Registrieren Login

Was darf's sein?

Speed Dating, Jumping Dinner oder doch die Ü30-Party?

Beitragsbild_Jumping Dinner

Viele Wege führen nach Rom, sagt man. Neben Online-Dating gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Partner, der zu dir passt, im „echten Leben“ zu finden. Drei möchte ich dir heute vorstellen:

Speed Dating

Speed Dating ist ein Weg für Singles, um andere zu treffen und zu diesen einen ersten Kontakt herzustellen, der vielleicht sogar in einer ernsthaften Beziehung endet. Grundsätzlich verläuft so eine Veranstaltung folgendermaßen: Eine gerade Anzahl von Männern und Frauen sitzen sich gegenüber und tauschen so oft den Platz, dass jeder die Chance bekommt, mit den anderen aus der Gruppe zu reden. Meistens bekommen die Pärchen dabei fünf bis zehn Minuten Zeit, ehe es zum nächsten Gegenüber geht. Am Ende des Abends hat jeder Teilnehmer auf einer Karte angekreuzt, mit welchem Gesprächspartner er gerne mehr Zeit verbringen würde. Direkt im Anschluss oder innerhalb der nächsten Tage erhält man dann (mit Einverständnis des anderen) die jeweiligen Kontaktinformationen.

Es gibt viele Gründe, Speed Dating mal auszuprobieren. Der offensichtlichste Grund versteckt sich schon im Namen: Die „traditionelle“ Art und Weise, neue Leute kennenzulernen, kostet viel Zeit und Mühe. Besonders wenn man selber jobbedingt oder durch andere Verpflichtungen nur sehr wenig Zeit hat, kann man so schnell viele potentielle Partner finden. Außerdem kann man so ohne großen Aufwand seine Smalltalk-Fähigkeiten verbessern. Problematisch ist nur, dass Speed Dating eine relativ oberflächliche Form des Kennenlernens ist. Da wegen der Kürze der Zeit in der das „Date“ stattfindet, ein großer Teil des Eindrucks durch das Aussehen des Gegenübers bestimmt wird, lässt man sich gerade dadurch auch gerne mal täuschen. Charakter und Persönlichkeit von ihm oder ihr bleiben jedenfalls tendenziell eher außen vor. Hinzu kommt, dass du (oder die Anderen) gerne mal schnell „Nein“ ankreuzt, weil ein guter Redner (oder generell jemand, der sich gut verkaufen kann) bei so einer Veranstaltung immer besser abschneidet, als jemand, der eher schüchtern ist und einfach länger braucht, bis er in Gegenwart von Fremden auftaut. Davon abgesehen habe ich jetzt schon öfter gehört, dass gerade Frauen (in ihren Cliquen) einfach nur aus Spaß zum Speed Dating gehen und gar nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Partner sind. Ob das nachweisbar ist, ist eine andere Sache. Vielleicht hat da jemand von euch genauere Einsichten und schreibt das ins Kommentarfeld!

Unabhängig davon sind folgende Punkte noch wichtig:

Speed Dating soll (wie jede andere Form der Interaktion auch) Spaß machen, Verbissenheit wird für alle Teilnehmer eher das Gegenteil bewirken. Versuche dich auch von deiner „Konkurrenz“ abzuheben und vermeide, einfach nur einen Fragenkatalog abzuarbeiten. Biete lieber etwas von deiner eigenen interessanten Persönlichkeit an und fordere im Gegenzug, dass dein Gegenüber ebenfalls etwas über seine Wünsche/Träume/Ziele erzählt.

Jumping Dinner

All den (Hobby-)Köchen unter euch empfehle ich: Jumping Dinner. Das Prinzip: Zwölf sich bis zu dem Zeitpunkt unbekannte Teilnehmer (Achtung: Nicht zwangsläufig Singles!) schließen sich zu 2er-Teams zusammen und kochen. Und zwar jeweils nur einen der drei Gänge.

Der Clou: Jeder Gang wird in einer anderen Wohnung serviert, immer mit vier neuen Teilnehmern. So lernst du an einem Tag ganz entspannt die eben erwähnten zwölf Leute (verteilt auf drei Wohnungen) kennen. Anmelden kannst du dich dabei entweder mit einem Freund oder Freundin oder dir wird ein anderer Teilnehmer zugelost. Zudem darfst du bei der Anmeldung entscheiden, ob du lieber einen weiblichen oder männlichen Partner zur Seite gestellt haben möchtest. Hier könnte zusätzlich zur Tatsache, dass eben nicht jeder der dort Anwesenden zwangsläufig auch Single ist, der nächste Nachteil lauern: Es ist nicht garantiert, dass die Männer/Frauen-Quote auch nur ansatzweise ausgeglichen ist, ein „Überschuss“ von Frauen oder Männern ist durchaus denkbar.

Im Anschluss an das Menü treffen sich aber alle Gäste (sowohl die dir durch deine Gruppe schon bekannten als auch alle anderen, die parallel ihr Essen in den anderen Wohnungen genossen haben) auf einer „Afterparty“. So lernt man innerhalb kurzer Zeit viele neue Leute kennen und hat auch gleich den perfekten Gesprächsstoff. Die Dinner-Events gibt es in jeder größeren Stadt.

Single Partys

Das ist die wohl verbreitetste Form von Veranstaltungen, in denen es darum geht, andere Singles kennenzulernen. Bestimmte Altersgruppen von Ü30 – Ü50 sollen garantieren, dass man sich möglichst unter „Seinesgleichen“ bewegen kann. Ein großer Vorteil: Ü… Partys gibt es meiner Erfahrung nach auch in den verschlafensten Dörfchen, man spart sich also – sollte man eher außerhalb wohnen – das nächtliche Pendeln in die nächste Stadt. Außerdem kann es natürlich je nach Persönlichkeit sehr angenehm sein, wenn das jüngere Publikum an diesen Abenden mal draußen bleiben muss. Eine Sache wird allerdings oft als sehr störend beschrieben: Wenn man Pech hat, treiben sich immer auch ein paar „Spezialisten“ auf diesen Partys herum, die einfach nur ihren Marktwert testen wollen, an einem ernsthafteren Gespräch oder gar Beziehung aber gar kein Interesse haben. Außerdem tendieren die Partygänger, wie überall anders auch, schnell zur Grüppchenbildung (Frauen links, Männer rechts), man sollte also schon wissen, wie man ihn oder sie dann überhaupt am besten anspricht.

Wie mit Allem im Leben, gibt es, wie wir gerade gesehen haben, auch bei jeder denkbaren Form von Single-Events (und ich habe nur einen Bruchteil aufgezählt: Krimi-Dinner Tanzkurse, Dating-Frühstücksbrunch usw. gibt es zum Beispiel auch noch) viele Vor- und Nachteile. Ich möchte aber trotzdem zu einem positiven Fazit kommen und für jede Dating-Art eine generelle Empfehlung aussprechen. Alles was dazu dient, neue Leute kennenzulernen, den eigenen Horizont zu erweitern und Fähigkeiten wie Smalltalk/Geschichtenerzählen usw. zu erlernen, ist eine super Sache. Und wenn ein Jumping Dinner beispielsweise nicht dazu führt, seinen Traumpartner zu treffen, dann ist es doch zumindest für alle die eben aufgezählten Dinge gut. Und wer weiß, vielleicht ist er oder sie ja sogar doch dabei…

Dein Chris Parker

Ein Kommentar

  • guter Tipp, für Leute wie mich, die auf der Suche sind und noch wenig Erfahrung mit solchen Events haben.

    Danke 🙂

Sag uns deine Meinung


Singles warten auf Sie Anmelden
Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen

Was gibt es Schöneres als Erfolgsgeschichten?

Ihr habt euch mit NEU.DE verliebt?

Erzählt uns eure Geschichte
Aktuelle Videos
© 2018 Redaktion: NEU.DE GmbH