Registrieren Login

Emotionale Kommunikation ist das A und O

Die Kunst des Flirtens

BlogbildFlirten ist die Kunst, mit jemandem Spaß zu haben, während man die sexuelle Spannung verstärkt. Wenn Kinder das tun, nennt man es necken; wenn es Erwachsene tun, flirten.

Dieses spielerische Necken oder Hänseln versteht man unter dem Begriff „flirten“. Idealerweise mischst du das mit einem kleinen bisschen Übermut. Gepaart mit Humor wird dies zu einer explosiven Mischung.

Flirten ist der perfekte Weg, eine Konversation mit einem Menschen aufrecht zu halten oder weiterzuführen. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, sich mit der Person zu verbinden, schließlich offenbarst du Sinn für Humor, während du gleichzeitig sexuelle Spannung aufbaust. Eine weitere Möglichkeit, das Thema Flirten zu betrachten, ist es, absichtlich „negative Stimmung“ zu erzeugen. Wenn du das wieder mit Humor kombinierst, wird beispielsweise eine leichte Beleidigung als Flirt aufgefasst werden. Zum Beispiel könntest du sie oder ihn „Gör“ oder „Fratz“ nennen. Das ist zwar prinzipiell eine negative Bemerkung, kommt aber mit einem Lächeln auf den Lippen als flirthaft rüber.

Eine absolut notwendige Fähigkeit, die in ALLEN sozialen Situationen benötigt wird, ist die Fähigkeit, zuhören zu können. Wenn es ums Flirten geht, ist zuzuhören gleich doppelt wichtig. Dein Gegenüber wird dir oft tolle Möglichkeiten zum Flirten geben, aber du musst präsent genug sein, das auch mitzubekommen. Wenn du also erst überlegen musst, „was die nächste Sache ist, die ich jetzt sagen kann“, dann stehen deine Karten natürlich nicht so gut.

Auf was solltest du dabei achtgeben?

Na ja, höre auf jeden Fall auf Fakten und Details aus dem Leben der Person. Es ist sehr beeindruckend, wenn du das später in der Unterhaltung noch abrufen kannst. Bezogen auf die Kunst des stilvollen Flirtens, versuche Dinge, die dein Gegenüber sagt, FALSCH zu verstehen. Du solltest den anderen auch auf jeden Fall mit Versprechern aufziehen (freudsche Versprecher sind GROSSARTIGE Gelegenheiten, um zu flirten). Was du nicht solltest, ist irgendeine Fähigkeit in der sozialen Interaktion zu übertreiben, das gilt auch für das Flirten. Variiere also. Geschicktes Flirten zeigt deinem Gegenüber, dass du emotionale Kommunikation verstehst und nicht wie der durchschnittliche Typ oder Frau bist, das seinen Gesprächspartner mit einem Fragebogen erschlägt. Lass mich an dieser Stelle ein paar Beispiele geben, damit du verstehst, was ich meine:

  • Ihr seid echt fies. Erinnert mich an die Rabauken vom Spielplatz in der dritten Klasse, die mich immer mit Sand beworfen haben. Andersrum sind die auch letztendlich von der Schule geflogen, Problemkinder. Jetzt Knastbrüder. Seht ihr, wo die Reise für euch hingeht?
  • (Wenn er/sie viele „Test“-Fragen stellt): Ich mag, dass du so viele Fragen stellst. Das zeigt, dass du sowohl neugierig als auch intelligent bist. Du erinnerst mich an Miriam Peters, die immer ganz vorne saß und versucht hat, den Lehrer mit ihren schweren Fragen zu beeindrucken. (Wenn sie dann weiterhin viele Fragen stellt, sprechen Sie sie mit „Miriam“ an).
  • (Wenn er/sie dich wegen deiner Kleidung aufzieht): Wie niedlich, wir haben Heidi Klums kleine Schwester hier…
  • Eine spielvolle Disqualifikation kann oft einen sehr starken Effekt haben: „Weißt du, du und ich, wir würden niemals zueinander passen – wir sind uns zu ähnlich, und das gibt immer zu viel Drama und Herzschmerz…“ Sag das mit einem Schmunzeln, einem leichten Lächeln. Dann redest du wieder ganz normal mit ihr/ihm. Gerade attraktive Menschen sind es überhaupt nicht gewöhnt, solche Dinge zu hören. Dagegen sind sie gewöhnt zu hören:

 

„Kann ich dir was ausgeben?“

„Du bist richtig hübsch!“

„Krieg ich deine Nummer?“

Bitte, gerade an die Männer gerichtet, VERMEIDET DIESE PHRASEN! Die Männer, die so etwas sagen, werden sofort in die Kategorie „gruselig“ und „Der hat´s aber nötig“ gesteckt. Das ist offensichtlich nicht der Eindruck, den wir hinterlassen wollen.

Lass uns also dieses Konzept des Flirtens in ein paar Richtlinien fügen:

  • Es muss alles spielerisch geschehen.
  • Mach dich über dein Gegenüber „lustig“ – aber halt dich dabei lieber von seinem Aussehen fern oder von dem was er/sie trägt, da die meisten Menschen dazu tendieren, bei diesen Themen sehr sensibel zu reagieren. Wenn er/sie aber etwas trägt, das offensichtlich Aufmerksamkeit erzeugen soll – zieh ihn/sie damit ruhig auf.
  • Übermut ist hilfreich – warum? Wenn du übermütig bist, kommunizierst du unterschwellig, dass dir alles egal ist. Selbst wenn du gerade mit ihr/ihm sprichst. Dies bringt die Person aus dem Gleichgewicht und macht sie neugierig. Übertreib es aber nicht!
  • Höre zu – ich kann das gar nicht genug betonen. Viele Frauen und Männer werden dir oft Vorlagen geben, aber die musst du dann auch mitbekommen. Wenn du genau zuhörst, wirst du außerdem bemerken, dass vielleicht gerade mit DIR geflirtet wird.
  • Versuch zu guter Letzt ein paar Komplimente einzustreuen, ansonsten wirst du nie übers Flirten hinaus. Indem du deinem Gegenüber für Dinge Komplimente machst, die dir an ihm aufgefallen sind, zeigst du ihm, dass du ihm Aufmerksamkeit schenkst, dass du sehr gut reden kannst und dass du verstehst, wie man eine Konversation führt und lenkt. 

 

Dein Chris Parker

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH