein beantworten ließe. Und wie so oft im Leben ist auch hier die Antwort: Kommt drauf an. Will die Berglöwin eine ernsthafte Beziehung mit einem jüngeren Mann, oder nur eine heiße Affäre um ihr Ego aufzupolieren (und umgekehrt)? Wie reif ist der Mann, wie reif die Frau, im Kopf – wirklich? Ob und wie lange eine solche Zweierkonstellation gut gehen kann, ist genau so unvorhersehbar, wie in einer „normalen“ Beziehung. Alles kann passieren. Kann sein, der Jüngling hat so viele Flausen im Kopf, dass die Berglöwin ihn lieber auffrisst als weiter zu jagen. Kann sein der Jüngling merkt, er findet die jüngeren Mädels doch irgendwie besser? Kann sein, die beiden schwimmen genau auf einer Wellenlänge und sind für immer glücklich. Wer weiß das schon.

Irgendwann gab es mal eine Situation, da stand ein Typ auf mich, der so alt war wie mein kleiner Bruder. Damals für mich ein absolutes no go. Da war ich allerdings selbst auch noch jung und habe die „das-geht-gar-nicht-Ausrede“ gezückt. Auch wenn ich mich heute immer noch nicht aktiv auf die Suche nach jüngeren Männern mache, wie eine waschechte Berglöwin es wahrscheinlich tun würde, hat sich der Gedanke mittlerweile doch eher zu einem „was kommt das kommt, was gut ist, ist gut“ eingeschlichen. Frau muss flexibel bleiben. Wenn ich von vorneherein jüngere Männer, geschiedene Männer, Männer mit Kind, ausschließen würde, sinkt die Chance, den Mann fürs Leben zu finden auf ein Minimum, das man etwa annehmen würde, würde man versuchen einen Eiswürfel in der Wüste zu finden. Ich denke der Punkt ist klar – Augen offen halten Mädels 🙂

Ob die Konstellation jüngerer Mann und reife Frau gesellschaftsfähig ist oder nicht, da gehen die Meinungen bekanntlich auseinander. Auch LoveScout24 hat zwei Autoren zum Thema Altersunterschied in Beziehungen befragt. Im Magazin haben sie ihre Meinung – die auch in diesem Fall sehr unterschiedlich ist – für euch zusammengefasst.

xoxo_Carrie

 

© Tomasz Zajda – Fotolia.com

2 Kommentare

  • Solange du mit deinem jüngeren Partner alleine bist, fällt dir der Altersunterschied gar nicht auf.
    Erst wenn plötzlich eine fremde Person dich fragt: „Ist das deine Mutter?“/ „Ist das dein Sohn?“, mußt du erst mal tief luft holen bevor dir eine passende Antwort einfällt.
    So langsam gewöhnen sich die Leute jedoch auch an diese neue Gesellschaftsform, die sich immer mehr ausbreitet. Denn letztendlich hat es für beide Seiten große Vorteile.

  • Auf Twitter habe ich das ja schon vor einiger Zeit entdeckt, bin aber bisher nicht dazu gekommen, meinen Senf dazu zu geben. 🙂

    Ich denke, es ist völlig egal, ob ein Mann fünf oder zehn Jahre älter oder jünger ist. Bei mehr könnte es allerdings schon schwieiriger werden; je nach dem, wie alt man selbst ist. 😉 Hugh Laurie hatte das mal sehr schön formuliert:

    „Was soll ich mit einer Frau anfangen, die nicht einmal weiß, wer Jethro Tull ist.“

    „Meine“ Männer waren entweder gleichaltrig oder jünger. Warum? Keine Ahnung! Darüber habe ich mir auch nie einen Kopf gemacht. Es hat gepasst und gut ist’s.

    Wenn ein Mann wie George Clooney sich mit einer Frau verlobt, die wesentlich jünger als er ist, wird das bejubelt. Wenn aber eine Frau wie Heidi Klum mit einem jüngeren Mann zusammen ist, bricht gleich ein Shitstorm aus. Irgendwie hat unsere Gesellschaft doch einen an der Waffel.

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH