Registrieren Login

„Nächstes Jahr werde ich endlich…“

Sinn und Unsinn von guten Vorsätzen

Blogbild_2014Ich glaube wir sollten uns mal über Selbstbelohnung und gute Vorsätze unterhalten (wenn nicht jetzt, wann dann?). Ich habe nämlich so das Gefühl, dass jedes Jahr, sobald Silvester näher kommt, – oder wie in diesem Fall das Jahr noch ganz frisch ist – die Leute in der Beziehung „etwas durchdrehen“. Klar, das Ende des Jahres ist natürlich irgendwo der Abschluss eines bestimmten Abschnittes und der Anfang eines neuen, aber man sollte sich eventuell nicht ganz so genau daran orientieren, was irgendwelche Zahlen auf irgendwelchen Blättern oder Anzeigen sagen…

Folgendes ist eine Tatsache: Die Menschen überlegen sich ein paar Vorsätze für das neue Jahr und erwarten dann oft, dass sich mit dem Sprung auf 00:01 Uhr alles sofort ändern wird. Oder man sagt: „Bis zum 7. habe ich noch Urlaub, aber dann…!!!“). Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass die Leute glauben, dass alleine die Tatsache, sich so einen guten Vorsatz überlegt zu haben, schon genug sei, um die erwünschte Änderung im Leben hervorzurufen. Viele scheinen dabei einen Vorsatz mit einem freien Wunsch zu verwechseln. Warum das im Normalfall auch gar nicht weiter schlimm ist, dazu komme ich später noch.

Aber angenommen mein Vorsatz soll sein, mehr Frauen kennenzulernen. Mir ist also klar, dass ich rausgehen und offener werden muss. Ich verbringe dann eine Woche damit, Frauen zu treffen (vielleicht hier, vielleicht durch Speed Dating oder irgendeine andere Art und Weise), aber wirklich weiter komme ich nicht. Erfolgreicher als vorher bin ich nicht geworden, trotz dieses guten Vorsatzes. Warum ist das so? Der Grund dafür ist, dass sich nichts im Leben von jetzt auf gleich ändert: Nur weil das Kalenderblatt umspringt und das Jahr wieder von vorne anfängt, heißt noch lange nicht, dass sich all deine Angewohnheiten und deine Gedankenwelt verändert haben. Darum rede ich in meinen Coachings auch so oft davon, dass man jeden Tag an sich arbeiten muss, um sein Ziel zu erreichen. Große Erfolge im Leben kommen leider auch immer mit großer Anstrengung einher, und sich in etwas zu verbessern braucht Übung und Geduld. Aber sonst wäre es ja auch langweilig.

Tatsächlich haben Untersuchungen sogar gezeigt, dass es ganz sinnvoll sein kann, gute Vorsätze zu haben. Und das hat auch einen Grund: Psychologisch gesehen bringt das Ende des Jahres auch immer einen gewissen Grad an Selbstreflektion mit sich. Überlege dir also, was in der vergangenen Zeit alles gut gelaufen ist und was eher nicht so. Das beginnende neue Jahr kann dann einen Neuanfang darstellen und viel Motivation mit sich bringen. Um die Chancen eines erfolgreichen Vorsatzes zu steigern und um es dir möglichst schwer zu machen, diesen zu brechen, tu dir den Gefallen und erzähl möglichst vielen Leuten davon. Sozialpsychologisch wiederum ist es nämlich so, dass wir unseren Mitmenschen ein gutes Bild von uns vermitteln, sie nicht enttäuschen und zu unserem Wort stehen wollen. Und was würde uns da unangenehmer fallen, als zugeben zu müssen, dass wir eine Woche später schon wieder Kette rauchen? So zumindest die Theorie.

Wichtig ist nur, dass du aufhörst, dich selbst ständig zu beurteilen. Hör auf, dich selber runterzumachen, nur weil etwas im Moment vielleicht nicht ganz so rund läuft oder du Probleme hast. Wenn du dein Ziel nicht gleich am selben Tag erreichst oder mal ein Vorhaben scheitert (obwohl du eventuell gar nicht selber dran Schuld warst), dann ist das auch okay.

Zurück zu den Vorsätzen: Vorsätze sind eine tolle Sache, aber komplett unabhängig von Zeit oder dem Kalender. Ob letzter Tag des Jahres oder Mitte Juli, du wirst nicht darum herumkommen, irgendwann und irgendwo damit anzufangen, deine Pläne auch in die Tat umzusetzen. Und der beste Augenblick dazu ist immer jetzt und hier. Witzigerweise werden die meisten guten Vorsätze für das neue Jahr schon immer freiwillig mit einem Augenzwinkern vorgetragen, gerade wenn die umstehenden Freunde und Bekannte wissen, wie schwer es einem fallen wird, diese auch zu realisieren. Das ist aber auch alles gar nicht schlimm, viele nicht ganz so optimale Bereiche in unserem Leben mögen einen selber etwas ärgern, sind aber Luxusprobleme und haben keine schwerwiegenden negativen Einflüsse auf unser Wohlbefinden.

Aber hast du schon mal einen dieser Sätze benutzt (oder das von jemandem gehört):

  • „Irgendwann mache ich mal in Kanada Urlaub…“
  • „Irgendwann suche ich mir doch noch mal einen neuen Job…“
  • „Irgendwann ziehe ich nach…“
  • „Irgendwann mache ich…“

 

Wenn die Leute „irgendwann“ sagen, dann machen sie es ohnehin nicht. „Irgendwann“ schiebt die Dinge in eine ganz unbestimmte Zukunft. Natürlich gibt es oft fremdbestimmte Umstände im Leben, die das Erreichen von Zielen/Träumen/Wünschen für uns unmöglich werden lassen, aber wenn man etwas wirklich will, sollte man mit dem Begriff nicht ganz so leichtfertig umgehen. Nun überleg doch mal ganz genau und versuche einmal aufzulisten (ruhig im Kopf, überschlag es einfach mal) wie oft und bei welchen Gelegenheiten du dich selbst „irgendwann“ hören sagen kannst. Überleg dir mal, wie oft du das gesagt haben magst und wie oft aus diesem „irgendwann“ tatsächlich ein „heute ist das so“ geworden ist.

Wie gesagt, unter vielen nicht vollzogenen Änderungen leiden wir nicht wirklich. Rauchen mag zwar unvernünftig sein und ja, man sollte regelmäßig Sport treiben, aber so lange es nur nervige Laster sind, die uns beschäftigen und wir dadurch aber keine gesundheitlichen, familiären oder finanziellen Probleme bekommen, sollten wir diese Vorsätze weiterhin ruhigen Gewissens mit einem Lächeln vortragen.

In dem Sinne wünsche ich dir ein gesundes neues Jahr!  😉

Dein Chris Parker

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH