Registrieren Login

Das ewige Warten auf den zweiten Haken

WhatsApp – Kommunikationsmittel oder Liebeskiller?

Flirten über Whats App - Fluch oder Segen?17:26 – ich habe es geschafft, mich einen Tag, einundzwanzig Stunden und vierunddreißig Minuten lang nicht bei Klaus zu melden. Nicht weil ich nicht wollte, sondern weil es sich so gehört. Jetzt habe ich genug gewartet. Ich tippe ein „na wie war dein Tag?“. 17:27 – ein kleiner Haken erscheint neben meiner Nachricht. Einer – nicht zwei. Er hat es noch nicht gelesen. 17:32 – immer noch nur ein Haken. Kann der denn nicht mal auf sein Handy schauen?? 17:49 – der eine kleine Haken fängt an zu weinen. Er fühlt sich einsam so ganz allein neben meiner Nachricht. 19:17 – der kleine Haken hat einen Freund. Nachricht wurde gelesen, oder zumindest übermittelt. Ich bilde mir ein, er hätte es gelesen. Zuletzt online um 19:16, Mist, gerade verpasst. 19:44 – Klaus ist online. Jetzt schreibt er mir bestimmt gleich. 19:46 – Klaus ist offline, ohne mir zu schreiben. Das Spiel wiederholt sich etliche Male, bis ich am Ende des Abends (immer noch ohne Antwort von Klaus) nur noch eines denke: So ein Armleuchter (ihr wisst schon)! Und ohne, dass irgendetwas Drastisches passiert ist, finde ich Klaus nun nicht mehr toll, sondern doof.

Stalking leicht gemacht

Auch wenn ich mittlerweile natürlich voll über den Dingen stehe, und mich die Tatsache, dass ein Mann mir nicht auf meine Nachrichten antwortet, vollkommen kalt lässt, sehe ich doch, dass das Thema „hat-er-nun-eigentich-meine-Nachricht-gelesen-oder-nicht-und-warum-zum-Geier-schreibt-er-nicht-zurück?“ viele Menschen beschäftigt. Allein die Tatsache, dass ich in meinem Blog ein einziges Mal das Thema angeschnitten habe, verschafft mir bis heute den Top-Suchbegriff „WhatsApp Stalking“.  Auf einem Singleblog nicht ganz so wünschenswert. Warum ist das so? Weil wir schwach sind. Wir lassen uns mit Leichtigkeit dazu verleiten, uns wie 15jährige Teenager zu verhalten, die heimlich ausspionieren, wie der Schwarm mit einer anderen Eis essen geht. Auch ich lasse mich zugegebener Maßen hin und wieder dazu hinreißen.  Früher haben Mädchen und Frauen über  tiefgründige Dinge gesprochen. Heute höre ich immer häufiger Sätze wie: „Er ist ständig online bei WhatsApp und kriegt es nicht mal hin mir eine Nachricht zu schicken. Dann sagt er, er wäre im Stress. Der schreibt doch bestimmt dieser Caro, der blöden Kuh!“ oder „Ich kotze wenn ich sehe was er immer unter ihren Fotos bei Facebook kommentiert. Der steht doch auf die!“. Jeder ist irgendwie mit jedem vernetzt, und sieht somit auch zu jeder Zeit was jeder gerade so treibt. „Hab mein Handy in der Arbeit vergessen“ ist heute keine so beliebte Ausrede mehr, da mittels genauer Aufzeichnung der On- und Offlinezeiten, jede Lüge sofort aufgedeckt wird. Also verschwenden wir wertvolle Zeit damit, uns auszumalen was der Andere gerade tut, zerbrechen uns ständig den Kopf über Nichtigkeiten und geben alles, um uns ein schlechtes Gefühl zu bescheren. Und dann fragen wir uns, warum wir noch Single sind…

Schlechte Gedanken

Ein Date mit einem tollen Menschen zu haben ist wunderbar, ihr werdet mir bestimmt zustimmen. Wir mutieren zu einem selig vor sich hin grinsenden Etwas, das sich auf ein Wiedersehen freut. An sich eine ziemlich gute Sache. Und dann kommt da dieser Drang in uns auf, das schöne Gefühl, mit dem wir uns doch so sauwohl fühlen, irgendwie kaputt zu machen. Es ist fast so, als würden wir uns die Freude nicht gönnen. Statt einfach mal zu genießen, beginnen wir, uns den Kopf zu zerbrechen und die Freude systematisch in Leid zu verwandeln. Er schreibt also nicht gleicht zurück? Das kann natürlich nicht daran liegen, dass er gerade in einem wichtigen Meeting, auf dem Klo oder zu Besuch bei seiner Oma ist. Nein! Es ist immer (und das ist es tatsächlich in jedem Fall, ganz ganz sicher) ein Zeichen dafür, dass er kein Interesse hat. Es muss quasi so sein. Also entscheiden wir uns bewusst dafür, uns zum Sklaven eines kleinen Häkchens zu machen. Vorsichtshalber überprüfen wir nochmal auf Facebook, ob er in der Zwischenzeit (in der er keine Zeit hatte zu antworten) Zeit hatte, mit irgendjemand sonst zu kommunizieren. Tatsächlich ist dies nicht nur eine Krankheit, von der Singles befallen sind. Ich bin sogar fest davon überzeigt, dass schon viele Beziehungen an gelesenen aber nicht im gewünschten Zeitrahmen beantworteten Nachrichten gescheitert sind. Die Frage ist doch: Warum sind wir nicht in der Lage, als erwachsener Mensch über so was zu stehen? Vor allem, da wir wissen, dass ein schlechtes Gefühl, sobald es mal da ist, nicht mehr so leicht wieder zu verscheuchen ist.

Schutz und Feigheit

Nummer-eins-Begründung aller Singles, die ich kenne: Lieber denke ich er hat kein Interesse, als dass ich mir Hoffnungen mache, nur um dann festzustellen, dass er Tatsächlich kein Interesse hat. Klingt verständlich. Aber müssen wir uns deswegen gleich abhängig machen? Fast so, als hätten wir sonst nichts zu tun in unserem Leben als auf eine blöde Nachricht zu warten. In der Zeit, die ich damit verbracht habe, wortlos auf einen Handy-Bildschirm zu starren, hätte ich bestimmt schon einen Schal stricken können. Oder so. Fast noch schlimmer, wenn der Beziehungsmensch in diese Falle tappt. Statt einfach mal die Tatsachen auf den Tisch zu packen, und zu sagen „hör mal, es stört mich, dass du dich nicht zurückmeldest“ wird sich ausgiebig aufgeregt. Einfach nur weil wir uns gerne aufregen, nicht etwa weil es besonders viel Sinn macht. Statt also Initiativen zu ergreifen und pro aktiv zu handeln, wenn uns danach ist, adressieren wir unseren Ärger, und unseren Frust an jeden, nur nicht an die Person, die damit etwas zu tun hat. Meistens hat das einen triftigen Grund: Wir wissen selbst, wie lächerlich der Grund unseres Ärgernisses ist.

Mittlerweile können wir über die verschiedensten Plattformen miteinander kommunizieren. Je größer der Teil unserer Kommunikation, der nicht face to face stattfindet, desto bewusster sollten wir uns sein, wie schwer es eigentlich ist, die Worte (oder eben auch die fehlenden Worte) eines Menschen aus der Ferne einzuschätzen. Die Kommunikation via Handybildschirm verleitet uns so oft dazu, misszuverstehen, misszuinterpretieren und vorschnell zu urteilen. Wenn wir es schaffen, der Sache nicht so viel Bedeutung beizumessen, und versuchen, die Kommunikationsmittel als das zu sehen, was sie tatsächlich sind (nämlich Mittel zur Kommunikation und nicht Decoder für heimliche nonverbale Nachrichten), schaffen wir es am Ende vielleicht tatsächlich, uns innerlich ein bisschen frei zu machen – und so zu vermeiden, dass eine simple App für uns zum Liebeskiller wird.

xoxo_Carrie

 

photo credit: andreskrey via photopin cc

27 Kommentare

  • Mein Schwarm liest immer die Narchichten aber schreibt nicht:(

  • Ich finde den Bericht super Klasse…..
    WhatsApp ist und bleibt anstrengend…deshalb habe ich den Onlinestatus und die blauen Häkchen deaktiviert…entweder antwortet der Gegenüber oder nicht…es interessiert mich nicht mehr…hat sehr lange gedauert, aber ich bin froh darüber…Facebook habe ich gelöscht, es befreit einfach nur, sich nicht vom SocialNetwork abhängig zu machen.

