Registrieren Login

Die besten Locations für dein erstes Date

IMG_20130529_234544Du kennst das Problem, ich kenne das Problem, wir alle kennen das Problem: Wo trifft man sich beim ersten Date? Ein legerer Kaffeeklatsch, ein schickes Dinner, oder vielleicht ein Kinobesuch? Soll es eher romantisch sein, oder vielleicht besser ganz locker und entspannt? Oft traut sich keiner, einen ersten Vorschlag zu machen. Eins sei an dieser Stelle gesagt: Traut euch!

0815 war einmal, es darf gerne etwas Besonderes sein (der Bungee Sprung ist eventuell etwas zu besonders). Euer Gegenüber soll schließlich merken, dass ihr euch Gedanken gemacht habt. Gegen die Standart-Locations Restaurant, Café und Bar ist absolut nichts einzuwenden. Aber es muss ja nicht immer die verratzte Stammkneipe um die Ecke sein, in die man ohne zu überlegen jedes seiner Dates schleppt. Also gibt es hier für euch die besten Locations für ein erstes Date, oder anders gesagt: Wie ihr sie zu den besten Locations macht.

 

Das Restaurant – Geht Liebe durch den Magen?

Das Restaurant ist einer der meist gewählten Locations für ein erstes Date. Eine hervorragende Wahl. Allerdings ist Vorsicht geboten – hier kann viel falsch gemacht werden. Für ein erstes Treffen ist das kühle, topmoderne Szenerestaurant wohl nicht die richtige Wahl. Besonders wenn man sich noch nicht gut kennt, kann diese Atmosphäre schnell zu Unbehagen führen. Wie kannst du das besser machen?

Mach dich schlau. Viele Zeitungen oder Online Portale berichten regelmäßig über interessante Restaurants in deiner Stadt. Suche nach etwas das belebt ist, es gibt wohl nichts unangenehmeres, als die einzigen Gäste zu sein. Suche nach etwas ohne viel „Schi Schi“ mit einer gewissen Coolness. Wenn du weißt, was dein Gegenüber gerne isst, gehe darauf ein. Schaue dir im Voraus die Bilder des Restaurants im Internet an. Warum? Kennt ihr das, wenn ihr in einem Restaurant sitzt, und der Nachbartisch so nah an dem eigenen steht, dass ihr euch weder unterhalten könnt ohne gleichzeitig die Themen des Nachbarn mitzuhören, noch galant auf die Toilette verschwinden könnt, ohne Angst zu haben, dem Nachbarn mit eurem Hinterteil die Gläser vom Tisch zu fegen. Ein bisschen Privatsphäre muss sein. Nicht zu voll, nicht zu leer, ein Ort zum Wohlfühlen. Punkten kannst du definitiv, wenn du bereits dort warst und deinem Date-Partner etwas empfehlen kannst.

Mein Tipp für München: Hans im Glück Burger Grill – authentisch, cool, belebt, lecker!

Die Bar – Cheers! Auf uns!

Die Bar ist eine Location für die Mutigeren unter uns. Meistens sitzt oder steht man hier enger, es fehlt der provisorische Tisch zwischen beiden Parteien. Natürlich kann dieser Umstand auch ein großer Vorteil sein. Ihr berührt euch ab und an flüchtig, müsst näher aneinanderrücken, um einander gut verstehen zu können. Wichtig bei der Wahl einer geeigneten Bar ist Folgendes:

Die Sangria-Party-Bar fällt raus, es sei denn, ihr seid beide große Ballermann-Fans. Generell sollte beim ersten Date alles gemieden werden was extrem voll, extrem laut und extrem warm ist. Ich schildere das mal aus Sicht einer Frau: Mein Angebeteter schleppt mich in seine Lieblingskneipe. Schon von außen sehe ich die beschlagenen Scheiben und höre die Gäste laut zu aktuellen Party Hits mitgrölen. Nachdem wir uns mühsam durch viele schwitzende und absolut nicht frisch duftende Menschen gequetscht haben, erreichen wir die Bar. Mein Make Up ist verlaufen, mir läuft etwas Schweiß den Rücken herunter, ich fühle mich ziemlich unsexy. Nach eine halben Stunde können wir endlich etwas zu trinken bestellen. Whisky Cola. Der Versuch, sich zu unterhalten scheitert aufgrund der Lautstärke sowie der mich immer wieder anrempelnden Gäste. Sagen wir es mal so: Es gefällt mir nicht!

Sucht euch eine Bar aus, die tatsächlich auch als solche durchgehen kann. Mäßig laute Musik, belebt, aber nicht proppenvoll. Die Bar sollte irgendetwas Besonderes haben. Besonders raffinierte Drinks, einzigartige Einrichtung, oder am besten: Einen Barkeeper deines Vertrauens. Besonders bei Frauen kommt das besonders gut an. Bei schummrigem Licht und einem guten Drink ist somit ein guter Start gemacht.

Mein Tipp für München: Freebird Bar & Food – bodenständig und cool, jeder Drink mit Liebe zum Detail zubereitet (unbedingt den Gin Mare probieren)

A walk in the Park

Der Park ist ein Allrounder. Spaziergänge gehen fast immer und mit jedem. Ihr stapft gemeinsam durch den Schnee, füttert bei strahlendem Sonnenschein die Enten… hach ist das herrlich romantisch.

Das altbekannte „sich-gegenüber-sitzen“ fehlt hier, und es hat seinen Reiz. Wenn man so nebeneinander her spaziert, kommt eine entspanntere Stimmung auf. Kurze Gesprächspausen werden nicht als unangenehm empfunden, sondern wirken natürlich. Ihr müsst euch nicht die ganze Zeit anstarren, und könnt so eine eventuelle Unsicherheit besser verstecken. Ein wunderbares Gefühl zu merken, dass der Andere euch hin und wieder verstohlen von der Seite ansieht. Nur ganz kurz, aber doch bemerkbar. Erfahrungsgemäß führt ein Spazier-Date zu enspannteren Gesprächen. Sitzen wir uns in einem Restaurant oder Café gegenüber, tendieren wir dazu, einen Fragenkatalog abzuarbeiten – immer noch eine weitere Frage nachzuschießen um peinliche Pausen zu vermeiden. Beim Spazierengehen fühlen wir uns freier, erzählen mehr als zu fragen, und erfahren so auch viel mehr über unser Date.

Auch wenn es nur ein Park ist: Wählt weise. Schön sollte er auf jeden Fall sein und weitläufig. Das heißt, der Hundepark zwischen zwei Hauptverkehrsstraßen, den man in zehn Minuten durchquert hat, gilt nicht. Es darf auch gerne ein schöner Spazierweg entlang eines Flusses sein. Optimaler Weise gibt es hier und da ein Ausruhbänkchen sowie fußläufig einen Biergarten oder ein Café, in dem man zum Abschluss noch etwas trinken kann. So ganz ohne „sich-gegenüber-sitzen“ muss ja nicht sein J

Meine Tipps für München: Der Englische Garten mit Biergärgen und vielen Café im direkten Umfeld (Die Surfer im Eisbach sind DER Hinkucker) oder der Schlosspark Nymphenburg für all diejenigen, die eine etwas eindrucksvollere Kulisse vorziehen.

Breakfast at Tiffany’s

Wer von uns hatte noch nie ein Date in einem Café? Wohl keiner. Das allgemein übliche „Lass uns einen Kaffee trinken gehen“ funktioniert wohl noch immer, hat aber deutlich an Reiz verloren. Sind wir doch mal ehrlich: Dieses nachmittägliche Kaffeegetrinke fühlt sich schon ein bisschen an wie ein Kaffeekränzchen. Ein Date im Café ist absolut in Ordnung, aber wie wäre es zum Beispiel mal mit einem ausgiebigen Frühstück? Einfach mal das typische Schema des Dates am Abend durchbrechen.

Frühstück natürlich bitte zu humanen Zeiten – ich persönlich würde mich keinem Mann, den ich gerade kennenlerne, vor zehn Uhr antun wollen. Wählt eine Zeit, zu der der Morgenmuffelgroll bereits verflogen, und der erste Kaffee intus ist. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, also sollte es auch super schmecken. Selbstgebackenes Brot, frisches Obst, Eier von glücklichen Hühnern, und so weiter und so fort. Vor allem sollte das Café eurer Wahl gemütlich und einigermaßen ruhig sein. Kein Mensch braucht am frühen Morgen gestresste und laute Menschen um sich herum. Sucht euch etwas Kleines, Schnuckeliges. Die Frühstückerei wird insbesondere in manchen Großstädten immer beliebter, darum unbedingt im Voraus reservieren. Denn wenn man sich bereits in der Früh von Café zu Café auf der Suche nach etwas Essbarem hangeln muss, ist der Tag wahrscheinlich ziemlich schnell im Eimer.

Mein Tipp für München: Hungriges Herz – Hausgemachtes, Gemütlichkeit, Marmelade aus dem Himmel

 

Ihr seht: Die Klassiker der Date-Locations sind Klassiker, weil sie sich bewährt haben. Es benötigt keine unglaublich ausgefallene Idee, um eine Atmosphäre für sich und sein Gegenüber zu schaffen, die es ermöglicht, sich entspannt und locker kennenzulernen. Regel Nummer eins ist, dass beide sich wohlfühlen müssen. Ist das bei einem nicht der Fall, wird es mühsam. Greift auf die Klassiker zurück ABER: Gebt euch Mühe, seid ein bisschen kreativ. Ihr seid diejenigen, die die Location aussucht. Der Andere merkt, wenn ihr euch dabei Gedanken macht. Plant ein bisschen im Voraus, macht euch schlau und sucht die beste Variante für euch und euer Date aus. Schließlich passt nicht jeder Mensch zu jeder Location. Mühe wird belohnt.

xoxo_Carrie

2 Kommentare

  • Hahahaha ich kenne diese Geschichte irgendwie und habe köstlich gelacht 🙂 Das ist natürlich ein absolut lebenswichtiger Tipp. Vor allem für die Männer: Ihr beweist nicht die unglaubliche Männlichkeit indem ihr beim Inder das mit den drei Chilischoten bestellt und dann sagt „Aber schon RICHTIG scharf bitte“ 🙂

  • Hier noch ein kleiner Zusatztipp aus eigener Erfahrung:
    Wenn ihr essen geht, esst etwas, dass ihr auch ganz sicher vertragt. Nichts ist peinlicher, als beim ersten Date großspurig das Geleit zum Auto anzubieten, nur um dann nach der Hälfte des Weges umdrehen zu müssen, weil das Essen wieder raus will… Ich bekam zwar meine zweite Chance, aber die Geschichte wurde mir gleich zwei mal aufgetischt … auf unserer Hochzeit! :))
    Schönes Wochenende an Carrie und alle anderen!

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH