Warum sich Männer plötzlich nicht mehr melden

Heute möchte ich euch mal eine kleine Geschichte aus meinem Leben erzählen. Vor kurzem habe ich einen netten jungen Mann kennengelernt. Wir nennen ihn einfach mal Frank. An einem kalten Samstagnachmittag stand ich an einer Ampel und schaute nach links. Dort stand Frank, lächelte mich verlegen an und ich lächelte verlegen zurück. Die Ampel schaltete auf Grün, ich ging weiter, schließlich wollte ich noch ein bisschen shoppen gehen. Doch Frank blieb dran, lief mir den ganzen Weg in die Einkaufsstraße hinterher und sprach mich schließlich an. Was darauf passierte, klingt fast wie ein Märchen. Wir gingen in ein Café, unterhielten uns stundenlang und verabredeten uns für den nächsten Tag. Kaum zu Hause angekommen, traf schon seine erste SMS ein. Viele weitere folgten, in denen er mir immer wieder bestätigte, wie glücklich er war, mich kennengelernt zu haben. Am Sonntag gingen wir zusammen essen. Wieder verstanden wir uns blendend und wir waren schließlich die letzten Gäste im Restaurant. Kurz bevor wir quasi von den Kellnern rausgeworfen wurden, küsste er mich. Von da an sahen wir uns eine Woche lang täglich. Er plante sogar schon, mit mir – seiner Freundin – ein Wochenende nach Paris zu fahren. Doch das nächste Treffen sagte er unverhofft ab, er sei krank. Aber noch immer schien er sehr interessiert zu sein und schickte mir täglich Nachrichten. Manchmal telefonierten wir auch. Nur zu einem Treffen kam es nicht mehr. Aber wie wir Frauen nun mal sind, haben wir sehr feine Antennen. Um es mal auf den Punkt zu bringen: Als er eine ganze Weile „krank“ war, kam mir das Ganze ziemlich spanisch vor. Ich fragte ihn, ob etwas sei. Nein, alles wäre bestens. Bis er sich irgendwann gar nicht mehr meldete. Einen Grund für seinen Rückzug erfuhr ich übrigens nie.

Es gibt viele Gründe für sein Schweigen

Viele Frauen haben in ihrem Leben schon einen Frank kennengelernt oder eine ähnliche Geschichte erlebt. Und sie fragen sich, warum meldet sich ein Mann auf einmal nicht mehr, obwohl er doch so interessiert, wenn nicht sogar verliebt in uns war. Ich kann euch beruhigen, es liegt nicht an euch. Nicht wirklich jedenfalls. Ihr seid tolle Frauen, die es verdient haben, geliebt zu werden. An euch ist auch nichts falsch, ihr habt nur den falschen Mann kennengelernt. Denn meistens spielt irgendwas im Hintergrund eine Rolle, von dem ihr nichts wisst. Euer Flirt hat beispielsweise eine andere Frau kennengelernt, die ihm besser gefiel. Er hat schon eine Freundin oder ist verheiratet. Er hat zu wenig Zeit für eine Beziehung und ist beruflich gerade ziemlich eingespannt. Er hat zurzeit ganz andere Sorgen, die ihn beschäftigen. Oder er hat eure Flirtsignale nicht richtig verstanden und deutet euer Verhalten als Desinteresse. Viele Männer sind nämlich auch unsicher und fürchten sich vor einem Korb. Manche Männer haben auch Angst vor einer festen Bindung oder können sich gerade auf nichts einlassen, weil sie vielleicht noch an ihrer Ex-Freundin hängen oder unter einer schlimmen Trennung leiden. Möglicherweise wollte der Mann euch auch nur erobern und nachdem er bekommen hat, was er wollte, wart ihr uninteressant. Oder er hat schlichtweg das Interesse verloren, weil er ganz andere Vorstellungen und Erwartungen hatte. Wie dem auch sei, es lohnt sich nicht, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was falsch gelaufen sein könnte.

Warum nicht noch mal nachhaken?

Was aber ist, wenn ihr den Typen nicht so ohne Weiteres abhaken könnt? Dann spricht natürlich auch nichts dagegen, sich nach einer Weile noch mal bei ihm zu melden. Schreibt ihm eine nette Nachricht und fragt, wie es ihm geht. Aber macht ihm bitte keine Vorwürfe, dass er sich nicht gemeldet hat. Damit verbaut ihr euch nur die Chance auf eine nette Antwort und baut außerdem zu viel Druck auf. Wenn trotz eurer freundlichen Anfrage jedoch immer noch nichts zurückkommt, scheint euer Gegenüber tatsächlich kein Interesse zu haben. Keine Antwort ist nämlich auch eine Antwort. Denn viele Menschen trauen sich nicht klipp und klar zu sagen, dass es vielleicht doch nicht so gut passt wie anfangs angenommen. Stattdessen melden sie sich einfach nicht mehr. Deswegen müsst ihr der Person aber auch nicht böse sein. Die wenigsten Menschen haben den Mut, andere Personen mit der unangenehmen Wahrheit zu konfrontieren. Das ist zwar ein wenig feige, aber auch nur menschlich.

Auch Männer bekommen Abfuhren

Ich kann euch übrigens beruhigen. Auch Männern passiert es, dass sich eine Frau einfach nicht mehr meldet. Sogar weitaus häufiger als ihr vielleicht glaubt. Auch sie leiden, wenn sie von ihrer Angebeteten nach einem Date oder mehreren Treffen plötzlich nichts mehr hören. Im Gegensatz zu Männern, antworten viele Frauen jedoch häufig noch auf Nachrichten, obwohl sie eigentlich nicht interessiert sind. Sie bleiben dann freundlich, aber distanziert – und hoffen, dass der Mann schon irgendwann aufgeben wird. Das ist für viele Männer schwer zu verstehen, denn sie sind klare Ansagen gewohnt. Keine Antwort bedeutet für sie kein Interesse. Zwischen den Zeilen lesen können die wenigsten. Aber egal, ob jemand gar nicht antwortet oder euch nur hinhält, ihr habt jemanden verdient, der Feuer und Flamme für euch ist. Deswegen muss man manchmal einfach einsehen, dass man seine Zeit mit der falschen Person verschwendet. Das ist aber gar nicht so schlimm, denn jedes Scheitern ist auch die Chance für einen Neuanfang. Und irgendwann findet ihr sicherlich auch einen Partner, der ein wirkliches Interesse hat und euch nicht im Regen stehen lässt.