  • Du sprichst mir so sehr aus der Seele! Meist passiert es mir unbewusst, dass ich wirklich Stunden auf sozialen Netzwerken nachschauen ob denn mein „Schwarm“ online war. Ich bin so versessen danach, dass ich mich am Ende des Tages wirklich mal gefragt habe was überhaupt der Sinn meiner Taten (nicht Taten) war. Es sind nur Männer doch verwirren sie uns mehr als sie sollten. Wir denken zu viel über alles nach wie was und warum gemeint sein KÖNNTE anstatt das genauso zu nehmen wie es gesagt und wahrscheinlich auch genauso Wort wörtlich gemeint war! Wenn ich jemals nicht so viel denken würde wäre mein leben bestimmt um vieles einfache! Oder wenn die Männer kapieren würden, dass dieses sich Rah machen zu nichts bringt und es sogar verschlimmert! Ich bin so froh das ich nicht die einzige verrückte bin 🙈

  • Das kann sooo belastend für das Gegenüber sein.
    Warum legt man das Handy nicht einfach weg? Und lebt sein Leben? Attraktiv ist das nicht, wenn man ständig an dem doofen Ding hängt… Hat man keine Hobbies? Keine Freunde?
    Jedenfalls ist es bei einer Freundin von mir ähnlich; sie erwartet, dass ich ihr stündlich schreibe; wenn ich das nicht schaffe, weil ich zum Beispiel im Labor bin, ist sie sauer; auch, wenn ich ihr vorher sage, dass ich Stunden lang im Labor sein werde ._. ich bringe ihr öfter mal Kuchen oder Schokolade vorbei. Trotzdem wird am nächsten Tag wieder kommen, dass ich nicht genug tu, weil ich nicht genug schreibe. Ich weiß oft nicht ein mal, was ich noch schreiben soll; wenn sie mir dann sowas erzählt, wie, dass sie gerade fernsieht. Dann schreibe ich halt „toll“, aber das ist ihr nicht ausführlich genug.
    ich mag sie sehr, aber das ist einfach sooooo anstrengend… Ich denke, es hat viel mit Unsicherheit zu tun. Ich kann euch nur empfehlen, unabhängiger zu werden und euch auf den realen Kontakt zu konzentrieren. Sicher macht es Spaß, mal ne Stunde mit Jemandem auf Whatsapp zu schreiben, aber sowas entwickelt sich doch spontan! Eigentlich ist das Handy eher dazu da, sich zu verabreden oder Kleinigkeiten zu planen… dieses tägliche Gestalke und damit verbundene Einforderung von Aufmerksamkeit ist echt krank und könnte vielleicht sogar Beziehungen kaputt machen :/

  • Hey, ich habe mich seehr schnell in diesem Text wiedergefunden. Habe aber bemerkt das hier viele Erwachsene die Meinung äußern. Das hat mich dazu gebracht als stolzer Jugendlicher von 15 Jahren zu kommentieren. Ich habe auch vor kurzem ein Mädchen gedatet. Es lief super und der Abend war magisch. Aber seitdem ist sie etwas anders sobald wir über Whatsapp schreiben. Antwortet meist nur mit kurzen Sätzen. Ich habe sie auch schon gefragt ob irgendwas los sein sollte. Und ihre Antwort war das sie grade nur viel Stress hat. Das konnte ich ihr aber leider nicht so sehr abkaufen. Sie gibt mir zwar das Gefühl von ihr gemocht zu werden aber nicht mehr in dem Maße wie davor. Ich frage mich deshalb ob ich mir das nur einbilde durch den ganzen Dreck das sich Whatsapp nennt. Kann es sein das ich das treffen so sehr genossen habe das ich es mir einbilde? Verpassr mir Whatsapp grade eine Gehirnwäsche? Ich weiß es nicht. Wünsche mir auch ehrlich gesagt wieder in dieser legendären Zeit zu leben wo SmS schreiben das tollste war

  • Also ich habe einen Jungen kennengelernt und er isr nicht so auf Whatsapp online und ich muss mich immer melden… aber wenn wir uns sehen zeigt er mir Interesse und mag es mit mir zu quatschen im Bus, -er kommt halt auf mich zu und das ist ja wie oben schon erwähnt -persönlich“, ich weiss halt nicht was ich machen soll weil ich mich ja die ganze Zeit bei ihm melden muss. Aber es hat auch positive Seiten, zum Glück isses nicht umgekehrt das wäre schrecklich…

  • Es geht nicht nur euch Frauen so. Wenn meine Freundin nicht antwortet es aber gelesen hat und ich noch frage warum sie nicht antwortet und Sie es wieder liest und nicht reagiert oder online ist und das nicht selten und meine Nachricht nicht liest obwohl Sie mehrmals wieder online war und das nicht nur einmalig an einem Tag pasiert, sondern immer, kann man einfach von Desinteresse ausgehen. Da brauchen wir nichts schön zu reden. Wenn jemand interessiert ist an einer Beziehung oder an einem Bezug, dann antwortet man auch oder schreibt zumindest kurz, dass man sich später meldet, dass es gerade schlecht ist. Und nicht einfach ignorieren. Es ist richtig. Es ist im Grunde Desinteresse. Andere Personen sind wichtiger. Wenn es häufiger so ist.

  • Ich ärgere mich unheimlich, wenn Kolleginnen nicht zurückschreiben. Jedoch glaube ich, das liegt wohl eher an unserer Flut von Kommunikationsmittel der heutigen Zeit. Es ist zuviel. Als es noch SMS gab, haben wir immer darauf geachtet, dass es nicht mehr als 160 Zeichen sind. Zu dieser Zeit, haben wir uns auch weniger geschrieben und uns mehr getroffen 😀
    Heute kannst du die Nachrichten Gratis als ganzes Buch schreiben, wenn du das Bedürfnis hast. Teilweise, könnte dies an dem liegen?

    Ich werde manchmal fast wahnsinnig, wen ich keine Antwort erhalte. Es nervt mich auch, dass ich so abhängig, vom Handy bin. Am liebsten würde ich es zu Hause lassen und zwar täglich. Jedoch kommuniziere ich mit meinem Freund, und das würde ich wiederum definitiv vermissen. Den passenden Lösungsweg ist irgendwo da draussen. Er wird mich schon noch finden 😛

  • Geht mir immer so! Persönlich is real!

  • Also ich interpretiere das einfach so:

    Wenn meine Nachricht gelesen wurde und er ist in der Zwischenzeit öfter online ohne dass er mir zurück schreibt als Desinteresse. Ganz einfach. Mich ärgert das dann jedes mal so sehr dass ich selber das Interesse verliere und wenn dann mal eine Nachricht kommt, keine Lust mehr habe darauf zu antworten.

    Oder noch schlimmer online und Nachricht einfach ungelesen lassen. Ich mein mehr „interessiert mich nicht“ kann das ja gar nicht aussagen…

    Ja whats app ist schon teuflisch 😉 Ich hasse das herum schreiben sowieso.. Nur leider sind die Männer heutzutage nicht mehr in der Lage einfach anzurufen und wenn man selber das Telefon in die Hand nimmt geschockt… tzzz verkehrte Welt

  • Super!!! Einfach super !

  • Komisch,

    hört sich bei diesen Kommentaren an, als ob ich der einzige Kerl bin, dem es genauso wie euch Mädels geht. Ich verstehe das auch nicht, warum die Leute nie zurückschreiben, obwohl sie online sind und die Nachricht gelesen haben. Ich habe da seit kurzem eine junge Dame kennen gelernt und wir hatten uns eigentlich gleich gut verstanden, doch von einem Tag auf den anderen kommt einfach keine Antwort mehr :/

  • Ja das geht mir genauso …. leider 😯 wenn ich meinem Freund schreibe antwortet er eigentlich schnell aber manchmal ist er on und liest meine SMS nicht dann ist er paarmal on aber immer noch nicht gelesen … da frage ich mich auch warum ? Bin ich ihm nicht wichtig genug oder hat er keine zeit …. aber wenn er so oft online ist kann er dich antworten, dass verstehe ich nicht … Vielleicht sind Frauen was das angeht auch anders als Männer …. ich weiß auch nicht hm

  • Dieser Text drang in meine Seele ein und sagte: „ENDLICH! Ich bin nicht die einzige.“.
    Ich habe oft dasselbe Problem, mache mir zuviele Gedanken und sage zu mir selbst, dass er eh kein Interesse hat nur um mich besser zu fühlen, was nicht so ist. Ich fühle mich da nicht besser, ich versuche mir nur nicht noch mehr Hoffnungen zu machen.

    Ich verstehe dennoch nicht, wenn man online ist und das mehrmals, wieso antwortet man nicht? Oder schreibt etwas nettes wie: „“Hey, wie war dein Tag?“
    Oder noch etwas dazugehängt wie „Meiner war stressig“. Das man sich zumindest beteiligt fühlt und darüber schreiben kann, aber das ist auch nur eine Wunschvorstellung.

    Ich glaube, dass wir irgendwie alle in dem selben Topf zusammenhängen und oft Selbstzweifel haben. Es könnte alles so einfach sein, aber es wird einfach schwieriger gemacht.

    Nunja, wollte mich einfach mal beteiligen, der Text wurde super geschrieben!

  • Stimme da absolut zu wie gefangen wir in diesen technischen Kleinigkeiten sind. Manchmal ertappe ich mich auch wie ich dann alles abchecke und total unruhig werde….wie bescheuert kann man sein….Mittlerweile hab ich die gelesen und zuletzt online funktion einfach geblockt…weil es in der Regel viele einfache Erklärungen für nicht antworten gibt

  • Ich erkenne mich auch wieder… Muss echt lockerer sehen

  • Ja so ist
    Nervt mich echt auch auf, egal wer mir gerade nicht antwortet
    Ich finde es einfach unhöflich nicht zu antworten. Mittlerweile rege ich mich nicht auf weil es einfach keine Bedeutung hat. Da schreibe ich halt mal was wieder und siehe da es kommt Antwort und manchmal richtig nett. Man kann es eh nicht ändern
    Und man kann seine Zeit sinnvoller nutzen , egal ob Teeni oder Reife Frau.

  • Ich erkenne mich da auch sehr gut wieder…. Und wir mädels übertreiben da echt….. Aber, was ist so Schwer daran zu antworten/schreiben?!? Zumal er eh doch schon online ist…das dauert keine minute

  • Hallo ihr lieben, also ich bin gerade so in dem Strudel drinn ,und warte das er mir schreibt, und da Ich sehe das er oft on ist frage ich mich bloß wieso meldet er sich bei dir nicht ,denn so gross kann sein Stress doch nicht sein. Verliere irgendwie auch irgendwie das Vertrauen in die Ehrlichkeit eines Menschen .
    Also ich habe mich mal wieder in euren Nachrichten wieder gefunden. Leider.

  • Hey, dein Beitrag hat mir wirklich sehr geholfen. Ich bin, leider, auch eine Person die gerne mal richtig sauer und enttäuscht ist, wenn ich keine Nachricht von meinem Liebsten bekomme. Und jedesmal warte ich dann Stunden darauf oder bin bis tief in die Nacht wach, weil ich mir jedesmal erhoffte noch ein Lebenszeichen zu bekommen. Obwohl ich ganz genau weiß, dass er oder auch meine Freundinnen schon lange schlafen 😀

    Daher habe auch ich den Online Status und die Lesebestätigung in Whats APP ausgestellt, damit ich nicht mehr zu schnell Urteile. Das hilft schon ganz schön. Allerdings ist immer noch mein Problem , wenn nir jemand bis später schreibt, dass ich dann nach so 2 Std. echt traurig werde und mir sonst was einbilde .. Manchmal denke ich dann, ich wäre ihm nicht wichtig oder er hat mit vergessen. Aber mittlerweile habe ich einen ganz guten Weg gefunden diesen Gedanken aus dem Weg zu gehen, indem ich mein Handy einfach mal weglege oder ausschalten. Sodass mich keiner erreicht. Dann gönn ich mir mal ein Bad oder geh Spazieren oder mache Sport. Und wenn ich mein Handy an mache habe ich evtl. eine Nachricht und kann mich freuen.

  • Dem kann man nichts mehr hinzufügen! Einfach perfekt geschrieben und sooo wahr! Habe mich gerade selber dabei erwischt und im oben geschriebenen Text wieder erkannt!

  • Auch wenn der Eintrag schon etwas älter ist, sehr gut. Ertappe mich auch immer wieder dabei zu „kontrollieren“. Daher habe ich als Selbstkontrolle diese doofen blauen Häkchen und den Online-Status deaktiviert. Um quasi wieder SMS-Zustände zu schaffen 🙂

    Vielen Dank auch für den Rat im Kommentar: „Alles was du tust ist ok, wenn du dahinter stehst.“
    Finde ich ganz großartig und werde ich mir zu Herzen nehmen!!

  • Ach ich kenne das, mach das auch gerade mit. Wenn ich dann darüber nachdenke, komme ich mir selbst lächerlich vor. Ich vermisse die Zeit als ich mich gefreut habe wenn ich von einem Mann den ich mochte 1 – 2 sms am Tag gekriegt hab, da war der Tag geretttet. Jetzt reichen mir 20 WhatsApp-Nachrichten nicht weil es ja noch mehr sein könnten, weil er ja ohnehin ständig online ist. Kranke Welt, eine WhatsApp-Diät muss her glaube ich 😉

  • Hihi ich musste auch schmunzeln da es mir gerade genauso geht. „Er war doch online, warum schreibt er mir nicht? Er schreibt sicher mit einer anderen!“. Ich vermisse die Zeiten als ich mich gefreut habe, wenn ich 1-2 sms am Tag bekommen habe, jetzt bin ich süchtig danach ständig und ununterbrochen auf WhatsApp zu schreiben und wenn er nicht gleich antwortet, fange ich an zu grübeln. Eindeutig: eine WhatsApp-Diät muss her 😉 es gibt doch so viel Wichtigeres womit man sich beschäftigen kann 😉

  • 🙂 Ja, da hast du recht, manchmal haben wir echt einen an der Waffel. Und zum Thema „Das muss ja der Mann machen“ habe ich folgende Erfahrung gemacht: Alles was du tust ist ok, wenn du dahinter stehst. Gilt für alle Lebenslagen. Denn wenn wir mal das Beispiel von oben nehmen. Wenn du ihm nicht schreibst nur weil du nicht „sollst“, du würdest aber gerne weil du den Menschen gern magst, dann wirst du dir in den Popo beissen, wenn er irgendwann sagt „Das war’s“ weil er das Gefühl hat du hättest kein Interesse.

  • DerArtikel hat mich gerade so schmunzeln lassen! Denn genauso ist es… date zu Zeit einen Kerl, den ich toll finde. der Mir seit unserem letzten Treffen aber noch nicht geschrieben hat – aber er ist ja ständig bei WhatsApp online! Also warum meldet er sich nicht? Mit wem schreibt der denn dann?
    Und selbst einfach schreiben: nein, muss ja der Mann machen!

    Obwohl ich doch bereits beobachtet habe, dass er nicht jeden Tag, wenn dann aber durchaus lieb und viel schreibt. Wir Frauen haben manchmal schon einen an der Waffel! Und WhatsApp und co mit ihren Onlinestatussen und gelesen-Meldungen machen es nicht besser

  • Wie recht du hast!!!

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH